Zwischenfazit nach 10 Spieltagen


Moderatoren: Mattes75, since72

Re: Zwischenfazit nach 10 Spieltage

Beitragvon Carri on » Di 2. Okt 2018, 11:11

Packt doch mal eure Rechenschieber weg. Und Ultras hin oder her....

Die Jungs sollen weiter Vollgas geben. In jedem Spiel sind 100% Pflicht, dann können wir denke ich jeden in der Liga schlagen.

Und wenn dann am Ende der 3. oder 4. Platz dabei raus springt... :mrgreen:
Wo unsere Fahne weht,
ist es für jedes Schiff zu spät!
Wir sind im Kampfe vereint,
des lieben Gottes Freund
und aller Welt Feind!

Re: Zwischenfazit nach 10 Spieltage

Beitragvon Steveradler » Di 2. Okt 2018, 11:38

Und gegen 60 ist die Haupttribühne schon voll.
Das Grauen kommt um 22 Uhr

Re: Zwischenfazit nach 10 Spieltage

Beitragvon Verwurster » Di 2. Okt 2018, 11:46

Spielertrainer hat geschrieben:4. Die Stimmung im Stadion. Bei vielen Kreisligaspielen herrscht eine bessere und lautere Stimmung als bei uns.


Alter.... lass mal die Kirche im Dorf. ;-)
Zuschauermäßig war das QUANTItativ am Freitag ein Flop vor dem Herrn, aber QUALItativ mindestens phasenweise gar nicht mal übel...

Re: Zwischenfazit nach 10 Spieltage

Beitragvon G. Netz. » Di 2. Okt 2018, 13:04

Es gibt Meinungen, die sagen, dass erste einigermaßen verifizierbare Bewertungen womöglich erst nach dem 15. Spieltag abgegeben werden können. 10 Spieltage würden ausreichen, um wenigstens schon einen gewissen Trend erkennbar werden zu lassen, behaupten wiederum andere.
Zuletzt geändert von G. Netz. am Di 2. Okt 2018, 14:18, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Zwischenfazit nach 10 Spieltage

Beitragvon knauerpauer » Di 2. Okt 2018, 13:56

Verifizierbar wird es nach 38 Spieltagen... So lange warte ich noch.
Einen mach' ich noch. (T. Knauer)

Re: Zwischenfazit nach 10 Spieltage

Beitragvon SCP-Kick » Di 2. Okt 2018, 14:04

Und ich sag´s gerne nochmal; wir standen in der Vergangenheit schon mal auf Platz 1 - nicht nach dem 10. sondern nach dem 18. Spieltag - unter einem gewissen Herrn Loose...Ende bekannt - Platz 8 und grausamer Fußball.

Aktuell sind wir 4. und hinter uns lauern ne Menge bockstarker Kontrahenten...kann innerhalb weniger Wochen ratzfatz Richtung unteres Mittelfeld gehen. :oops:

Was ich damit sagen will ? Vor Spieltag 30 bringt das doch alles eher wenig und ist nix anderes als Spielerei und Kaffeesatzleserei...eine Tendenz, ein Zwischenfazit (wie vom Spielertrainer ja auch bezeichnet) von mir aus.

Fakt ist aber natürlich auch, dass diese 10 Spiele schon mal Spaß gemacht haben (o.k. bis auf eines) und da eine Truppe mit Plan, Teamgeist und auch einer gewissen Qualität auf dem Platz steht...und ein Trainerteam welches einem echt ein gutes Gefühl gibt.

Trotzdem gucke ich weiter nach unten und freue mich, wenn der Abstand dahin grösser als nach oben ist...und das ist momentan ja mal der Fall...noch 10 Siege und das erste Ziel ist erreicht...umso eher, desto besser.

Je länger wir in Schlagweite zu den vorderen 3-4 Plätzen sind, desto mehr Spaß macht das ja - und normalerweise wird so eine Ausgangslage dann demnächst auch das Stadion wieder voller machen. Ich hoffe, dass die Konstellation gegen Wehen eine Ausnahme bleiben wird...diese Mannschaft hat einfach wieder mehr Zuschauer verdient...und dann schauen wir mal weiter - so von Spiel zu Spiel. ;)
"Preußen Münsters größter Gegner ist die eigene Stadt."

welt.de vom 10.04.2017

Re: Zwischenfazit nach 10 Spieltage

Beitragvon Kleini » Di 2. Okt 2018, 14:14

Wie soll denn jetzt die Bewertung aussehen?
Das wir zu den Spitzenteams gehören, so wie Haching und Osna auch?
Das Braunschweig und Rostock um den Klassenerhalt bangen müssen?
Die Liga ist so eng, leistungs- und punktemässig, da reichen ein paar Siege hintereinander um oben mit dabei zu sein und wenn man einige Male keine Dreier holt ist man schnell unten drin.
Und das in einer Liga, wo oft Nuancen über den Ausgang der Spiele entscheiden.

