Tedesco raus!


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Tedesco raus!

Beitragvon Der Steiger » Do 17. Jan 2019, 21:41

BuB hat geschrieben:Sympathieträger sehen aber anders aus ;)

Mich stört eher Vikins Aussage

Vikin hat geschrieben:... Unser Beuteschema sollten Spieler sein, die bei Top Vereinen nicht ganz so zum Zuge kommen, wie sie es sich vorgestellt hatten und eventuell Altstars, sofern sie noch hochmotiviert sind. Aber definitiv nicht "Talente" nach dem Prinzip Hoffnung und Bundesliga Mittelmaß.


Talente mit einem „Altstar“, der als Vorbild dient wie Raul, gerne. Aber Altstars statt Talenten?!?!


Also ich habe ihn so verstanden, dass er von Transfers wie Embolo, Harit oder Mendyl Abstand nehmen und dafür lieber "fertige" Spieler kaufen will. Die Knappenschmiede und deren Absolventen dürften weiter herzlich willkommen sein.
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus P. Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Robert Hartmann keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: Tedesco raus!

Beitragvon Himmel04 » Fr 18. Jan 2019, 00:03

Am Ende hat man dann eine internationale Söldnertruppe, die nur für Geld da ist und wandelt auf den Spuren vom HSV.

Zum Glück sehen Heidel und Tedesco das anders als Vikin.

Eines muss doch jedem einleuchten: das Geld wird zurzeit mit den Transfers gemacht. Da kommen die Trikot- und Stadionsponsoren nicht mehr ran. Da kann Jobst noch so viele Kleinsponsoren ranholen. Und damit ist genau da der Hebel und wir müssen es schaffen, die Talente ganz früh zu scouten und zu entwickeln. Sane ist hier unser Paradebeispiel, der schon für die U19 geholt wurde. Kehrer ebenso.

Die Zecken sind da dummerweise mal wieder einen Schritt weiter. Warum verstehe wer will. Während ManCity noch zögert, statten die Sancho schön mit einem Profivertrag aus. Dass der Junge dann will, ist ja klar. In dem Alter nimmt man den Spatz und zieht sogar so hässliche gelbe Sachen an, wenn die Kohle fliesst.

Im Grunde -und da setzt mein Unverständnis an- müsste Elgert die jungen Spieler fast alle kennen, denn auch er wird den Gegner analysieren. Das bedeutet die Westliga Spieler alle sowie die Gegner aus Pokal und Endrunde Meisterschaft wie auch international. Stimmt da der Informationsfluss nicht? Oder will es einfach keiner wissen?
"Und dann sagte der Russe, der ein wenig deutsch konnte, zu mir: Kommst Du aus Schalke?" (Mein Oppa)

Re: Tedesco raus!

Beitragvon Vikin » Fr 18. Jan 2019, 08:17

Der Steiger hat geschrieben:
BuB hat geschrieben:Sympathieträger sehen aber anders aus ;)

Mich stört eher Vikins Aussage

Vikin hat geschrieben:... Unser Beuteschema sollten Spieler sein, die bei Top Vereinen nicht ganz so zum Zuge kommen, wie sie es sich vorgestellt hatten und eventuell Altstars, sofern sie noch hochmotiviert sind. Aber definitiv nicht "Talente" nach dem Prinzip Hoffnung und Bundesliga Mittelmaß.


Talente mit einem „Altstar“, der als Vorbild dient wie Raul, gerne. Aber Altstars statt Talenten?!?!


Also ich habe ihn so verstanden, dass er von Transfers wie Embolo, Harit oder Mendyl Abstand nehmen und dafür lieber "fertige" Spieler kaufen will. Die Knappenschmiede und deren Absolventen dürften weiter herzlich willkommen sein.


Genau so meinte ich das. Danke!

BuB hat geschrieben:Sympathieträger sehen aber anders aus ;)


Sympathieträger wird der, der Schalke zum Sieg schießt, der, der mit Kunststückchen das Publikum zum Raunen bringt oder der, der wie dereinst Wilmots mit seinem gesamten Körper samt Ball ins Tor fliegt.
Sympathie hat viel mit effektiver (!) Leistung zu tun. Lincoln fanden auch viele gut, ich eingeschlossen.
Submit or die? What are you? French?
"Crowley in Supernatural"

Re: Tedesco raus!

Beitragvon BlaueElise » Fr 18. Jan 2019, 09:07

Himmel04 hat geschrieben:...Eines muss doch jedem einleuchten: das Geld wird zurzeit mit den Transfers gemacht. Da kommen die Trikot- und Stadionsponsoren nicht mehr ran. Da kann Jobst noch so viele Kleinsponsoren ranholen. Und damit ist genau da der Hebel ...

Einfach mal bei Benfica, Porto oder Ajax vorbeischauen und feststellen, dass der überwiegende Teil der dortigen Einnahmen aus Transfererlösen resultiert.

BwG
BlaueElise

Re: Tedesco raus!

