völlig off topic: Lokalpolitischer Diskussionsthread


Moderatoren: since72, Mattes75

völlig off topic: Lokalpolitischer Diskussionsthread

Beitragvon Nico 4400 Rensing » Do 28. Jun 2018, 08:26

Vielleicht kann man diesen Thread nutzen, um immer mal wieder lokalpoltische Themen zu diskutieren, die nichts mit der Stadionfrage oder anderweitig mit dem Sportclub Preußen Münster zu tun haben.
Gibt es ja so einige Themen wie Wohnungsnot, Umgehungstraße, Knast, Windrad in Handorf, Kasernennutzungs, Kanalverbreiterung, welche die Menschen in der Stadt und den Stadtteilen bewegen.

Eine Frage die mich interessiert ist, warum am Hansaring das Stoetmann Einkaufszenrtum einfach fröhlich weitergebaut werden kann, wenn doch andererseits das Oberverwaltungsgericht den Bebauungsplan bzw. die Baugenehmigung gekippt hat.

https://www.stroetmann.de/immobilienent ... afencenter

http://wiedertaeufer.ms/hafencenter-kei ... n-gar-nix/

Als Zeitungsleser der WN oder der MZ werde in dieser Frage nicht informiert oder aufgeklärt. Das übersteigt offensichtlich die journalistische Arbeit des Aschendorff Verlages. Oder habe ich etwas übersehen?

Ich als naiver, unwissender Bürger denke doch, dass ein richterlicher Beschluss für einen Baustopp sorgen muss. Aber das scheint in der Praxis ja nicht der Fall zu sein. Kann mir das einer erklären warum trotzdem weitergebaut wird und ob sowas ganz normal ist?

Re: völlig off topic: Lokalpolitischer Diskussionsthread

Beitragvon K-Steher » Do 28. Jun 2018, 08:35

Soweit ich das der Presse entnehmen konnte ist der Bebauungplan gekippt, die Baugenehmigung aber nicht. Daher wird wacker weitergebaggert.

Die Verwaltung, bzw. die Stadtspitze ist der Meinung, dass man die vom Gericht beanstandeten Teile des Bebauungsplans "heilen" kann. Daher wird die Baugenehmigung nicht entzogen, da dieses sicherlich auch Schadenersatzansprüche von Stroetmann nach sich ziehen würde.

Interessant wird das Ganze dann, wenn eine Heilung des Bebauungsplans nicht funktioniert.

Re: völlig off topic: Lokalpolitischer Diskussionsthread

Beitragvon Klein Peppi » Do 28. Jun 2018, 08:44

Nico 4400 Rensing hat geschrieben:Vielleicht kann man diesen Thread nutzen, um immer mal wieder lokalpoltische Themen zu diskutieren, ...

Kampfradler in der Promenade zum Beispiel, die unbescholtene Bürger von der Seite anpöbeln!


Im Ernst, gute Idee mit dem Thread, dann muss ich mich nicht alleine über die Lokalpolitik vor der Printausgabe sitzend aufregen. Zu o.g. Thema meine ich aber heute morgen etwas in der WN gesehen zu haben, online offenbar (noch) nicht verfügbar.

Re: völlig off topic: Lokalpolitischer Diskussionsthread

Beitragvon westline/cs » Do 28. Jun 2018, 08:56

Nico 4400 Rensing hat geschrieben:Vielleicht kann man diesen Thread nutzen, um immer mal wieder lokalpoltische Themen zu diskutieren, die nichts mit der Stadionfrage oder anderweitig mit dem Sportclub Preußen Münster zu tun haben.



Feine Idee. Wird bestimmt friedlich ;)
Bei Fragen und Hinweisen schickt uns eine Mail an redaktion@westline.de

Re: völlig off topic: Lokalpolitischer Diskussionsthread

Beitragvon westline/cs » Do 28. Jun 2018, 08:58

Nico 4400 Rensing hat geschrieben:Eine Frage die mich interessiert ist, warum am Hansaring das Stoetmann Einkaufszenrtum einfach fröhlich weitergebaut werden kann, wenn doch andererseits das Oberverwaltungsgericht den Bebauungsplan bzw. die Baugenehmigung gekippt hat.


Die Antwort ist noch relativ einfach: Weil eine Baugenehmigung vorliegt. Die wurde eben NICHT gekippt.

Bebauungsplan und Baugenehmigung sind erstmal zwei verschiedene Paar Schuhe.
Bei Fragen und Hinweisen schickt uns eine Mail an redaktion@westline.de

Re: völlig off topic: Lokalpolitischer Diskussionsthread

Beitragvon Nico 4400 Rensing » Do 28. Jun 2018, 09:07

Klein Peppi hat geschrieben:Kampfradler in der Promenade zum Beispiel, die unbescholtene Bürger von der Seite anpöbeln!


