Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort etc


Moderatoren: Mattes75, since72

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon Party Smartie » Fr 7. Dez 2018, 08:51

Leute die den Verein völlig vor die Wand gefahren haben, dürfen hier täglich unter wechselndem Nick weiter Ihre Lügen verbreiten.

Meine Unverschämtheiten wurden damals "leider" immer mit einer Sperre bedacht :lol:

Es war "erschreckender Weise" aber nichts als die Wahrheit!!!!!!!!!!!!! :idea:
Und dann war er weg........Amaury J. Kwak......watschel watschel!

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon seit1962 » Fr 7. Dez 2018, 09:02

dike77 hat geschrieben:
seit1962 hat geschrieben:So, jetzt ganz klar: Mittwoch alle zur Ratssitzung!


Denen ist doch vollkommen wurschd ob da 10, 30 oder 50 nervige SCP-Pupsköppe auf den billigen Plätzen hocken....vollkommen irrelevant für CDU/Grüne, die ziehen ihren Kram durch.


So, jetzt ganz klar: Mittwoch alle zur Ratssitzung!

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon hansindersahne » Fr 7. Dez 2018, 09:08

A43Preuße hat geschrieben:
Und das konnte also nur bzw. ausschließlich durch die Ausgliederung gelöst werden? Und nur durch namenlose Investoren? Nein, das nehmen viele normal denkende Preußenfans schlicht nicht ab. Man ist erstaunt, wie willfährig die Gefolgschaft hier durch Vermutungen und Hoffnungen war. Und all das fällt uns jetzt auf die Füße. Wahrheit ist nicht Troll, sondern sollte zu ertragen sein.



Die Schizzophrene Autobahn, die offensichtlich aus hohem Hause stammt, ist ziemlich sicher kein Vereinsmitglied, sonst würde seine Durchlaucht nicht immer wieder den gleichen Käse von sich geben. Und ja ich bin der Meinung das man dich sofort löschen sollte.

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon Pölle » Fr 7. Dez 2018, 09:17

Cpt.Howdy hat geschrieben:
Ralf G, hat geschrieben:"Preussen ist nicht das Wichtigste."
Aussagen der Grünen, wie diese vom heutigen Tag, zeigen deren wahres Gesicht in der Debatte.
"Keine Bagger vor 2020" zeigen dabei den schweren und langen Weg der vor den Preussen liegt.
Vgl. WN 06.12.18 online


Womit sie ja auch recht haben.

Ein Neubau wäre, wenn überhaupt, auch nicht vor 2020 gestartet.


Es gibt immer wichtigere Dinge, z.B. auch wichtigere Dinge als der Zoo, Theater, Knecht Ruprecht usw. trotzdem werden und müssen auch unwichtigere Dinge angegangen werden. Ein Stadion gehört zur Infrastruktur einer Stadt wie Münster ganz einfach dazu und das wir jetzt über 40 Millionen reden, ist die Folge von der jahrzehntelangen Ansicht, alles andere ist wichtiger als das Stadion...

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon Klein Peppi » Fr 7. Dez 2018, 09:50

SteinfurterSCP06 hat geschrieben:
A43 hat geschrieben:irgendeinen Sermon

ellenlange Texte

Meine Güte, Steinfurter, ich weiß nicht, ob ich dich wegen deiner Geduld bewundern oder doch eher bemitleiden soll (sorry), aber siehst Du denn wirklich nicht die Intention hinter diesem Unsinn? Lass den doch bitte einfach laufen, wie es mittlerweile alle hier tun. Der läuft sich schon aus.

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon der_dude » Fr 7. Dez 2018, 09:55

Danke. Und bitte hört auf zu zitieren. Ist echt kaum auszuhalten.

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon Cpt.Howdy » Fr 7. Dez 2018, 09:56

Pölle hat geschrieben:
Cpt.Howdy hat geschrieben:
Ralf G, hat geschrieben:"Preussen ist nicht das Wichtigste."
Aussagen der Grünen, wie diese vom heutigen Tag, zeigen deren wahres Gesicht in der Debatte.
"Keine Bagger vor 2020" zeigen dabei den schweren und langen Weg der vor den Preussen liegt.
Vgl. WN 06.12.18 online


Womit sie ja auch recht haben.

