29. Spieltag: SCP - Jena, Sa., 10.3. - 14 Uhr


Moderatoren: Mattes75, since72

Re: 29. Spieltag: SCP - Jena, Sa., 10.3. - 14 Uhr

Beitragvon paralipomena » Sa 10. Mär 2018, 20:04

schaufenster hat geschrieben:2:2 im Heimspiel gegen Jena

Ein Punkt gewonnen? 2 Punkte verloren? Am Ende steht ein 2:2-Remis durch eine klare Steigerung in der 2. Halbzeit. Die Stimmen zum Spiel bekommt ihr von Tobi Rühle, Michele Rizzi, Sandrino Braun, Lucas Cueto, Adriano Grimaldi und Trainer Marco Antwerpen.

http://preussen-schaufenster.de/2018/03/22-gegen-jena

Viel Spaß :P


Danke für die tollen Interviews.
Die Aussage von Rühle zum Schiedsrichter... immerhin ehrlich :D :D :o ;) :lol:

Re: 29. Spieltag: SCP - Jena, Sa., 10.3. - 14 Uhr

Beitragvon G. Netz. » Sa 10. Mär 2018, 20:50

"Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen", um es auf den Punkt zu bringen. Zum Klassenerhalt wird es wohl reichen. Für die neue Saison muss gründlich ausgemistet werden, soweit das möglich ist (MA fordert zurecht bis zu 7 neue Spieler). Wenn man liest, dass ein Stürmer von Jena öfters dem SCP angeboten worden war und MA ihn genommen hätte, scheint doch etwas ziemlich schiefgelaufen zu sein in der Vergangenheit oder auch noch mehr (nur mal als Beispiel). So kann es sportlich einfach nicht weitergehen. Dieses ewige Gewürge und Gestochere nervt nämlich allmählich und will kein Zuschauer mehr sehen.

SR machen Fehler. Also Glück gehabt mit dem Ausgleich aus stark verdächtiger Abseitsposition. Es gleicht sich eben alles aus im Verlaufe einer Saison - oder sollte es zumindest ...

Re: 29. Spieltag: SCP - Jena, Sa., 10.3. - 14 Uhr

Beitragvon Mungo » Sa 10. Mär 2018, 22:55

Mal ganz ehrlich, die erste Halbzeit war unterirdisch. Da gibt es nichts zu beschönigen. Aber die Leistung in der zweiten Halbzeit war meilenweit oberhalb eines Abstiegskandidaten. Klar wurden Megachancen z. B. durch Rühle vergeben, aber der Punkt war insgesamt mehr als verdient. Wir haben Zeitpunkt jetzt 11 Punkte Vorsprung! Ja, Chemnitz hat zwei Spiele weniger. Aber dieses ständig Genöhle, nach jedem kleinen Rückschlag geht mir mittlerweile ziemlich auf die Nüsse. Manchmal habe ich den Eindruck, dass hier Qualitäten eingefordert werden, die fast alle Drittligaspieler nicht haben. Auch Jena hat gute Gelegenheiten stümperhaft vergeben. Lasst doch mal die Kirche im Dorf. Neue Spieler brauchen wir, aber so zutun, als ob die letzen Wochen kein Fortschritt wäre, ist doch wohl weit an der Realität vorbei!!

Re: 29. Spieltag: SCP - Jena, Sa., 10.3. - 14 Uhr

Beitragvon otte61 » So 11. Mär 2018, 08:11

paralipomena hat geschrieben:
schaufenster hat geschrieben:2:2 im Heimspiel gegen Jena

Ein Punkt gewonnen? 2 Punkte verloren? Am Ende steht ein 2:2-Remis durch eine klare Steigerung in der 2. Halbzeit. Die Stimmen zum Spiel bekommt ihr von Tobi Rühle, Michele Rizzi, Sandrino Braun, Lucas Cueto, Adriano Grimaldi und Trainer Marco Antwerpen.

http://preussen-schaufenster.de/2018/03/22-gegen-jena

Viel Spaß :P


Danke für die tollen Interviews.
Die Aussage von Rühle zum Schiedsrichter... immerhin ehrlich :D :D :o ;) :lol:


Jepp, sehr interessante Antworten. Klasse von Euch!

Klare Worte zur unterirdischen Leistung in Halbzeit 1.

Antwerpen hat demnach in der Pause eine klare Ansage gemacht und damit die Mannschaft auch erreicht. Und die Mannschaft hat das gemacht, was sie in dieser Saison häufig nicht gemacht hat: Eine deutliche Reaktion gezeigt und eine andere Spielweise an den Tag gelegt. Und ich kann auch mit dem Punkt leben, weil die weniger ausgeruhte Mannschaft den Schalter nochmal umlegen konnte. Was Paderborn kann, können wir manchmal auch. ;)

Antwerspens Aussage zu Koby war sehr eindeutig. Wenn abgesprochen war, möglichst keine Rückgaben auf den Torwart zu machen, dann ist Kobys Aktion vor dem 0:1 natürlich völlig daneben. :roll:

Zu MA:
Er macht bisher viele Dinge richtig:
Er hat Einfluß auf das Team, er hat überraschende Ideen, er rotiert mit den schmalen Kader erfolgreich, er hat die zunehmende Ratlosigkeit und die schleichende Lethagie rund um den Verein vertrieben, die unter BM zunehmend eingetreten war und er ist auch persönlich gereift.
Bemerkenswert auch, dass Antwerpen häufig die "Wir-Form" wählt und damit den Co-Trainer aufwertet.

Ich bin, Stand heute, froh, dass die Verantwortlichen im Winter den Cut gemacht und gewagt haben und Antwerpen jetzt hier ist.
Und das sage ich als jemand, der BM sehr schätzte und immer noch schätzt.
Ich bekomme sogar schon wieder Lust auf die kommenden Saison, ...wenn wir drinbleiben und die Verantwortlichen den Kader sinnvoll verstärken können.

Re: 29. Spieltag: SCP - Jena, Sa., 10.3. - 14 Uhr

Beitragvon laTulpenKlocke » So 11. Mär 2018, 11:25

Sehe das auch wie Otte. Ich bin auch ein großer Fan von Benno gewesen und hätte weiter an ihm festgehalten. Von Anti als Trainer bin ich nicht wirklich überzeugt gewesen. Irgendwie fand iCh ihn als Spieler nie wirklich sympathisch. Als Trainer ist er aber irgendwie ein ganz anderer Mensch. Ein authentischer und sympathischer Mensch, der fachlich einiges auf dem Kasten hat
Habt euch lieb!

Re: 29. Spieltag: SCP - Jena, Sa., 10.3. - 14 Uhr

Beitragvon Mungo » So 11. Mär 2018, 12:11

Die Interviews haben mir auch gut gefallen, vor allem, was MA zu sagen hat. Sich selber für die falsche Aufstellung in die Verantwortung zu nehmen! Das gefällt! Zudem kritisiert er Kobi nachvollziehbar für die Leistung gestern, verteidigt ihn aber auch wegen der besseren Leistungen in den Spielen zuvor.

Re: 29. Spieltag: SCP - Jena, Sa., 10.3. - 14 Uhr

Beitragvon Klein Peppi » So 11. Mär 2018, 13:14


Re: 29. Spieltag: SCP - Jena, Sa., 10.3. - 14 Uhr

Beitragvon MeeBy » So 11. Mär 2018, 19:27