Susanne Hein-Reipen: Einfach. Nur. Fußball!


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Susanne Hein-Reipen: Einfach. Nur. Fußball!

Beitragvon Bidi » Mi 6. Mär 2019, 20:28

BuB hat geschrieben:2. Wer hätte es denn am ehesten noch verhindern können, dass wir so viel sportliche Qualität verlieren...?

Auch das war ein Ergebnis des schleichenden Niedergangs, der unter HH Fahrt aufgenommen hatte. Du wirst doch nicht behaupten wollen, dass Heidel auch nur irgendeine Chance gehabt hätte Leroy oder auch Goretzka noch zu halten. Im Falle Goretzka ist er ja schon an die Schmerzgrenze gegangen und dieser hat es doch vorgezogen nach München abzuhauen. Also wie sollte Heidel diesen Prozess stoppen?
Blau-Weiße Grüße - BIDI
_______________________________
SCHALKE ist wieder der GEilste Club der Welt!

Re: Susanne Hein-Reipen: Einfach. Nur. Fußball!

Beitragvon BuB » Mi 6. Mär 2019, 20:51

Nein, man kann niemanden zwingen. Aber wie es RR jetzt mit Werner praktiziert, kann man durchaus 1-2 Jahre vor Vertragsende etwas nachdrücklicher auf „Verlängern oder verkaufen“ hinweisen.
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Susanne Hein-Reipen: Einfach. Nur. Fußball!

Beitragvon Bidi » Mi 6. Mär 2019, 21:15

Bei Sané war das für Heidel schließlich unmöglich, er konnte ihm ja schlecht aus Mainz ein Angebot machen. ;)
Und Goretzka hatte ja signalisiert zu bleiben und es sich dann doch anders überlegt. Da war Heidel in meinen Augen völlig machtlos.
Blau-Weiße Grüße - BIDI
_______________________________
SCHALKE ist wieder der GEilste Club der Welt!

Re: Susanne Hein-Reipen: Einfach. Nur. Fußball!

Beitragvon Hans_04 » Do 7. Mär 2019, 08:26

BuB hat geschrieben:Und „immer weniger Geld in Ablösen investieren will“ kann angesichts von 154 Mio in gut 2,5 Jahren nur ein ganz schlechter Scherz sein.


Für 154 Mio bekommt man heute drei richtig gute Spieler.
Wir haben aber viel mehr als drei Spieler für das Geld geholt. Die waren dann auch dementsprechend nicht so gut.

Re: Susanne Hein-Reipen: Einfach. Nur. Fußball!

Beitragvon Klingone » Do 7. Mär 2019, 12:07

Stell dir vor, wir hätten wirklich drei gute und eine kämpfende Truppe daneben. Einen Abwehrchef, einen Mittelfeldmann der Pässe kann und Sane´ vorne.
Dann hätte Burgi schon 15 Hütten gemacht , hinten wäre dicht und wir würden Angriffsfußball sehen. Deshalb sage ich ja immer, kurzfristiges Geld durch Verkäufe ist der falsche Weg (Ob wir verkaufen mussten, weil die Liquidität weg war, kann ich nicht beurteilen).

Re: Susanne Hein-Reipen: Einfach. Nur. Fußball!

Beitragvon Frahe04 » Do 7. Mär 2019, 14:15

BuB hat geschrieben:Nein, man kann niemanden zwingen. Aber wie es RR jetzt mit Werner praktiziert, kann man durchaus 1-2 Jahre vor Vertragsende etwas nachdrücklicher auf „Verlängern oder verkaufen“ hinweisen.


Das ist doch leider reiner Populismus von Rangnick; der weisst doch ganz genau, dass der Spieler am längeren Hebel sitzt.
Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!

Re: Susanne Hein-Reipen: Einfach. Nur. Fußball!

Beitragvon Badener » Do 7. Mär 2019, 14:36

Auch dann dürfte es schwierig werden. "Zu verlängern" kann man den Spieler nicht zwingen. Aber auch ein Jahr vor Vertragwende zu nicht so einfach. Wenn der interssierte Verein dem Spieler signalisiert, statt einer hohen Ablösesumme ihm im kommenden Jahr eher ein erhebliches Handgeld zu zahlen, dann sitzt der Spieler wieder am längeren Hebel.

Re: Susanne Hein-Reipen: Einfach. Nur. Fußball!

Beitragvon BlaueElise » Do 7. Mär 2019, 14:55

Badener hat geschrieben:Auch dann dürfte es schwierig werden. "Zu verlängern" kann man den Spieler nicht zwingen. Aber auch ein Jahr vor Vertragwende zu nicht so einfach. Wenn der interssierte Verein dem Spieler signalisiert, statt einer hohen Ablösesumme ihm im kommenden Jahr eher ein erhebliches Handgeld zu zahlen, dann sitzt der Spieler wieder am längeren Hebel.

Der ehemalige Knacki aus München hat bereits zwei Jahre vor Vertragsende eines Spielers mit (steuerfreiem) dicken Handgeld gewunken! (s. Deisler u.a.)

Timo Werner hat doch schon längst in München zugesagt. Die Frage ist, wie will Leipzig einen Profit erzielen, wenn der Spieler seinen Vertrag erfüllen will, um einen Grossteil der eingesparten Ablösesumme als Handgeld zu kassieren?

BwG
BlaueElise

Re: Susanne Hein-Reipen: Einfach. Nur. Fußball!

Beitragvon Klingone » Do 7. Mär 2019, 15:35

Eine andere Frage ist, ob der Profit nicht höher ist, wenn der Spieler seinen Vertrag mit Leistung erfüllt und mithilft, die CL zu erreichen. Langfristig ist der Gewinn nachhaltiger, denn sportlicher Erfolg macht einen Verein attraktiv - manche überlegen, vielleicht zu bleiben, andere gute Kicker kommen...
Vielleicht liege ich da auch falsch, deshalb würde mich mal eine Wirtschaftlichkeitsberechnung in Szenarien interessieren, die primär auf sportlichen Erfolg basiert und nur sekundär Spielerverkäufe berücksichtigt.

Re: Susanne Hein-Reipen: Einfach. Nur. Fußball!

Beitragvon Frahe04 » Do 7. Mär 2019, 15:54

Das ist von Rolf Rangnick genauso populistisch, wie die Aussage von Hans-Joachim Watzke und Michael Zorc zukünftig keine Leistungsträger mehr zum FC Bayern ziehen zu lassen.
Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!