Tickets


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Tickets

Beitragvon 8.5.15 » Di 4. Jun 2019, 16:49

Der FC Schalke 04 verkündete eine Neuerung beim Ticketverkauf. In der Sommerpause wird es einen zentralen Ticketverkauf für alle 17 Heimspiele der anstehenden Bundesliga-Saison geben.

Am 9. Juli können die stimmberechtigten Teilnehmer der Mitgliederversammlung ihre Tickets kaufen. An den beiden darauffolgenden Tagen gibt’s den Mitgliedervorverkauf. Am 12. Juli beginnt der freie Verkauf.

Die Preise wurden nicht erhöht.

Wäre auch ein Ding gewesen.
Als Schalker muss du Kerngesund sein sonst hältst du das nicht aus.
Bild

Erst wenn der Schnee geschmolzen ist siehst du wo die Kacke liegt.
(Rudi Assauer)

Re: Tickets

Beitragvon RoyalBlue » Mi 5. Jun 2019, 09:05

Stellungnahme des FC Schalke 04 Supporters Club e.V.

Der S04 gibt die VVK-Phase der Tageskarten für die neue Saison bekannt und der Schalke-Fan kann nur erstaunt sein, wird er doch nach einer katastrophalen Saison ernsthaft damit beschwichtigt, dass die Kartenpreise nicht erhöht werden! Chapeau! Das wäre auch noch der Gipfel gewesen.
Aber ein „Bonbon“ hat der Verein dann doch noch über:
Man geht von der 4-geteilten Bestellphase für die Tagestickets, die sich bewährt hatte, zurück zu der alten Variante von einer Bestellphase vor Saisonbeginn.
Die damit zu erwartenden Serverprobleme sind da noch das kleinste Problem!
Bisher konnte man als Fan etwas genauere Ansetzungen der Partien abwarten, um zu gucken, ob man überhaupt zu dem Spiel kann. Jetzt muss bereits Anfang Juli bestellt werden, für die ganze Saison im Voraus, ohne die genauen Ansetzungen zu kennen - quasi die Katze im Sack! Von dem erhöhten finanziellen Aufwand, der ja bisher auf vier Phasen verteilt war, mal ganz abgesehen. Die Fans haben es ja....
Und on top wird noch die Ticketbörse quasi abgeschafft, da sie nur noch bei Spielen geöffnet wird, die ausverkauft sind! Also wahrscheinlich genau 2 x: zum Derby und gegen die Bauern!
15 x haben die Fans keine Möglichkeit, über diesen Weg an günstigere Karten zu kommen- erstmal muss der Verein scheinbar seine teuren Karten unter das Volk bringen!
Wie schlecht geht es uns eigentlich, dass man selbst die treuesten Fans dermaßen benachteiligt, nur um die Ticketeinnahmen möglichst schon in diesem Sommer verbuchen zu können und auch später die teuren Kategorien noch los zu werden!?

Was kann man aus dieser Maßnahme des Vereins, außer Verärgerung noch ableiten? Ganz einfach: es ist scheinbar nach der desaströsen Ausgabenpolitik der Heidel-Ära, die vom Aufsichtsrat mit abgesegnet wurde, kein Geld mehr da! Warum sonst, versucht man sich auf Kosten der Fans, in einem Sektor (Ticketing) gesund zu stoßen, der im Vergleich zu anderen Einnahmequellen (TV, Sponsoren, etc.) bei den Profivereinen kaum noch ins Gewicht fällt?

Re: Tickets

Beitragvon Frahe04 » Mi 5. Jun 2019, 09:30

Auch Schalke Unser bezieht Stellung (auf Facebook) :

