20.Spieltag Schalke 04 - Borussia M. Gladbach


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: 20.Spieltag Schalke 04 - Borussia M. Gladbach

Beitragvon Langewilli » Mo 4. Feb 2019, 11:15

Burma sollte sogar eingewechselt werden und hat sich schon bereit gemacht, nach dem 0:1 hat der Trainer sich anders entschieden.

Bruma

heeeeeeeeeeeeßt er. ;)
Bild
+ 2.374

Re: 20.Spieltag Schalke 04 - Borussia M. Gladbach

Beitragvon Ballbesitz04 » Mo 4. Feb 2019, 11:23

Langewilli hat geschrieben:Burma sollte sogar eingewechselt werden und hat sich schon bereit gemacht, nach dem 0:1 hat der Trainer sich anders entschieden.

Bruma

heeeeeeeeeeeeßt er. ;)


Oder Myanmar. Aber nicht Burma 8-)
Ist das noch Fußball?

Re: 20.Spieltag Schalke 04 - Borussia M. Gladbach

Beitragvon Himmel04 » Mo 4. Feb 2019, 16:15

Nunja, durch das Pokalspiel hatte ich keine grossen Erwartungen, da der Pokal für uns dieses Jahr noch wichtiger ist und da sicherlich auch die drei Verletzungen nicht spurlos an uns vorbeigegangen sind. BMG dagegen kann sich auf die Buli konzentrieren und hat wirkliche Ziele vor Augen.

In dieser Konstellation konnte man eigentlich mit wenig rechnen. Ich finde auch, dass wir es ganz gut gemacht haben in HZ1, wobei man sich immer noch daran gewöhnen muss, dass der Gegner in unserer Arena so spielbestimmend sein darf. Aber gut, bis auf die Grosschance ist nicht viel daraus geworden.

Es wäre interessant gewesen zu sehen, wie es ohne die rote Karte weiter gegangen wäre. BMG lässt gern nach zwischen der 55 und der 75 Minute und wir haben schon gegen WOB in der 2. Hälfte mehr gepresst und höher verteidigt. Mit zwei gelben Karten im Zentrum war der Gegner auch schon etwas eingeschränkt. Umso ärgerlicher, dass wir so unkonzentriert sind und ebenso, dass der Schiri den Freistoss nicht abpfeift. Was wird manchmal ein Theater um Freistösse gemacht sogar nahe der Grundlinie oder beim Abschlag, aber so etwas winkt der Schiri durch!? Mein Empfinden ist es auch, dass wir gerade bei solchen Kleinigkeiten oft benachteiligt werden. Da sind wir allerdings nicht allein. Es ist wie ein Zwei-Klassengesellschaft. Man schaue sich nur die Hand von Hummels an. Diesen Elfer hätten wir (und ein paar andere) mE zu 100% gegen uns bekommen. Letzte Woche war diese Schulterszene Tor, die bei di Santo im Pokalhalbfinale abgepfiffen wurde. Auf Eurosport wurde letzte Woche die Szene von Rudys Hand zehnmal gezeigt, dagegen wird die Kramerszene schnell als ganz regulär abgetan. (er dreht sich ja weg. )

Sch..se auch, dass Nübel es nicht einfach laufen lässt. Der war wohl auch konsterniert, ob es weitergeht. (Neuer hätte wahrscheinlich den Arm gehoben und Hazard einen Schups gegeben)

In der Nachschau ist es fast abartig, wie die Borussia jetzt über den grünen Klee gelobt wird. Gegen 10 Mann war das 1:0 eine abgefälschte Hand und der Ball wäre sonst nicht mal auf das Tor gekommen. Und das umjubelte 2:0 kann man fast abpfeifen, da der Neuhaus in Caliguri mit zwei offenen Sohlen reinrutscht, nachdem er ausgerutscht war.

Was die Gladbacher jetzt haben neben ihrem speziellen Spiel mit drei falschen 9ern ist eine gute Abwehr.

Aber: Für so eine Leistung haben wir letztes Jahr noch auf die Mütze bekommen mit Worten wie glücklich, ohne echte Torchance, gegen 10 Mann und unverdient.

