20.Spieltag Schalke 04 - Borussia M. Gladbach


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: 20.Spieltag Schalke 04 - Borussia M. Gladbach

Beitragvon Blaubär » So 3. Feb 2019, 14:29

Bidi hat geschrieben:Er hatte lediglich einen einzigen Ballkontakt! Das mag man dem Jungen noch nicht mal vorwerfen, eher dann schon Tedesco, der einen solch jungen Spieler in einem solchen Spiel in Unterzahl ins kalte Wasser geworfen hat. Das ist amateurhaft. Wie Tedesco die Trainerausbildung mit der Bestnote abschließen konnte wird mir immer schleierhafter!

Aber sowas von den Nagel auf den Kopf getroffen!

Re: 20.Spieltag Schalke 04 - Borussia M. Gladbach

Beitragvon Rapor04 » So 3. Feb 2019, 14:33

Theorie und Praxis sind theoretisch erlernnbar, aber praktisch...
In meiner letzten Ausbildung hatte ich auch Kollegen und Kolleginnen, die waren in der Theorie und vom Fachwissen her Spitze. Doch damit Menschen zu behandeln, lag ihnen weniger. Besonders bei Situationen, die nicht besprochen oder irgendwelchen Vorgaben entsprachen, wirkten sie eher hilflos.

Das Spiel der Gladbacher fand ich grundsätzlich klarer und zielstrebiger. Es waren bei uns auch Kombinationen vorhanden, dass man sich darüber schon freut, sagt doch einiges aus.
Und in der Überzahl kam es mir immer wieder vor, als würden sie sich uns zurechtlegen, um bei passender Gelegenheit zuzuschlagen.
Ob wir es auch so gekonnt hätten erscheint mir zweifelhaft.
ich versprech mir nicht viel von dieser Saison, ein Platz im gesichten Mittelfeld sollte drin sein.

Re: 20.Spieltag Schalke 04 - Borussia M. Gladbach

Beitragvon Der Steiger » So 3. Feb 2019, 14:38

Rapor04 hat geschrieben:Theorie und Praxis sind theoretisch erlernnbar, aber praktisch...
In meiner letzten Ausbildung hatte ich auch Kollegen und Kolleginnen, die waren in der Theorie und vom Fachwissen her Spitze. Doch damit Menschen zu behandeln, lag ihnen weniger. Besonders bei Situationen, die nicht besprochen oder irgendwelchen Vorgaben entsprachen, wirkten sie eher hilflos.

Das Spiel der Gladbacher fand ich grundsätzlich klarer und zielstrebiger. Es waren bei uns auch Kombinationen vorhanden, dass man sich darüber schon freut, sagt doch einiges aus.
Und in der Überzahl kam es mir immer wieder vor, als würden sie sich uns zurechtlegen, um bei passender Gelegenheit zuzuschlagen.
Ob wir es auch so gekonnt hätten erscheint mir zweifelhaft.
ich versprech mir nicht viel von dieser Saison, ein Platz im gesichten Mittelfeld sollte drin sein.


Passt in der Lehrerausbildung auch. Da sind diejenigen mit gutem Staatsexamen bei weitem nicht automatisch auch die besseren/fähigeren Lehrer. Zwischenmenschlicher Umgang und authentisches Auftreten, wichtige Eigenschaften eines guten Lehrers, werden halt nicht bewertet.
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus P. Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Robert Hartmann keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: 20.Spieltag Schalke 04 - Borussia M. Gladbach

Beitragvon Kopfball » So 3. Feb 2019, 15:08

Also, bei einigen Kommentaren hier, geht mir spontan eine Aussage durch den Kopf: „ wer solche „Freunde“ hat, braucht keine Feinde mehr.“

Re: 20.Spieltag Schalke 04 - Borussia M. Gladbach

Beitragvon Blaubär » So 3. Feb 2019, 15:16

Ist es hier jemandes Aufgabe, der Freund vom Trainer zu sein?