Ausverkauftes Haus
(rk) Für die kommende Saison hat sich der FC Schalke 04 ein neues Ticketverkaufsystem für die Heimspiele ausgedacht. Diesmal soll es nur eine Verkaufsphase geben. Und die Ticketbörse soll nur noch bei ausverkauften Spielen geöffnet werden.
Wer in der vergangenen Saison in der Arena auf Schalke war, hat nicht nur zumeist schlechten Fußball gesehen, sondern immer mehr auch leere Plätze. Ausverkauft war das Stadion nur selten und so zieht der Verein nun seine Lehren daraus.
Fraglich ist, ob man die richtigen Lehren daraus gezogen hat. Nun sollen die Fans schon in einer einzigen Verkaufsphase ihre Heimspielkarten für die gesamte Saison ordern (zuvor waren es vier Phasen). Und das, ohne einen Spielplan zu kennen, geschweige denn den genauen Spieltag. Freitag Abend, Samstag Nachmittag, Samstag Abend, Sonntag Mittag, Sonntag Nachmittag, Sonntag Abend, dazu die englischen Wochen mit Spielen unterhalb der Woche. Alles ist in der Verlosung und die Fans sollen sich schon jetzt für ein Jahr im Voraus festlegen ... und natürlich auch jetzt schon das gesamte Geld dafür überweisen.
Hinzu kommt, dass der Verein das offizielle Ticketportal, auf dem Fans ihre Tickets legal anbieten können, nur noch dann öffnen will, wenn der Verein selbst alle Tickets verkauft hat.
Das Ticketportal war immer eine gute Gelegenheit, nochmal einen günstigen Steher oder Sitzer zu bekommen, wenn andere Fans verhindert waren und ihre Tickets dort eingestellt haben. Diese Gelegenheit soll es nun nur noch bei ausverkauftem Haus geben. Für alle anderen Spiele (in der vergangenen Saison wären das die meisten gewesen) heißt es nun, Ausschau auf irgendwelchen inoffiziellen Plattformen zu halten. Oder auf die häufig sehr teuren verbliebenen Tickets im Shop zurückzugreifen. Oder dem Spiel fern zu bleiben.
Nach dem schlechten Abschneiden in der letzten Saison braucht man offenbar auch Geld in der Kasse.
Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!

Re: Tickets

Beitragvon hannover1958 » Mi 5. Jun 2019, 10:00

Der Spielplan ist zum Zeitpunkt des VVK-Beginns doch bekannt oder?

Re: Tickets

Beitragvon Oppa Pritschikowski » Mi 5. Jun 2019, 10:09

hannover1958 hat geschrieben:Der Spielplan ist zum Zeitpunkt des VVK-Beginns doch bekannt oder?


Bekanntgabe des Spielplans ist am 28.6.

P.S: Das Kicker-Sonderheft kommt dann einen Tag später raus ;)
-----------------------------------------------------------------------------
In meinem Herzen flattert leise,
ein blau und weißes Fähnelein...

Re: Tickets

Beitragvon Frahe04 » Mi 5. Jun 2019, 10:26

hannover1958 hat geschrieben:Der Spielplan ist zum Zeitpunkt des VVK-Beginns doch bekannt oder?


Ja
Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!

Re: Tickets

Beitragvon Bodo » Mi 5. Jun 2019, 10:49

Also am Besten ist es dann, nur für die letzten beiden Spiele Karten zu ordern im Vorverkauf. Den Rest holt man sich dann zum Spieltag, nachdem der Spieltermin bekannt ist und man Zeit hat. Ich kann damit leben, aber ob der Verein sich etwas Gutes tut weiß ich nicht . Karten gegen Bayern oder die Ecken habe ich schon seit 15 Jahren bzw.noch nie bekommen.
KBWG

Bodo

Re: Tickets

Beitragvon G.Q.Smooth » Mi 5. Jun 2019, 15:03

Bis auf die ersten 5 oder 6 Spieltage waren beim VVK Beginn die Spieltage auch mit 4 Phasen nicht Tagesgenau terminiert (Phase 2-4 jeweils 2-3 Monate vor Terminierung durch DFL). Da sollte also mal nicht so drauf rumgeritten werden.
Was ärgerlich ist, ist die lange Vorfinanzierungsphase, sowie der Wegfall der Ticketbörse und letzteres nicht nur für Käufer, sondern grade für Dauerkartenbesitzer.

Was man aber beachten sollte ist, dass man durch eine Verkaufsphase auch erheblich Versandkosten sparen kann, da man nun alle 16 möglichen Karten gleichzeitig geschickt bekommt. Spart 15 €. Dafür kann man sich auch schon nen kleinen Kredit leisten um die Karten zu finanzieren.
blau weißen Gruß
G.Q.Smooth

Re: Tickets

Beitragvon Frahe04 » Mi 5. Jun 2019, 20:20

Es gibt halt keine gerechte Methode, wenn die Nachfrage größer ist als das Angebot.

Zum Glück habe ich eine Dauerkarte, da muss ich mich nicht mit den Verkaufsphasen befassen. ;)

Und auswärts bekomme ich eigentlich auch immer eine Karte, dank meines guten Punkte-Rankings. ;)
Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!

Re: Tickets

Beitragvon Tommy » Do 6. Jun 2019, 10:30

Ticketing hängt übrigens mWn bei Alexander Jobst. Der wird hier zwar aus unerfindlichen Gründen gerne glorifiziert, ist aber tatsächlich wenn Schalke die eigenen Fans verkauft meist nicht fern.