WAZ: Muss Sportvorstand Heidel spätestens 2020 gehen?


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: WAZ: Muss Sportvorstand Heidel spätestens 2020 gehen?

Beitragvon BuB » So 17. Feb 2019, 19:40

Ahem. Das Fass mit den Schiri-Entscheidungen war von mir - und ja, ich würde mir wünschen, dass er da nachdrücklicher für Schalke auf- und eintritt.

Ich sage sicher nicht, dass alles schlecht ist, was er sagt. Er kommt auch durchaus intelligent und reflektiert rüber - aber Leidenschaft für Schalke habe ich bei ihm noch nicht entdecken können. Er gibt sicher sein Bestes, aber brennt er innerlich für unseren Club? Selbst beim Gedenkgottesdienst für Rudi hat er bei "Blau und Weiß" kaum die Zähne auseinanderbekommen.
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: WAZ: Muss Sportvorstand Heidel spätestens 2020 gehen?

Beitragvon 21 » So 17. Feb 2019, 19:49

Ich hatte eher Neunzehnnullvier im Kopf.
Ich denke es ist unglaubwürdig, wenn Heidel jetzt singt was das Zeug hält. Er hat die Mainzer Vergangenheit. Es reicht wenn er gänzlich professionell bleibt.
Bwg
21

Re: WAZ: Muss Sportvorstand Heidel spätestens 2020 gehen?

Beitragvon BuB » So 17. Feb 2019, 20:04

21 hat geschrieben:Ich denke es ist unglaubwürdig, wenn Heidel jetzt singt was das Zeug hält. Er hat die Mainzer Vergangenheit. Es reicht wenn er gänzlich professionell bleibt.


Hmm. Meiner Meinung nach kann ein mensch durchaus mehr als eine Leidenschaft im Leben entwickeln - oder sind alle zweiten und weiteren Arbeitgeber nur zweite Wahl?
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: WAZ: Muss Sportvorstand Heidel spätestens 2020 gehen?

Beitragvon 21 » So 17. Feb 2019, 20:10

Vielleicht ist es ja auch so, dass er so wie du forderst empfindet. Dennoch finde Ich es ok wenn er es nicht zur Schau stellt.
Bwg
21

Re: WAZ: Muss Sportvorstand Heidel spätestens 2020 gehen?

Beitragvon Aladyn » So 17. Feb 2019, 20:14

21 hat geschrieben:Vielleicht ist es ja auch so, dass er so wie du forderst empfindet. Dennoch finde Ich es ok wenn er es nicht zur Schau stellt.
Bwg
21


Das sehe ich ähnlich - nicht jeder ist ein Kloppo-Typ...
"Wir haben keine Zeit mehr für Politik und Religion
wenn wir an Götter glauben, dann tragen sie Trikots"

(Die Toten Hosen, Ballast der Republik)

Re: WAZ: Muss Sportvorstand Heidel spätestens 2020 gehen?

Beitragvon BuB » So 17. Feb 2019, 22:38

Äh, ich „fordere“ gar nichts. Aber ich denke, das ist ein Grund dafür, dass viele nicht so richtig mit Heidel warm werden bzw. der Eindruck entsteht, er sei immer noch nicht richtig auf Schalke angekommen.
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: WAZ: Muss Sportvorstand Heidel spätestens 2020 gehen?

Beitragvon Spirit_of_1904 » So 17. Feb 2019, 23:04

Entscheidend ist das jemand seriös arbeitet, da braucht er auch weder singen noch sonstwas machen.

Mit singen und Folklore wurden in den 80igern Präsidenten bei uns gewählt.

Re: WAZ: Muss Sportvorstand Heidel spätestens 2020 gehen?

Beitragvon BuB » So 17. Feb 2019, 23:21

Es geht nicht ums Singen, es geht um Leidenschaft. Wenn jemand etwas mit Leidenschaft macht, ist das fast immer ein Quäntchen besser als wenn er es „nur“ professionell macht.
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: WAZ: Muss Sportvorstand Heidel spätestens 2020 gehen?

Beitragvon Spirit_of_1904 » So 17. Feb 2019, 23:32

BuB hat geschrieben:Es geht nicht ums Singen, es geht um Leidenschaft. Wenn jemand etwas mit Leidenschaft macht, ist das fast immer ein Quäntchen besser als wenn er es „nur“ professionell macht.


Oder man verrennt sich wegen der Leidenschaft.

Re: WAZ: Muss Sportvorstand Heidel spätestens 2020 gehen?

Beitragvon Ballbesitz04 » Mo 18. Feb 2019, 00:00

Auf die Frage, ob er seinen Vertrag erfüllt
Natürlich - wenn die Gesamtgemengelage stimmt. Es kommt natürlich auf die Aufgabenstellung an, welche Erwartungen bestehen. Anspruch und Möglichkeiten müssen im Einklang stehen. Schalke ist ein großer, toller Klub. Was wir brauchen, sind aber auch die notwendigen wirtschaftlichen Möglichkeiten, um an die Erfolge der Vergangenheit anzuknüpfen.


Das klingt eben nicht, als sei er hier mit ganzem Herzen dabei.
Ist das noch Fußball?