Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort etc


Moderatoren: since72, Mattes75

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon SCP-Arch » Mo 18. Mär 2019, 13:41

Nun ja, mit 40 - 50 Millionen kommt man nicht weit. Alleine ein Stellplatz kostet bei den günstigsten Bedingungen 7.500 Euro (z.B. auf dem Feld mit viel Platz). Bei ungünstigen Bedingungen bis zu 45.000 Euro (Tiefgaragen, schlechter Untergrund ec.).

Bei den nötigen Stellplatzvorrausserzungen ist das Kapital weg, ohne beim Stadion etwas gemacht zu haben. Es geht bei der Summe nur entweder oder. Die Alternative ist ein Gesamtetat von ca. 80 Millionen Euro Netto.

Sollte jedem hier klar sein. Erstrecht nach den Kostenanylasen der Stadt bei anderen, einfacheren Standorten.

-

Das diese Geld auch an anderen Stellen (besser) gebraucht wird, kann ich nur unterschreiben.

Doch die Politik hat die günstigsteren Alternativen abgeblockt und somit kann nur noch die teure Variante gemacht werden.

Jetzt noch einen Rückzieher auf Verweis für sinnvollere Aufgaben kann ich trotzdem nicht befürworten, da es einem Freifahrtschein gleich käme.

Hier muss ganz klar die Politik immer wieder vor Augen geführt werden, was sie teuer verbockt haben, sowie der WN (zwecks medialer Unterstützung) und auch den anti alternativen Standort Fans innerhalb von Münster.

Jetzt wird es eben teurer, auch durch das lange warten (min. 5% teurere Baukosten pro Jahr des nicht Bauens).

Ich behaupte auch, dass das Geld bei einer Absage trotzdem nicht an den nötigen Stellen ankommen würde, da die Politiker in Münster machen können was sie wollen. Aber das ist ein anderes ideologisches Thema.

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon Standfußballer » Mo 18. Mär 2019, 15:12

Tigeradler hat geschrieben:...


Nach dem Lesen Deiner Zeilen komme ich zu dem Schluß, dass wir den Laden dicht machen sollten.
Bringt doch eh alles nix.

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon hansindersahne » Mo 18. Mär 2019, 16:02

Tigeradler hat geschrieben:........


Alberner Schnick Schnack

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon Deichgraf06 » Mo 18. Mär 2019, 17:01

SCP-Arch hat geschrieben:Nun ja, mit 40 - 50 Millionen kommt man nicht weit. Alleine ein Stellplatz kostet bei den günstigsten Bedingungen 7.500 Euro (z.B. auf dem Feld mit viel Platz). Bei ungünstigen Bedingungen bis zu 45.000 Euro (Tiefgaragen, schlechter Untergrund ec.).

Bei den nötigen Stellplatzvorrausserzungen ist das Kapital weg, ohne beim Stadion etwas gemacht zu haben. Es geht bei der Summe nur entweder oder. Die Alternative ist ein Gesamtetat von ca. 80 Millionen Euro Netto.

Sollte jedem hier klar sein. Erstrecht nach den Kostenanylasen der Stadt bei anderen, einfacheren Standorten.

-

Das diese Geld auch an anderen Stellen (besser) gebraucht wird, kann ich nur unterschreiben.

Doch die Politik hat die günstigsteren Alternativen abgeblockt und somit kann nur noch die teure Variante gemacht werden.

Jetzt noch einen Rückzieher auf Verweis für sinnvollere Aufgaben kann ich trotzdem nicht befürworten, da es einem Freifahrtschein gleich käme.

Hier muss ganz klar die Politik immer wieder vor Augen geführt werden, was sie teuer verbockt haben, sowie der WN (zwecks medialer Unterstützung) und auch den anti alternativen Standort Fans innerhalb von Münster.

Jetzt wird es eben teurer, auch durch das lange warten (min. 5% teurere Baukosten pro Jahr des nicht Bauens).

Ich behaupte auch, dass das Geld bei einer Absage trotzdem nicht an den nötigen Stellen ankommen würde, da die Politiker in Münster machen können was sie wollen. Aber das ist ein anderes ideologisches Thema.


Dafür aber keine Zinsen! Auf ein LOI ist eh kein Verlass! Ich glaube noch nicht an das Vorhaben und kann verstehen, dass go Walther go keine Lust mehr hat! Mit Straesser ist das ganz dünnes Eis! :oops:
Auch im Orchester des Lebens dringt das Blech am meisten durch.

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon Mattes75 » Mo 18. Mär 2019, 17:43

Deichgraf06 hat geschrieben:
Dafür aber keine Zinsen! Auf ein LOI ist eh kein Verlass! Ich glaube noch nicht an das Vorhaben und kann verstehen, dass go Walther go keine Lust mehr hat! Mit Straesser ist das ganz dünnes Eis! :oops:



Wer sagt das?
112 Jahre Tradition aber keine Zukunft!?!
Quo Vadis SCP?!?

Münster - Erphoviertel - Hier schlägt das Herz des Fußballs

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon Deichgraf06 » Mo 18. Mär 2019, 18:11

Meine Einschätzung! ;) Ach ja, wird hier ja nicht geduldet!
Auch im Orchester des Lebens dringt das Blech am meisten durch.

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon Mattes75 » Mo 18. Mär 2019, 18:12

Klar wird die Geduldet. Ich wollte halt nur gerne wissen, auf welche Grundlage deine Aussage basiert um diese besser Einschätzen zu können ;)
112 Jahre Tradition aber keine Zukunft!?!
Quo Vadis SCP?!?

Münster - Erphoviertel - Hier schlägt das Herz des Fußballs

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon trainer » Mo 18. Mär 2019, 20:30

Danke Tigeradler -habs gerade erst gelesen -
wenn nicht mein Dank für eine realistische Einschätzung
eh gleich wieder gelöscht wird.
Armseliger SCP und der Rest davon !

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon Vizemeister » Mo 18. Mär 2019, 21:57

Mein Gott, der Verein auf dem Weg nach unten und die Netzzombies kriechen aus ihren Gräbern. Hochnotpeinlich.

Die Unterstellungen, die hier über Seinsch verbreitet werden, zeugen einfach nur von einem extremst schlechten Informationsstand. Wie immer.

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon redcard » Mo 18. Mär 2019, 23:36

Und wieder haben wir hier einen Schlauschwätzer mehr, der uns die Welt erklärt. Alles hier schon thematisiert worden, sprich olle Kamellen. Hat aber wohl die Subventionen ans Theater vergessen. Hätte in diesem Zusammenhang auch noch mehrfach wiederholt werden können.
Solche "Aufsätze" sind nicht dazu angetan, mich hier vom Hocker zu reißen. Den SCP gibt es seit113 Jahren. Wieviel Knete hat denn die Stadt in dieser Zeit für die von Dir angesprochenen Dinge gelatzt? Weißt Du nicht? Aber jetzt, wo wir kurz vor dem Abstieg stehen, hauen wir solche Sachen mal raus. Du bist vielleicht ein armer Wicht, aber kein SCP-Fan. Bist Du eigentlich Vereins-Mitglied?
Am Ende muss man stark sein!