Über Rabbi habe ich mich auch gewundert. Nicht darüber, dass er ihn gebracht hat, denn da lauert immer eine Story die nur der Fussball schreibt, aber dass er so weit zurückgezogen gespielt hat. Aber vielleicht war es auch der Spielsituation geschuldet, dass wir den Ball nicht mehr festmachen konnten.
"Und dann sagte der Russe, der ein wenig deutsch konnte, zu mir: Kommst Du aus Schalke?" (Mein Oppa)

Re: 20.Spieltag Schalke 04 - Borussia M. Gladbach

Beitragvon 21 » Mo 4. Feb 2019, 16:25

Langewilli hat geschrieben:Burma sollte sogar eingewechselt werden und hat sich schon bereit gemacht, nach dem 0:1 hat der Trainer sich anders entschieden.

Bruma

heeeeeeeeeeeeßt er. ;)

Autokrrektur zumindest bei mir
bwg
21

Re: 20.Spieltag Schalke 04 - Borussia M. Gladbach

Beitragvon Neunzehnnullvier » Mo 4. Feb 2019, 18:40

Knappenelfer hat geschrieben:Vielleicht bin ich altmodisch oder schon verpeilt. Aber ich bin von dem was da passiert nur noch entsetzt.

Ein Scheiss-Spiel gegen Wolfsburg. 1. Halbzeit grausam, 2 Halbzeit ein Arbeitssieg. Gegen Berlin 2 x eine Führung hergegeben. Einmal kurz vor der Halbzeit. Gegen Gladbach bei der roten Karte und beim 0:1 unkonzentriert mit desolatem Zweikampfverhalten.

Da bin ich total sauer! Neben der spielerischen Armut fehlt es mir an der Einstellung!

Diese ständige Schlafmützigkeit. Diese tolle Kumpel und Malocher Kacke ist nur heiße Luft.

Tedescos andauernde Jammerei über den Schri. Peinlich.


Darf man diese miesen diese miesen Schiris wirklich nicht erwähnen ? Oder muss man das sogar zwingend machen ??

Die letzten 5 Spiele:

gg. Viezekusen: Harit wird im Strafraum Klar gefoult. Oben gehalten und unten getreten Er bekommt statt dem 11er ne Gelbe wegen Schwalbe. Alario legt sich den Ball bei seinem Tor mit der Hand vor. Aytekin guckt sich beide Szenen trotz Reklamierens gar nicht an.

gg. Berlin müssen wir ab der 13min in Überzahl spielen.

gg. Gladbach: 12einhalb Meter witer vorn auszuführen ist bei jedem Freistoß inakzeptabel. Die rote Karte hätte nach Videobeweis zurück genommen werden müssen.


Wir wurden in 3 von 5 Spielen verarscht!


Mir fallen da noch das 1. Spiel der Saison ein. Meines Wissens darf Stark noch immer nicht wieder als VA fungieren. Das Spiel hätten wir niemals verloren.

Dann fällt mir das Hinspiel zuhause gegen Berlin ein. Foul kurz vor der Halbzeit an Embolo. Der bleibt im Berliner Strafraum liegen. Wer sich die Szene noch einmal anguckt: Foul mit gestrecktem Bein und offener Sohle direckt auf das Sprunggelenk von Breel. Der Ball war definitiv nicht dabei. Es hätte 11er und Rot geben müssen.

Jetzt zähl mal die Punkte zusammen...

Die Zecken und die Bauern gehen seit Jahren sehr aggressiv gegen soetwas vor. Und sie profitieren seit Jahren von Schiedsrichterentscheidungen zu Ihren Gunsten.
Wir sind da noch viel zu passiv.


Ohne das, und ohne die Seuche mit den elend vielen Verletzten, wäre diese Saison vermutlich gar nicht so viel schlechter wie die letzte Saison. Auch in der letzten Saison haben wir keine Schönheitspreise gewonnen aber die Ergebnisse haben gepasst.
"Schalke ist so ein Verein, der geht unter die Haut und das geht nie wieder weg" (Klaas-Jan Huntelaar)

Re: 20.Spieltag Schalke 04 - Borussia M. Gladbach

Beitragvon Der Steiger » Mo 4. Feb 2019, 19:08

IM Friseur hat geschrieben:Eine andere Sicht auf die Dinge:

https://halbfeldflanke.de/2019/02/gute- ... adbach-02/

Vieles darin kann ich wieder einmal unterschreiben. Ich sagte ja, dass ich mich über die Niederlage maximal ärgere, da wir eigentlich kein schlechtes Spiel gemacht haben und dann mit maximalem Pech verlieren. Klar, Gladbach war besser, aber ein Unentschieden hätten wir dennoch verdient gehabt, da BMG bis auf wenige Momente die Durchschlagskraft fehlte.