Da will man einmal nett sein und dann sowas....

westline/cs hat geschrieben:Bebauungsplan und Baugenehmigung sind erstmal zwei verschiedene Paar Schuhe.


Das klingt logisch. Das war mir nicht klar. Danke für die einfache Aufklärung (auch an den user K-Steher)

Re: völlig off topic: Lokalpolitischer Diskussionsthread

Beitragvon FernetBranca » Do 28. Jun 2018, 09:22

westline/cs hat geschrieben:
Nico 4400 Rensing hat geschrieben:Vielleicht kann man diesen Thread nutzen, um immer mal wieder lokalpoltische Themen zu diskutieren, die nichts mit der Stadionfrage oder anderweitig mit dem Sportclub Preußen Münster zu tun haben.



Feine Idee. Wird bestimmt friedlich ;)

so friedlich wie ne Ratssitzung :lol:

Re: völlig off topic: Lokalpolitischer Diskussionsthread

Beitragvon No.3 » Do 28. Jun 2018, 12:00

westline/cs hat geschrieben:
Nico 4400 Rensing hat geschrieben:Vielleicht kann man diesen Thread nutzen, um immer mal wieder lokalpoltische Themen zu diskutieren, die nichts mit der Stadionfrage oder anderweitig mit dem Sportclub Preußen Münster zu tun haben.



Feine Idee. Wird bestimmt friedlich ;)


Ja sicher, du kennst das hier doch... :D
Nicht nur wissen wo man her kommt,
auch wissen wo man hin will

Those who know cannot explain
those who don't cannot understand

Re: völlig off topic: Lokalpolitischer Diskussionsthread

Beitragvon Eagle-rider » Do 28. Jun 2018, 12:06

Nico 4400 Rensing hat geschrieben:
Eine Frage die mich interessiert ist, warum am Hansaring das Stoetmann Einkaufszenrtum einfach fröhlich weitergebaut werden kann, wenn doch andererseits das Oberverwaltungsgericht den Bebauungsplan bzw. die Baugenehmigung gekippt hat.



Ich habe mich mit einem der Künstler in der Kunsthalle unterhalten und der kann beim arbeiten gut beobachten, dass er noch nie auf einer Baustelle so viel Aktivität gesehen hat. Die machen weiter, weil Stroetmann bei einem Scheitern des Projektes möglichst viel Schadenersatz geltend machen möchte. Je weiter die gekommen sind desto mehr Geld gibt es. Dass dieses Ding von vornherein niemand wollte und solche Einkaufszentren eine veraltete Idee von Städtebau ist interessiert anscheinend niemanden.
Pro neues Stadion, zur Not eben außerhalb!

Re: völlig off topic: Lokalpolitischer Diskussionsthread

Beitragvon westline/cs » Fr 29. Jun 2018, 08:45

Eagle-rider hat geschrieben:Ich habe mich mit einem der Künstler in der Kunsthalle unterhalten und der kann beim arbeiten gut beobachten, dass er noch nie auf einer Baustelle so viel Aktivität gesehen hat. Die machen weiter, weil Stroetmann bei einem Scheitern des Projektes möglichst viel Schadenersatz geltend machen möchte. Je weiter die gekommen sind desto mehr Geld gibt es. Dass dieses Ding von vornherein niemand wollte und solche Einkaufszentren eine veraltete Idee von Städtebau ist interessiert anscheinend niemanden.



Was ich mich frage: Von welchem "Einkaufszentrum" sprichst du eigentlich? Das ist ein Komplex, in dem Wohnungen und Einzelhandel errichtet werden. Ein Supermarkt, Ärzte, Bäckerei, etc.

Was für ein Konzept soll das sein, das "veraltet" ist? Ist das E-Center an der Friedrich-Ebert-Straße "veraltet"?

Kann es ein, dass hier wer glaubt, da würde ein Einkaufstempel mit Marmor für Besserverdiener errichtet wird?

In dem Quartier werden in einigen Jahren tausende Menschen mehr wohnen. Ist das wirklich so grotesk unsinnig, für die Nahversorgung der Leute etwas anzubieten?

Ich weiß, es ist schwer opportun, immer gegen etwas zu sein. Vor allem dann, wenn es um Investoren und Geld geht.

Aber so simpel ist das meistens nicht. Und Fantasien von Parks und sozialem Wohnungsbau auf Münsters gefragtestem Baugrund sind zumindest ganz fragwürdig.
Bei Fragen und Hinweisen schickt uns eine Mail an redaktion@westline.de