WAZ: Muss Sportvorstand Heidel spätestens 2020 gehen?


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: WAZ: Muss Sportvorstand Heidel spätestens 2020 gehen?

Beitragvon BlaueElise » So 20. Jan 2019, 18:32

BuB hat geschrieben:
Heidelwizka hat geschrieben:
BuB hat geschrieben:Die Kaderkosten reduziert :lol:


Natürlich hat er den Etat gegenüber Heldt deutlich reduziert. Bei Heldt lag der teilweise sogar über Magath-Niveau, weil die Spieler hohe Gehälter garantiert bekamen und der Erfolgsanteil völlig untergeordnet war.


Die Konzernbilanz ist demnach gefälscht? Höchste Personalkosten aller Zeiten (Seite 5: 123 Mio €)?

https://diuc8kncb0kl5.cloudfront.net/co ... 017_RZ.pdf

Im Jahre 2017 standen noch u.a. Spieler wie Huntelaar, Höwedes, Sam, und Aogo mit Millionengehältern auf der Gehaltsliste. Auch Geis und Di Santo kassieren Millionen. Das sind alles Altlasten von Heldt und sieht heute ganz anders aus.

BwG
BlaueElise

Re: WAZ: Muss Sportvorstand Heidel spätestens 2020 gehen?

Beitragvon BuB » So 20. Jan 2019, 18:43

Klar. Rudy, Uth und Mascarell spielen für Peanuts, weil Gelsenkirchen so schön ist.
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: WAZ: Muss Sportvorstand Heidel spätestens 2020 gehen?

Beitragvon BlaueElise » Mo 21. Jan 2019, 00:29

BuB hat geschrieben:Klar. Rudy, Uth und Mascarell spielen für Peanuts, weil Gelsenkirchen so schön ist.

Dann warte doch erst einmal die Konzernbilanz von 2018 ab, bevor du dich hier mal wieder zu weit aus dem Fenster lehnst!

BwG
BlaueElise

Re: WAZ: Muss Sportvorstand Heidel spätestens 2020 gehen?

Beitragvon BuB » Mo 21. Jan 2019, 00:39

Ich halte jede Wette, dass die Personalkosten 2018 NICHT unter denen von Heldt liegen und somit die Aussage, Heidel hätte die Kosten gesenkt, falsch ist.
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: WAZ: Muss Sportvorstand Heidel spätestens 2020 gehen?

Beitragvon Lokonda » Mo 21. Jan 2019, 01:40

Mir geht es um den Gehaltsetat der Mannschaft.

Und der ist unter Heidel wesentlich niedriger, als es unter Heldt war.

Re: WAZ: Muss Sportvorstand Heidel spätestens 2020 gehen?

Beitragvon Olvera » Mo 21. Jan 2019, 08:32

Blau und weiß wie lieb ich dich

Re: WAZ: Muss Sportvorstand Heidel spätestens 2020 gehen?

Beitragvon 21 » Mo 21. Jan 2019, 08:42

Olvera hat geschrieben:https://www.wr.de/sport/fussball/s04/so-teuer-ist-die-mannschaft-von-schalke-04-wirklich-id213728483.html

Danke den Artikel hatte ich auch im Kopf als es hier gestern um die hohen Kaderkosten ging.
bwg
21

Re: WAZ: Muss Sportvorstand Heidel spätestens 2020 gehen?

Beitragvon Oberhaching Schalker » Mo 21. Jan 2019, 09:57

Es ist zum aktuellen Zeitpunkt völlig korrekt, wenn man intern !!! über Heidel's Zukunft über 2020 hinaus diskutieren würde. Seine Erfolgsbilanz liegt aktuell mehr in den positiven Veränderungen der Infrastruktur als bei sportlichen Dingen. Mit dem Budget, was er zur Zusammenstellung eines Kaders zur Verfügung hatte, MUSS mehr rauskommen. Da bin ich enttäuscht von Heidel und hätte auch mehr erwartet.

Dass man allerdings über Heldt nachdenkt, kann ich nicht glauben. Das wäre ein miserabler Rückschritt in die Folklore.

Man kann Heidel in Frage stellen, sollte dann aber über "Kaliber" nachdenken als Nachfolger. Hier denke ich primär an Christoph Metzelder oder Jens Lehmann. Bei Heidel fehlt mir immer noch die klare Kommunikation einer sportlichen Vision.

Re: WAZ: Muss Sportvorstand Heidel spätestens 2020 gehen?

Beitragvon Aladyn » Mo 21. Jan 2019, 10:19

Oberhaching Schalker hat geschrieben:Man kann Heidel in Frage stellen, sollte dann aber über "Kaliber" nachdenken als Nachfolger. Hier denke ich primär an Christoph Metzelder oder Jens Lehmann. Bei Heidel fehlt mir immer noch die klare Kommunikation einer sportlichen Vision.


"Kaliber"? In Sachen Sportdirektor sind das absolute Greenhorns. Wenn du von Rudi Völler oder Stefan Reuter gesprochen hättest... aber Metzelder und Lehmann?!
"Wir haben keine Zeit mehr für Politik und Religion
wenn wir an Götter glauben, dann tragen sie Trikots"

(Die Toten Hosen, Ballast der Republik)

Re: WAZ: Muss Sportvorstand Heidel spätestens 2020 gehen?

Beitragvon Badener » Mo 21. Jan 2019, 11:55

Schmadtke wäre noch zu erwähnen