From Manchester with love


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: From Manchester with love

Beitragvon Dickbrettbohrer » Di 12. Mär 2019, 08:16

Kehr vor Deiner eigenen Haustür, da ist Bedarf genug.

Re: From Manchester with love

Beitragvon Vikin » Di 12. Mär 2019, 09:48

slig hat geschrieben:
kaba hat geschrieben:Unsere Gesellschaftsform hat Probleme auf die kommt ein (Vorsicht) normaler Mensch gar nicht . Trotz
Abitur und Uni Staatsexamen muss ich zugeben davon bisher nichts gewusst zu haben . Echte Wohlstandsgesellschaftsprobleme , man will es manchmal nicht glauben bwg kaba

das einzige gesellschaftsproblem, das ich hier sehe, ist dein scheinbar schlechter uniabschluss, denn trotz diesem reicht es nicht a) von der problematik zu wissen und noch schlimmer b) ein wenig empathie zu haben diese anzuerkennen bzw nen deut respekt dafür aufzubringen.

hoffe die blaue gesellschaft hatte n schönen abend. bluehugo evtl sogar ein bisschen mehr.


Mich interessiert die Schlußfolgerung, daß wenn jemand nicht von den Problemen einer jeden Minderheit weiß (oder sich dafür interessiert), dessen Bildungsabschluß von minderer Qualität sein muß.

Da lobt man dich in einem Thread für dein Verständnis der gegenwärtigen Situation auf Schalke, und in einem anderen Thread kommst du wieder als Rächer der Enterbten daher.

Du bist scheinbar jemand, der sich ständig über alles aufregt und einen eingebauten Empörungsautopiloten hat, sobald irgendein Thema irgendeine Minderheit in irgendeiner Form berührt, hm? Dein pseudomoralisches hyperempathisches Gesabbel ist jedendalls mehr als nervig.
Submit or die? What are you? French?
"Crowley in Supernatural"

Re: From Manchester with love

Beitragvon slig » Di 12. Mär 2019, 09:55

Vikin hat geschrieben:
slig hat geschrieben:
kaba hat geschrieben:Unsere Gesellschaftsform hat Probleme auf die kommt ein (Vorsicht) normaler Mensch gar nicht . Trotz
Abitur und Uni Staatsexamen muss ich zugeben davon bisher nichts gewusst zu haben . Echte Wohlstandsgesellschaftsprobleme , man will es manchmal nicht glauben bwg kaba

das einzige gesellschaftsproblem, das ich hier sehe, ist dein scheinbar schlechter uniabschluss, denn trotz diesem reicht es nicht a) von der problematik zu wissen und noch schlimmer b) ein wenig empathie zu haben diese anzuerkennen bzw nen deut respekt dafür aufzubringen.

hoffe die blaue gesellschaft hatte n schönen abend. bluehugo evtl sogar ein bisschen mehr.


Mich interessiert die Schlußfolgerung, daß wenn jemand nicht von den Problemen einer jeden Minderheit weiß (oder sich dafür interessiert), dessen Bildungsabschluß von minderer Qualität sein muß.

Da lobt man dich in einem Thread für dein Verständnis der gegenwärtigen Situation auf Schalke, und in einem anderen Thread kommst du wieder als Rächer der Enterbten daher.

Du bist scheinbar jemand, der sich ständig über alles aufregt und einen eingebauten Empörungsautopiloten hat, sobald irgendein Thema irgendeine Minderheit in irgendeiner Form berührt, hm? Dein pseudomoralisches hyperempathisches Gesabbel ist jedendalls mehr als nervig.

will nicht zuviel OT hier und euren fred zerschiessen darum nur kurz:
die bemerkung war schon ein bisschen mehr als nur die äusserung von unkenntnis. "auf die kommt ein (Vorsicht) normaler Mensch gar nicht " und die sarkastische bewertung als "Echte Wohlstandsgesellschaftsprobleme" gehen genau in diese richtung. das war doch eher schon ein "aufregen". echtes interesse und wohlwollend zur kenntnis nehmen gehen anders.
Bürki - Hakimi, Akanji, Diallo, Rapha - Witsel, Delaney - Sancho, Gomez, Reus - Paco

Leipzig raus aus Sachsen!
Schluss mit sächsischer Rückständigkeit, freie Stadt Leipzig, es wird Zeit!

Re: From Manchester with love

Beitragvon BuB » Di 12. Mär 2019, 09:58

Kannst Du nicht einfach drüben bleiben??? :twisted:
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: From Manchester with love

Beitragvon Vikin » Di 12. Mär 2019, 09:58

slig hat geschrieben:will nicht zuviel OT hier und euren fred zerschiessen darum nur kurz:
die bemerkung war schon ein bisschen mehr als nur die äusserung von unkenntnis. "auf die kommt ein (Vorsicht) normaler Mensch gar nicht " und die sarkastische bewertung als "Echte Wohlstandsgesellschaftsprobleme" gehen genau in diese richtung. das war doch eher schon ein "aufregen". echtes interesse und wohlwollend zur kenntnis nehmen gehen anders.


Be that as it may, es ist nicht deine Aufgabe zu bestimmen, welche Aspekte dieses Lebens für andere Menschen interessant zu sein haben. Laß uns lieber wieder über Fußball reden.
Submit or die? What are you? French?
"Crowley in Supernatural"

Re: From Manchester with love

Beitragvon westline/cs » Di 12. Mär 2019, 10:57

MIT SCHALKE IN MANCHESTER
2. Postkarte: Schalke ist soooo viel mehr als 90 Minuten

Zweiter Tag „oho, international, Schalke international“, zweite Postkarte von Susanne Hein-Reipen: Warum Schalke soooo viel mehr ist als 90 Minuten Fußball.

https://www.westline.de/fussball/schalk ... ten?ref=fo
Bei Fragen und Hinweisen schickt uns eine Mail an redaktion@westline.de

Re: From Manchester with love

Beitragvon elTribe » Di 12. Mär 2019, 23:32

Vikin hat geschrieben:
slig hat geschrieben:
Mich interessiert die Schlußfolgerung, daß wenn jemand nicht von den Problemen einer jeden Minderheit weiß (oder sich dafür interessiert), dessen Bildungsabschluß von minderer Qualität sein muß.

Da lobt man dich in einem Thread für dein Verständnis der gegenwärtigen Situation auf Schalke, und in einem anderen Thread kommst du wieder als Rächer der Enterbten daher.

Du bist scheinbar jemand, der sich ständig über alles aufregt und einen eingebauten Empörungsautopiloten hat, sobald irgendein Thema irgendeine Minderheit in irgendeiner Form berührt, hm? Dein pseudomoralisches hyperempathisches Gesabbel ist jedendalls mehr als nervig.


Naja, zumindest weniger nervig als dein russisches Verstaendnis von Menschenrechten.

Re: From Manchester with love

Beitragvon Der Steiger » Di 12. Mär 2019, 23:35

Ich hoffe, dass die Mitgereisten einen verständnisvollen Wirt finden, bei dem sie sich den Frust mit diversen Pints runterspülen können...
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus P. Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Robert Hartmann keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: From Manchester with love

Beitragvon Frahe04 » Mi 13. Mär 2019, 00:01

Einfach nur noch lächerlich!!!!
Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!

Re: From Manchester with love

Beitragvon Blaubär » Mi 13. Mär 2019, 06:23

Die Fans sollten die nächsten 3 Jahre die Europacup-Spiele boykottieren ;)