Rudi Assauer: Ein letzter königsblauer Liebesbrief...


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Rudi Assauer: Ein letzter königsblauer Liebesbrief...

Beitragvon westline/cs » Fr 8. Feb 2019, 11:22

MACH ET GUT, MANAGER!
Rudi Assauer: Ein letzter königsblauer Liebesbrief an den Vater aller Ruhrpottkanaken

Ganz Fußballdeutschland verneigt sich „getrennt in den Farben, vereint in der Sache“ vor dem Lebenswerk des langjährigen Schalker Managers Rudi Assauer. Auch Susanne Hein-Reipen verbindet sehr viele Erinnerungen mit dem Mann mit der Zigarre, der Schalke geprägt hat wie kaum ein anderer. Ein ganz persönliches Dankeschön an den Vater aller Ruhrpottkanaken…

https://www.westline.de/fussball/schalk ... ler?ref=fo
Bei Fragen und Hinweisen schickt uns eine Mail an redaktion@westline.de

Re: Rudi Assauer: Ein letzter königsblauer Liebesbrief...

Beitragvon S04er » Fr 8. Feb 2019, 11:55

Sehr schön geschrieben. Ich finde mich mit meinen Gedanken zu Rudi da völlig wieder. Danke!
Schalker wird man nicht, Schalker ist man!
Schalke ist kein Verein, sondern eine Lebenseinstellung!

Re: Rudi Assauer: Ein letzter königsblauer Liebesbrief...

Beitragvon s04ever » Fr 8. Feb 2019, 12:08

Jetzt habe ich beim lesen einige Sandkörner in die Augen bekommen.
Danke Susanne.

Re: Rudi Assauer: Ein letzter königsblauer Liebesbrief...

Beitragvon terfi » Fr 8. Feb 2019, 13:57

Danke Susanne!!!
Es werden immer weniger Legenden...
Bis die Tage!

--------------------------------------------------------
Die Null muss nicht stehen! - Ich will Fussball sehen!

Re: Rudi Assauer: Ein letzter königsblauer Liebesbrief...

Beitragvon ichsachma » Fr 8. Feb 2019, 14:27

Vielen Dank für sehr schöne Worte für und über unseren Rudi!

Re: Rudi Assauer: Ein letzter königsblauer Liebesbrief...

Beitragvon Der Jörch B. » Fr 8. Feb 2019, 14:57

Sehr emotional. Hast mich damit voll mitgenommen und in mein königsblaues Herz getroffen. Sitze hier im Büro mit Pipi inne Augen.
Danke!

Re: Rudi Assauer: Ein letzter königsblauer Liebesbrief...

Beitragvon Blaubär » Fr 8. Feb 2019, 20:19

Das ist mal ein Brief - Chapeau!

Re: Rudi Assauer: Ein letzter königsblauer Liebesbrief...

Beitragvon Rogerg » Sa 9. Feb 2019, 12:49

Toll geschrieben. Hatte Ende der 70 er Anfang 80er Jahre öfter mit R. Assauer/Schalke o4 geschäftlich zu tun. Auch war ich 1997 BUGA Eröffnung in Gelsenkirchen Horst eingeladen. Genau wie du den Rudi Assauer beschrieben hast, so war er.

Re: Rudi Assauer: Ein letzter königsblauer Liebesbrief...

Beitragvon guzzi » Sa 9. Feb 2019, 14:21

Sehr Schön!

Re: Rudi Assauer: Ein letzter königsblauer Liebesbrief...

Beitragvon miguelito » Sa 9. Feb 2019, 18:15

Susanne,
meine Hochachtung!
Ich weiß, dass du ja nicht immer einer Meinung mit ihm warst.
Aber deine Liebeserklärung trifft den Nagel auf den Kopf!
Du hast ihn so beschrieben wie er war.
Und ja, Rudi war für fast alle auf Schalke der uneingeschränkte Chef.
Wie sehr er dass für mich war, hat mir nicht nur Vorteile gebracht.
Nicht alle in der Führungsebene konnten und wollten das gerne akzeptieren.
Ich erinnere mich noch genau an den Morgen des 19.05.2001!!!
Wie des öfteren habe ich auch an diesem letzten Spieltag ein Vorstandsmitglied
(u.a. Personalchef) von seinem Wohnort Dortmund abgeholt und während der Fahrt beim Smalltalk natürlich über das letzte bevorstehende Spiel gegen Unterhaching gesprochen. Uns beiden war schon klar, dass die Chance auf den Meistertitel höchstens noch bei 30% lag.
Doch dann fragte mich dieses hauptamtliche Vorstandsmitglied plötzlich, was ich denn denke, wer die wichtigste Person im Vorstand des S04 sei?
Da musste ich nicht lange überlegen. Natürlich habe ich gesagt, der Manager, Rudi Assauer. Sofort klappte die Kinnlade herunter und mein Verhältnis zu diesem Vorstandsmitglied war in den nächsten Jahren, bis zu meinem Ausscheiden einige Jahre später, gelinde gesagt im Arxxx. Er hat mich ab diesem Zeitpunkt nur noch von oben herab (vom richtig hohen Ross) wie ein Arxxxxoch behandelt. Mittlerweiler ist er das am längsten in führender Position bei S04 tätige Vorstandsmitglied der Geschichte.
Ich bin heute noch ein bisschen stolz auf mich, meine klare Meinung geäußert und nicht ein proktologisches Bekenntnis abgeliefert zu haben.
Die Jahre mit und unter Rudi Assauer, waren die schönsten in meinem Leben
und für mich war Rudolf Assauer die großartigste Person, welche ich in meinem Leben kennenlernen durfte !!!!!

bwg
" Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben, aber jedem Tag mehr Leben ! "
" Auch mit Schalke 04 ! "