Re: 20.Spieltag Schalke 04 - Borussia M. Gladbach

Beitragvon Erwin u Helmut » So 3. Feb 2019, 17:00

Blaubär hat geschrieben:
Bidi hat geschrieben:Er hatte lediglich einen einzigen Ballkontakt! Das mag man dem Jungen noch nicht mal vorwerfen, eher dann schon Tedesco, der einen solch jungen Spieler in einem solchen Spiel in Unterzahl ins kalte Wasser geworfen hat. Das ist amateurhaft. Wie Tedesco die Trainerausbildung mit der Bestnote abschließen konnte wird mir immer schleierhafter!

Aber sowas von den Nagel auf den Kopf getroffen!


Na kommt Jungs, setzt er Burma ein um zu mauern und er verliert ist hier das gleiche Theater.

Der Junge hätte nur an den Mittelkreis gehört um zu kontern
Leute mit Stroh im Kopf fürchten den Funken der Wahrheit

Re: 20.Spieltag Schalke 04 - Borussia M. Gladbach

Beitragvon Funkey » So 3. Feb 2019, 17:01

Ist schon interessant, wieviele Leute die Schuld an den ganzen Niederlagen beim Schiri sehen. Das sind weinerliche Ausreden, die leider auch immer häufiger vom Verein kommen... und bei mir noch mehr Entsetzen auslösen, angesichts der plan- und hilflosen Auftritte des Teams und des Trainers. Zudem ist das einfach zu kurz gedacht und überdeckt die wahren Probleme... ich hoffe, dass zumindest irgendeiner im Verein da die korrekten Schlüsse raus zieht und spätestens in der Rückrunde die Weichen für die kommende Saison stellen kann. Aber Hoffnung habe ich da keine.

Als wenn ein übles Foul in einem Spiel vor zwei Wochen oder eine revidierte Karte am ersten Spieltag jetzt noch eine Relevanz haben. Sowas bringt man nur, wenn keine Lösungen mehr auf der Pfanne hat.

Re: 20.Spieltag Schalke 04 - Borussia M. Gladbach

Beitragvon BuB » So 3. Feb 2019, 17:35

Wo sind sie denn, die Heerscharen, die die Schuld beim Schiri sehen?
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: 20.Spieltag Schalke 04 - Borussia M. Gladbach

Beitragvon Erwin u Helmut » So 3. Feb 2019, 17:51

Blaubär hat geschrieben:Ist es hier jemandes Aufgabe, der Freund vom Trainer zu sein?


Im Augenblick steht es 1:1

Eine super sensationelle Saison mit einer relativ schlechten (Pokal kann noch was gehen) Saison.

Also hat er das Recht auf eine dritte Saison.

Tom
Leute mit Stroh im Kopf fürchten den Funken der Wahrheit

Re: 20.Spieltag Schalke 04 - Borussia M. Gladbach

Beitragvon Liebhaber » So 3. Feb 2019, 18:59

Bidi hat geschrieben:
unsuwe1 hat geschrieben:Tedesco hat mal wieder vercoacht, wenn dann muss er den Rabbit in die Sturmspitze bringen, damit MG da zwei schnelle Leute gegen stellen muss. Für die finale Abwehrschlacht war er rechts ungeeignet, konnte keinen Zweikampf gewinnen, nicht mal in einen kommen.

Er hatte lediglich einen einzigen Ballkontakt! Das mag man dem Jungen noch nicht mal vorwerfen, eher dann schon Tedesco, der einen solch jungen Spieler in einem solchen Spiel in Unterzahl ins kalte Wasser geworfen hat. Das ist amateurhaft. Wie Tedesco die Trainerausbildung mit der Bestnote abschließen konnte wird mir immer schleierhafter!

Dass RM keinen Ballkontakt hatte kann man weder ihm noch DT ankreiden.
In den fünf Minuten vor dem 0:2 hat niemand von uns den Ball berührt. Das hat Gladbach perfekt gemacht.
Und ob nun Kutucu oder Matondo die bessere Alternative gewesen wäre, kann so ziemlich keiner angemessen beurteilen, weil wir alle RM noch nicht live gesehen haben.
Ich denke es ging DT um Tempo. Und zweimal hatte RM auch Speed aufgenommen, um den Ball zu erlaufen.
Ich kann mich auch täuschen, aber ich glaube mich daran erinnern zu können, dass (am TV) ein deutliches Raunen in der Arena bei beiden Versuchen zu vernehmen war.