Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mich"


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon Ballbesitz04 » Mi 9. Jan 2019, 13:14

Viererkette hat geschrieben:Nübel zu verkaufen, wäre mehr als dumm. Er hat gezeigt, was er kann und viel wichtiger noch, er zeigt keine Nerven. Sowohl in der Liga als auch international hat er locker mitgehalten. Und er ist auf dem Weg ein kompletter Torwart zu werden.

Für einen offenen Konkurrenzkampf mit RF, müssten wir nächstes Jahr international spielen, um mehr Spiele zu haben. Das wird aber nicht passieren. Deshalb wäre eine Leihe wohl die beste Lösung, damit er Spielpraxis sammeln kann.


Dass alles aus seiner Handvoll Einsätzen abzuleiten, finde ich übertrieben. Meine mich auch an ein, zwei Wackler zu erinnern.
Ist das noch Fußball?

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon slig » Mi 9. Jan 2019, 13:16

meine bescheidene meinung:
leiht ihr ihn aus, bzw sagt ihm, dass er per leihe gehen und dann wiederkommen soll, ist er weg.
Bürki - Hakimi, Akanji, Diallo, Rapha - Witsel, Delaney - Sancho, Gomez, Reus - Paco

Leipzig raus aus Sachsen!
Schluss mit sächsischer Rückständigkeit, freie Stadt Leipzig, es wird Zeit!

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon Konrad » Mi 9. Jan 2019, 13:28

Ich finde das völlig unproblematisch. Es ist ja nun auch nicht so, dass man sich schreckliche Sorgen machen müsste, wenn Fährmann im Tor steht. Man sollte Nübel ausleihen, dann bekommt er Spielpraxis, die er jedenfalls gebrauchen kann. Und wenn er sich dann so bewährt, wie wir glauben/hoffen, holt man ihn zurück, um ihn zur Nr. 1 zu machen. Auch Fährmann weiß dann, woran er ist.

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon Der Jörch B. » Mi 9. Jan 2019, 14:11

Bei einer Leihe muss man aber den Vertrag mit Nübel verlängern. Mal gucken, ob er sich darauf einlässt. Diese Personalie wird ab Sommer sehr spannend. Aktuell wird Tedesco diese Baustelle nicht auch noch aufmachen wollen.

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon Viererkette » Mi 9. Jan 2019, 14:16

Ballbesitz04 hat geschrieben:
Viererkette hat geschrieben:Nübel zu verkaufen, wäre mehr als dumm. Er hat gezeigt, was er kann und viel wichtiger noch, er zeigt keine Nerven. Sowohl in der Liga als auch international hat er locker mitgehalten. Und er ist auf dem Weg ein kompletter Torwart zu werden.

Für einen offenen Konkurrenzkampf mit RF, müssten wir nächstes Jahr international spielen, um mehr Spiele zu haben. Das wird aber nicht passieren. Deshalb wäre eine Leihe wohl die beste Lösung, damit er Spielpraxis sammeln kann.


Dass alles aus seiner Handvoll Einsätzen abzuleiten, finde ich übertrieben. Meine mich auch an ein, zwei Wackler zu erinnern.


Natürlich kann man nach 50 Spielen seine Leistung über einen längeren Zeitraum besser beurteilen. Aber wer mit 22 ins kalte Wasser geworfen wird und so eine Leistung abliefert, der hat starke Nerven. Dass er ein guter Keeper ist, steht wohl außer Frage und dass er ein moderner Keeper ist, als so manch anderer wohl auch.
Wackler haben selbst RF oder auch MN ab und zu drin. Das würde ich einem 22-jährigen zugestehen.
„Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind.“ ―Charles Bukowski

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon Der Steiger » Mi 9. Jan 2019, 14:55

Der Jörch B. hat geschrieben:Bei einer Leihe muss man aber den Vertrag mit Nübel verlängern. Mal gucken, ob er sich darauf einlässt. Diese Personalie wird ab Sommer sehr spannend. Aktuell wird Tedesco diese Baustelle nicht auch noch aufmachen wollen.


Es klang in dem Interview ja sehr wohl durch, dass er sich eine Zukunft (als Nr. 1) bei uns vorstellen kann. Ergo halte ich es für gut möglich, dass er einer VV und anschließenden Leihe zustimmt. Schwieriger dürfte es sein, einen geeigneten Verein zu finden, der ihn als Leihspieler aufnimmt. Gerade auf der Torwartposition ist jeder Verein auf Kontinuität bedacht. Um sich da auf eine zeitlich vglw arg limitierte Leihe einzulassen UND Nübel halbwegs sicher passable Einsatzzeiten zu garantieren, müsste er im Vergleich zu den vorhandenen Torhütern schon einen gewaltigen Qualitätssprung darstellen, der anders als über diese Leihe nicht realisierbar ist. Das wiederum spräche für einen sportlich eher schwachen Verein, also zweite oder sogar dritte Liga in D oder eine kleinere Liga im Ausland. Z.B. ein kleinerer Verein aus der Eredivisie oder der Pro League. Ist die Frage, ob das Level dort das sportliche Niveau ist, das Nübel sich zum Erfahrungen sammeln vorstellt.
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus P. Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Robert Hartmann keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon Der Jörch B. » Mi 9. Jan 2019, 15:42