Ein Neubau wäre, wenn überhaupt, auch nicht vor 2020 gestartet.


Es gibt immer wichtigere Dinge, z.B. auch wichtigere Dinge als der Zoo, Theater, Knecht Ruprecht usw. trotzdem werden und müssen auch unwichtigere Dinge angegangen werden. Ein Stadion gehört zur Infrastruktur einer Stadt wie Münster ganz einfach dazu und das wir jetzt über 40 Millionen reden, ist die Folge von der jahrzehntelangen Ansicht, alles andere ist wichtiger als das Stadion...


Es wird doch angegangen. Wartet doch mit eurer Hetzerei erstmal ab. Am 12. ist Ratssitzung und dann schauen wir mal. Es wird etwas passieren, die Frage ist in welchem Umfang. Aber es wird eine Verbesserung geben, auf die wir schon Ewigkeiten warten.
And on the 8th Day, God created Preußen Münster

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon Cpt.Howdy » Fr 7. Dez 2018, 09:59

Party Smartie hat geschrieben:Leute die den Verein völlig vor die Wand gefahren haben, dürfen hier täglich unter wechselndem Nick weiter Ihre Lügen verbreiten.

Meine Unverschämtheiten wurden damals "leider" immer mit einer Sperre bedacht :lol:

Es war "erschreckender Weise" aber nichts als die Wahrheit!!!!!!!!!!!!! :idea:


A43 hat den Verein vor die Wand gefahren? Krass

Meinst du dein unerträgliches Amaury Bashing? War nicht besser, als das Geschreibsel von der Autobahn.
And on the 8th Day, God created Preußen Münster

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon Vizemeister » Fr 7. Dez 2018, 10:05

Cpt.Howdy hat geschrieben:
Pölle hat geschrieben:
Cpt.Howdy hat geschrieben:
Womit sie ja auch recht haben.

Ein Neubau wäre, wenn überhaupt, auch nicht vor 2020 gestartet.


Es gibt immer wichtigere Dinge, z.B. auch wichtigere Dinge als der Zoo, Theater, Knecht Ruprecht usw. trotzdem werden und müssen auch unwichtigere Dinge angegangen werden. Ein Stadion gehört zur Infrastruktur einer Stadt wie Münster ganz einfach dazu und das wir jetzt über 40 Millionen reden, ist die Folge von der jahrzehntelangen Ansicht, alles andere ist wichtiger als das Stadion...


Es wird doch angegangen. Wartet doch mit eurer Hetzerei erstmal ab. Am 12. ist Ratssitzung und dann schauen wir mal. Es wird etwas passieren, die Frage ist in welchem Umfang. Aber es wird eine Verbesserung geben, auf die wir schon Ewigkeiten warten.


Ob es wirklich angegangen wird, wird sich noch zeigen. Und ob es Verbesserungen gibt auch. Die ersten 10 Mios gehen wahrscheinlich für die Infrastruktur eines Mehrwegbecherpfandsystems drauf. Und dafür darf der Verein dann eine halbe Mio Miete im Jahr zahlen.

Re: Preußenstadion, aktuelle Diskussion... Politik, Standort

Beitragvon SteinfurterSCP06 » Fr 7. Dez 2018, 10:23

Klein Peppi hat geschrieben:Meine Güte, Steinfurter, ich weiß nicht, ob ich dich wegen deiner Geduld bewundern oder doch eher bemitleiden soll (sorry), aber siehst Du denn wirklich nicht die Intention hinter diesem Unsinn? Lass den doch bitte einfach laufen, wie es mittlerweile alle hier tun. Der läuft sich schon aus.

Vielleicht bin ich zu gutmütig und hoffe immer noch auf eine gewisse Einsicht. :lol:
Dies ist ein öffentliches Forum und jeder kann dort mitlesen. Deshalb ärgern mich einfach gewisse Beiträge, die vorsätzlich falsch in die Welt hinaus posaunt werden. Wir hier wiederholt tätig werdenden User kennen die Intension, die dahinter steckt. Aber erkennt dies auch ein Gast, der hier nicht so häufig unterwegs ist?
Deshalb reagiere ich auf manche Beiträge und versuche dagegen zu intervinieren.