Auch ich bin mit dem bisherigen Saisonverlauf äußerst zufrieden.
Aalen war gottseidank nur ein negativer Ausreisser.
In den anderen Spielen stimmte immer die Einstellung, auch wenn man als Verlierer vom Feld ging.
Mittlerweile lässt Anti die Wechselspielchen sein und vertraut auf eine taktische Anordnung, es hat sich auch eine Stammelf heraus kristallisiert.
Die Leistungen der erfolgreichen letzten Spiele sind Resultat dessen.
Es wird sicherlich auch wieder Rückschläge geben, vor allem wenn Koby oder Dada nen schlechten Tag haben oder ausfallen.
Aber wenn wir zum Schluss auf einem Mittelfeldplatz landen und nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben bin ich zufrieden.

Re: Zwischenfazit nach 10 Spieltage

Beitragvon G. Netz. » Di 2. Okt 2018, 14:22

G. Netz. hat geschrieben:Es gibt Meinungen, die sagen, dass erste einigermaßen verifizierbare Einschätzungen der Liga womöglich erst nach dem 15. Spieltag abgegeben werden können. 10 Spieltage würden ausreichen, um wenigstens schon einen gewissen Trend erkennbar werden zu lassen, behaupten wiederum andere.


Dann eben so. Es nervt übrigens allmählich, dass hier jedes Wort oder auch Nichtwort auf die goldene Waagschale geworfen oder anders ausgelegt wird. Es wird nur noch darauf gelauert, wo man im Text des anderen etwas finden kann, um es dann zu seinem eigenen Nutzen ausschlachten zu können.

Re: Zwischenfazit nach 10 Spieltage

Beitragvon McHanniball » Di 2. Okt 2018, 15:32

So dann schreibe ich hier auch mal meinen ersten Eintrag.
Ich bin momentan absolut euphorisch und hätte nie gedacht nach 10 Spieltagen so gut da zu stehen. Habe nicht jedes Spiel sehen können (zB Aalen), aber was ich bis jetzt gesehen hab gefällt mir total gut. Ich finde man erkennt einen Plan und die kämpferische Einstellung stimmt und es wird ein vernünftiges Pressing gespielt.
Die Jungs kommen wach auf den Platz und sind ab der ersten Minute "voll da". Gerade in der Englischen Woche jetzt war das ein absoluter Punktegarant.

Die Kaderzusammenstellung ist gemessen an den Mitteln ebenfalls bislang top.
Ein Heidmann stellt zu Hazi ein riesengroßes Upgrade dar, das gleiche gilt für Klinge zu Rizzi oder wen man da auch immer nennen möchte.
Bei Dadashov bin ich mir immer noch unschlüssig, finde ihm fehlt zu oft noch die Bindung zum Spiel, auch wenn die letzten Tore natürlich überragend waren.
Einzig bei Hoffmann hätte ich den Vertrag nicht verlängert und finde die Leistung wie eh und je nach seiner Verletzung nicht ansprechend.
Aber auch die internen Neuzugänge wie Borgmann konnten voll und ganz überzeugen, ich finde hier wird wirklich richtig gute Arbeit geleistet. Auch ein Akono kann gerne öfter ins Spiel geworfen werden.

Wenn man so sorgenfrei durch die Saison kommt, wie es gerade aussieht, dann kann es wirklich mal eine Übergangssaison werden, bei der man auf einem vorhandenen Fundament aufbauen kann und im nächsten Jahr tatsächlich wieder nach oben schielen kann.
Wenn es so weiter geht wie bisher - das hoffe ich natürlich - dann wird man auch diese Saison schon ein großes Wort im Aufsteigskampf mitreden können.
Ich sehe uns da allerdings in manchen Bereichen einfach noch zu schlecht besetzt.

Re: Zwischenfazit nach 10 Spieltage

Beitragvon hansindersahne » Di 2. Okt 2018, 16:28

knauerpauer hat geschrieben:Verifizierbar wird es nach 38 Spieltagen... So lange warte ich noch.


Nicht zwingend, der ein oder andere könnte schon am 35. Spieltag Meister sein, oder wiederum andere abgestiegen. :mrgreen: