Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mich"


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mich"

Beitragvon westline/cs » Di 8. Jan 2019, 19:21

Aus dem Trainingslager:

SCHALKE-TORWART IM WESTLINE-INTERVIEW
Alexander Nübel über einen Wechsel: "Es wird Zeit für mich"

Drei Jahre stand Alexander Nübel auf Schalke im Schatten von Ralf Fährmann. Mit der Rolle als Nummer Zwei will sich der Keeper aber nicht mehr lange begnügen. Im Interview mit westline.de spricht er offen über seine Wechselgedanken im kommenden Sommer, worauf es ihm bei einem neuen Klub ankommt, warum auch das Ausland für ihn einen gewissen Reiz hätte und natürlich auch über die aktuelle sportliche Situation auf Schalke …

https://www.westline.de/fussball/schalk ... ich?ref=fo
Bei Fragen und Hinweisen schickt uns eine Mail an redaktion@westline.de

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon Liebhaber » Di 8. Jan 2019, 19:34

Ich ahne bereits, wie sich das hier entwickelt.

AN scheint einen realistischen Blick auf die allgemeine, wie auch seine persönliche Gemengelage zu haben.
Auch sicherlich eine interessante und zündstoffreiche Baustelle.

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon Ralle04 » Di 8. Jan 2019, 20:09

Nachtigall.......trapsen........etc.
Ralle F. raus Alex N. rein!

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon ErwinK » Di 8. Jan 2019, 20:11

Offensichtlich ist A,Nübel ein Spieler mit Charakter und einem gesunden Selbstvertrauen. Schalke muss sich jetzt überlegen, ob man die nächsten Jahre mit Fährmann weitermachen will. Falls das nicht so klar ist, wäre es dumm, Nübel gehen zu lassen und in ein oder zwei Jahren viel Geld für einen neuen Torwart auszugeben. Nübel hat gezeigt, dass er zur Nr. 1 werden kann.
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen. Voltaire (1694-1778), eigtl. François-Marie Arouet, frz. Philosoph u. Schriftsteller

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon terfi » Di 8. Jan 2019, 21:03

Ich hätte ihn in der Kiste gelassen. Mich hat er überzeugt. Fussballerisch sehe ich ihn als besser an als den Bauern-Keeper. Ralle und Captain hin oder her. Ralle war in der letzten Spielzeit wie auch in dieser Hinrunde schwankend in seinen Leistungen. Das kannten wir früher von ihm so nicht.

Wie auch immer, jetzt wäre wohl die beste Lösung eine Ausleihe zu einem Klub, wo er sicher Stammkeeper ist. Natürlich mit Rückholoption.
Bis die Tage!

--------------------------------------------------------
Die Null muss nicht stehen! - Ich will Fussball sehen!

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon $stan » Di 8. Jan 2019, 21:09

Keine einfache Situation.
Mein Vorschlag, Vertrag bis 2022, ein Jahr ausleihen, ein Jahr offener Konkurrenzkampf ( gerne für beide mit regelmäßigen Einsatzzeiten, wenn er die Leistungen bestätigt hat) und dann Entscheidung fällen.
Müsste eigentlich für Nübel akzeptabel sein.

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon Bidi » Di 8. Jan 2019, 21:22

Liebhaber hat geschrieben:Ich ahne bereits, wie sich das hier entwickelt.

Warum sollte man das hier jetzt alles noch einmal aufwärmen. Der Argumente sind genug ausgetauscht. Für mich gibt es hier nur eine einzige Entscheidung, aber dafür hat DT nicht die Eier!
Blau-Weiße Grüße - BIDI
_______________________________
SCHALKE ist wieder der GEilste Club der Welt!

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon Frahe04 » Mi 9. Jan 2019, 09:18

mit U19-Keeper Yannic Lenze haben wir ja ein weiteres Riesentalent im Verein, wer weiss schon, was und wie unsere Verantwortlichen mit ihm und Alex Nübel so planen
Zuletzt geändert von Frahe04 am Mi 9. Jan 2019, 12:08, insgesamt 1-mal geändert.
Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon Viererkette » Mi 9. Jan 2019, 11:20

Nübel zu verkaufen, wäre mehr als dumm. Er hat gezeigt, was er kann und viel wichtiger noch, er zeigt keine Nerven. Sowohl in der Liga als auch international hat er locker mitgehalten. Und er ist auf dem Weg ein kompletter Torwart zu werden.

Für einen offenen Konkurrenzkampf mit RF, müssten wir nächstes Jahr international spielen, um mehr Spiele zu haben. Das wird aber nicht passieren. Deshalb wäre eine Leihe wohl die beste Lösung, damit er Spielpraxis sammeln kann.
„Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind.“ ―Charles Bukowski

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon IM Friseur » Mi 9. Jan 2019, 11:32

Alles andere als eine Leihe oder eine Rückkaufsoption mit Vorkaufsrecht würde ich nicht verstehen. Nübel verstehe ich natürlich, er will und er muss spielen.