Übrigens: Tedesco jetzt an den Pranger zu stellen, weil er offensiv aufgestellt und nach der roten Karte sogar noch offensiv gewechselt hat, finde ich ziemlich bigott. Riskiert er nix, wird er als Defensivfanatiker gebrandmarkt, riskiert er zu viel, heißt es er sei naiv. Junge, Junge, hängen eigentlich die Kirschen nur bei uns so extrem hoch?

Gegen Fortuna werden wir gewinnen, gegen Bayern verlieren. Für die fehlt uns die individuelle Klasse derzeit. Schade, dass Embolo verletzt ist. Seine Bulligkeit gegen einen der beiden lahmen IV der Bayern hätte ich mir gern angesehen zu diesem Saisonzeitpunkt.

Nach dem Bayern-Spiel sehe ich uns auch auf dem Weg zur Besserung, zumal dann nach und nach die Verletzten zurückkehren dürften (und Nübel). Ich fand es dermaßen augenscheinlich, wie sich unser Aufbauspiel verändert hat, als RF kam. Ja, wir waren einen Mann weniger, aber Gladbach hat lange nicht mehr so hoch gepresst. Stattdessen gab es wieder Langholz mit entsprechender Streuung und kaum noch Ballzirkulation hinten. Viele der positiven offensiven Ansätze hängen für mich auch mit Nübel zusammen. Daher hoffe ich, dass er maximal ein Spiel Sperre bekommt.


Ich kann (mal wieder) viel von dem unterschreiben, was du hier sagst. Nur fand ich, dass die Gladbacher schon zu Beginn der 2. Hälfte deutlich besser aus der Kabine kamen als wir. Die haben sehr hoch verteidigt, der IV standen fast an der Mittellinie. Und wir brauchten zu lange, uns daran zu gewöhnen und mit der roten Karte war der Fisch dann im Prinzip gegessen.
Auch den Sieg gegen Düsseldorf sehe ich noch nicht zwingend. Die haben echt ihren Lauf halbwegs über die Winterpause gerettet und im Prinzip bei uns nichts zu verlieren. Lass uns da mal in Rückstand geraten oder nur nicht rechtzeitig in Führung gehen. Ich kenne die Arena zu genüge, wenn da das Raunen anfängt und die Spieler nervös werden, kann das schnell böse ins Auge gehen. An anderer Stelle schrieb jemand, dass doch eine typische Story wäre, wenn dieser neue Pole das Siegtor schießt. Und in dieser Saison nehmen wir solche Stories gerne mit...
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus P. Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Robert Hartmann keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: 20.Spieltag Schalke 04 - Borussia M. Gladbach

Beitragvon Ballbesitz04 » Mo 4. Feb 2019, 19:40

IM Friseur hat geschrieben:Ich fand es dermaßen augenscheinlich, wie sich unser Aufbauspiel verändert hat, als RF kam. Ja, wir waren einen Mann weniger, aber Gladbach hat lange nicht mehr so hoch gepresst.


Also, das Spiel mit zehn Mann finde ich nicht vergleichbar. Nicht so, dass man es RF anlasten könnte. Uth und McKennie beispielsweise waren recht schnell platt. Rudy hat sich vor seiner Auswechslung ein haarsträubendes Dribbling am eigenen 16er gelistet. Da haben einige die Ordnung verloren. Aber nicht wegen RF.
Ist das noch Fußball?

Re: 20.Spieltag Schalke 04 - Borussia M. Gladbach

Beitragvon Langewilli » Di 5. Feb 2019, 23:36

21 hat geschrieben:
Langewilli hat geschrieben:Burma sollte sogar eingewechselt werden und hat sich schon bereit gemacht, nach dem 0:1 hat der Trainer sich anders entschieden.

Bruma

heeeeeeeeeeeeßt er. ;)

Autokrrektur zumindest bei mir
bwg
21


Die Autokorrektur ist oft im Irrtum, weil sie die bekanntesten Begriffe als Erstes parat hat und einsetzt.
Und da ist Burma weit vor Bruma.................... ;)
Bild
+ 2.374