Der Steiger hat geschrieben:Es klang in dem Interview ja sehr wohl durch, dass er sich eine Zukunft (als Nr. 1) bei uns vorstellen kann. Ergo halte ich es für gut möglich, dass er einer VV und anschließenden Leihe zustimmt. Schwieriger dürfte es sein, einen geeigneten Verein zu finden, der ihn als Leihspieler aufnimmt. Gerade auf der Torwartposition ist jeder Verein auf Kontinuität bedacht. Um sich da auf eine zeitlich vglw arg limitierte Leihe einzulassen UND Nübel halbwegs sicher passable Einsatzzeiten zu garantieren, müsste er im Vergleich zu den vorhandenen Torhütern schon einen gewaltigen Qualitätssprung darstellen, der anders als über diese Leihe nicht realisierbar ist. Das wiederum spräche für einen sportlich eher schwachen Verein, also zweite oder sogar dritte Liga in D oder eine kleinere Liga im Ausland. Z.B. ein kleinerer Verein aus der Eredivisie oder der Pro League. Ist die Frage, ob das Level dort das sportliche Niveau ist, das Nübel sich zum Erfahrungen sammeln vorstellt.


Also wird sich Nübel nicht auf eine Leihe mit Vertragsverlängerung einlassen, wenn kein passender Verein gefunden wird, der seinen Ambitionen entspricht.

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon Konrad » Mi 9. Jan 2019, 16:33

Der Jörch B. hat geschrieben:Also wird sich Nübel nicht auf eine Leihe mit Vertragsverlängerung einlassen, wenn kein passender Verein gefunden wird, der seinen Ambitionen entspricht.

Aber für einen endgültigen Wechsel bräuchte er erst recht einen Verein, der seinen Ambitionen entspricht. Ich glaube nicht, dass es so schwierig ist, einen Verein zu finden, der froh ist, Nübel für einige Zeit auszuleihen und bei dem er Spielpraxis erhält.

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon 8.5.15 » Mi 9. Jan 2019, 16:55

Ralle ist doch auch nach Frankfurt gegangen weil er gegen Neuer keine Chance hatte. Vertrag mit Klausel das er für kleines Geld wieder zurück geholt werden kann war auch möglich. Warum soll das bei Nübel nicht gehen zumal er ja angeblich ein besserer Torwart als Ralle ist.
Als Schalker muss du Kerngesund sein sonst hältst du das nicht aus.
Bild

Erst wenn der Schnee geschmolzen ist siehst du wo die Kacke liegt.
(Rudi Assauer)

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon slig » Mi 9. Jan 2019, 18:53

8.5.15 hat geschrieben: Warum soll das bei Nübel nicht gehen zumal er ja angeblich ein besserer Torwart als Ralle ist.

irgendwie sagt er doch durch die blume, dass er sich jetzt für höheres als die bank berufen fühlt und es mindestens ein klub wie schalke sein soll.

es sieht nach diesen eindeutigen aussagen so aus, als ob ihr einen weiteren traurigen abgang zu verschmerzen haben werdet, wenn ihr nicht klug handelt, und das heisst klipp und klar fährmann in die schranken weisen, und nübel spätestens zur nächsten saison zur nummer eins machen.

internationale spiele werdet ihr nicht bieten können. und frankfurt, gladbach und co sind nicht doof... auch ein PL klub kann schnell interesse zeigen, da ist dann selbst ein nicht in europa spielendes team in der verlosung, weil die das mit enornem gehalt ausgleichen können.

eine leihe zu einem "niederen" klub wird sich schwer vermitteln lassen. das hiesse ja, dass er weiter warten soll, um dann endlich (irgendwann) mal bei seinem schalke zur nr.1 zu werden, und ihr nebenbei euch wieder für europa qualifizieren müsst, damit ihr überhaupt weiterhin interessant für ihn seid.
während ein wechsel alles von ihm gewollte auf einmal bieten kann.

m.E ist das interview eine warnung...
Bürki - Hakimi, Akanji, Diallo, Rapha - Witsel, Delaney - Sancho, Gomez, Reus - Paco

Leipzig raus aus Sachsen!
Schluss mit sächsischer Rückständigkeit, freie Stadt Leipzig, es wird Zeit!