Unsere Konkurrenz


Moderatoren: since72, Mattes75

Re: Unsere Konkurrenz

Beitragvon dike77 » Mi 26. Sep 2018, 23:06

A43Preuße hat geschrieben: Ein eingespieltes Team mit geschickten Verstärkungen.


6 Neuzugänge in der Startelf, ist wohl bis Coerde nicht durchgedrungen

Re: Unsere Konkurrenz

Beitragvon Fahnebub » Mi 26. Sep 2018, 23:40

dike77 hat geschrieben:
A43Preuße hat geschrieben: Ein eingespieltes Team mit geschickten Verstärkungen.


6 Neuzugänge in der Startelf, ist wohl bis Coerde nicht durchgedrungen


Die 5 Verbliebenen scheinen wirklich eingespielt zu sein und die Neuzugänge auch :lol: :lol:

Nehmts sportlich.

Re: Unsere Konkurrenz

Beitragvon JigsawGreg » Do 27. Sep 2018, 10:03

Grimaldis Sechziger dominieren die Hachinger in ihrem "Wies'nderby", verdaddeln aber den Sieg erneut in der Nachspielzeit... Die haben schon ne schlagkräftige Truppe. Aber was nützt es, wenn man am Ende alles herschenkt?

Re: Unsere Konkurrenz

Beitragvon dike77 » Do 27. Sep 2018, 14:41

Die hätten vielleicht mal hinten in die Viererkette investieren sollen, anstelle sich vorne noch einen Lex zu können.

Wer seit Wochen so rumstümpert wie der Weber in der IV...

Re: Unsere Konkurrenz

Beitragvon JigsawGreg » Do 27. Sep 2018, 19:22

Ich befürchte, dass die sich noch festigen und am Ende vielleicht doch noch oben mitspielen. Obwohl man Grimaldi schon seinen großen Frust anmerken konnte, als der Gegentreffer und seine vergebene Chance sie wieder um den Sieg brachten...
Kann mir allerdings bei ihm und auch bei Mölders nicht vorstellen, dass so etwas zu Ernüchterung führt. Die beiden habe ich noch nie demotiviert gesehen.
Aber stimmt schon: Die Defensive ist weit schwächer als deren Offensive. Wir werden sehen!

Re: Unsere Konkurrenz

Beitragvon redcard » Do 27. Sep 2018, 20:02

Trotzdem hat Dada bis jetzt mehr Tore erzielt als Adriano.
Am Ende muss man stark sein!

Re: Unsere Konkurrenz

Beitragvon Eagle-rider » Sa 29. Sep 2018, 20:15

...hat schon wieder ausgegliedert. Der 1. FC Kaiserslautern ist jetzt eine GmbH & Co. KGaA. Vielleicht kann jemand erläutern, warum dort jetzt die Ultras weder Stimmung gegen die Ausgliederung gemacht noch einen Boykott oder gar eine Auflösung dikutiert haben? Ich sehe keinen Unterschied.
Pro neues Stadion, zur Not eben außerhalb!

Re: Unsere Konkurrenz

Beitragvon Cpt.Howdy » So 30. Sep 2018, 08:35

Eagle-rider hat geschrieben:...hat schon wieder ausgegliedert. Der 1. FC Kaiserslautern ist jetzt eine GmbH & Co. KGaA. Vielleicht kann jemand erläutern, warum dort jetzt die Ultras weder Stimmung gegen die Ausgliederung gemacht noch einen Boykott oder gar eine Auflösung dikutiert haben? Ich sehe keinen Unterschied.


Äußerung einer Ultragruppierung dazu:

So teilte die Gruppe Frenetic Youth mit: „In den jetzigen Plänen ist somit sichergestellt, dass der Mutterverein auch bei einer Ausgliederung das 'Sagen' hat. Somit werden wir Mitglieder auch weiterhin durch die Wahl des Aufsichtsrates Einfluss nehmen können, weshalb eine Ausgliederung nicht grundsätzlich abzulehnen ist.“
And on the 8th Day, God created Preußen Münster

Re: Unsere Konkurrenz

Beitragvon SteinfurterSCP06 » So 30. Sep 2018, 08:39

Cpt.Howdy hat geschrieben:
Eagle-rider hat geschrieben:...hat schon wieder ausgegliedert. Der 1. FC Kaiserslautern ist jetzt eine GmbH & Co. KGaA. Vielleicht kann jemand erläutern, warum dort jetzt die Ultras weder Stimmung gegen die Ausgliederung gemacht noch einen Boykott oder gar eine Auflösung dikutiert haben? Ich sehe keinen Unterschied.


Äußerung einer Ultragruppierung dazu:

So teilte die Gruppe Frenetic Youth mit: „In den jetzigen Plänen ist somit sichergestellt, dass der Mutterverein auch bei einer Ausgliederung das 'Sagen' hat. Somit werden wir Mitglieder auch weiterhin durch die Wahl des Aufsichtsrates Einfluss nehmen können, weshalb eine Ausgliederung nicht grundsätzlich abzulehnen ist.“

In Kaiserslautern scheint die aktive Fanszene das System verstanden zu haben.

Re: Unsere Konkurrenz

Beitragvon SteinfurterSCP06 » So 30. Sep 2018, 08:51

Es würde mich heute ungemein freuen, wenn Osnabrück mit 1:0 in Jena verlieren sollte. Mein Kollege und Osnafan kam am Donnerstag mit einem derartig breiten Grinsen in mein Büro, da fiel mir ja fast der Stift aus der Hand. Ein 1:0 von Jena reicht den Preußen ja, um wieder vor den Niedersachsen zu stehen. Obwohl dann Beide 18 Punkte und eine Tordifferenz von +6 haben, steht Münster auf Grund der mehr geschossenen Tore auf Platz 3.