Beitragvon BlaueElise » Fr 18. Jan 2019, 11:24

Heidelwizka hat geschrieben:1. Huntelaar hatte(primär dank Raul) 1 überragendes Jahr. Der Rest war auf einem Niveau (die letzten Jahre noch weniger) wie Kuranyi. Nur deutlich teurer.
Huntelaar war langsam und technisch im 1-1 mit großen Defiziten. Damit man von ihm was hatte, musste das Spiel extrem auf ihn zugeschnitten sein.
Mit dem Spielstil von Tedesco hätte man eigentlich nichts von ihm, da man ihn im Konter aufgrund seiner Tempodefizite nicht schicken konnte und bei unserem Fußball nicht von links und rechts die Bälle regelmäßig in den Strafraum segeln.
Für mich waren die letzten 2 Verlängerungen von Huntelaar schon pure Geldverbrennung, die letzte Verlängerung aber auf jeden Fall. Da hätten wir uns für das Geld schon viel jünger, moderner und nachhaltiger aufstellen müssen,wie es andere Clubs täten...

Huntelaar hat auf Schalke in 175 Bundesliga-Spielen 82 Tore geschossen und 26 vorbereitet. Diese Quote hat vor ihm nur Klaus Fischer und nach ihm keiner mehr erreicht. Kleines dickes Müller war auch langsam und ihm 1:1 mit grossen Defiziten, aber er war ein genialer Torjäger.
Und Huntelaar ist für eine vergleichsweise geringe Ablösesumme nach Schalke gekommen, das Geld war er allemal wert. Mit seinen geschossenen Toren landete Schalke auf den Plätzen 3,4,3,5, und 6. Es war nicht sein Fehler, dass für Raul kein Ersatz verpflichtet wurde. Und in seinem letzten Jahr hatte er viel mit Verletzungen zu kämpfen. Er hat das Tore schiessen nicht verlernt, das zeigt er in den letzten anderthalb Jahren bei Ajax (43 Spiele, 21 Tore, 9 Assists).

Lieber 1 Stürmer, der ständig die Bude trifft und etwas mehr Gehalt kostet, als 3 Stürmer, die nur Fahrkarten schiessen !!!

BwG
BlaueElise

Re: Tedesco raus!

Beitragvon hannover1958 » Fr 18. Jan 2019, 11:32

BlaueElise hat geschrieben:
Heidelwizka hat geschrieben:1. Huntelaar hatte(primär dank Raul) 1 überragendes Jahr. Der Rest war auf einem Niveau (die letzten Jahre noch weniger) wie Kuranyi. Nur deutlich teurer.
Huntelaar war langsam und technisch im 1-1 mit großen Defiziten. Damit man von ihm was hatte, musste das Spiel extrem auf ihn zugeschnitten sein.
Mit dem Spielstil von Tedesco hätte man eigentlich nichts von ihm, da man ihn im Konter aufgrund seiner Tempodefizite nicht schicken konnte und bei unserem Fußball nicht von links und rechts die Bälle regelmäßig in den Strafraum segeln.
Für mich waren die letzten 2 Verlängerungen von Huntelaar schon pure Geldverbrennung, die letzte Verlängerung aber auf jeden Fall. Da hätten wir uns für das Geld schon viel jünger, moderner und nachhaltiger aufstellen müssen,wie es andere Clubs täten...

Huntelaar hat auf Schalke in 175 Bundesliga-Spielen 82 Tore geschossen und 26 vorbereitet. Diese Quote hat vor ihm nur Klaus Fischer und nach ihm keiner mehr erreicht. Kleines dickes Müller war auch langsam und ihm 1:1 mit grossen Defiziten, aber er war ein genialer Torjäger.
Und Huntelaar ist für eine vergleichsweise geringe Ablösesumme nach Schalke gekommen, das Geld war er allemal wert. Mit seinen geschossenen Toren landete Schalke auf den Plätzen 3,4,3,5, und 6. Es war nicht sein Fehler, dass für Raul kein Ersatz verpflichtet wurde. Und in seinem letzten Jahr hatte er viel mit Verletzungen zu kämpfen. Er hat das Tore schiessen nicht verlernt, das zeigt er in den letzten anderthalb Jahren bei Ajax (43 Spiele, 21 Tore, 9 Assists).

Lieber 1 Stürmer, der ständig die Bude trifft und etwas mehr Gehalt kostet, als 3 Stürmer, die nur Fahrkarten schiessen !!!

BwG
BlaueElise


Müller war langsam???? Dann schau dir mal ein paar Videos an... Der hat sogar mit nach hinten gearbeitet, was zu seiner Zeit völlig unnormal war.

Re: Tedesco raus!

Beitragvon BuB » Fr 18. Jan 2019, 13:57

Könntet Ihr bitte aufhören, lokonda zu zitieren? Der wird uns noch in 50 Jahren erzählen, dass Engelaar super und Huntelaar mies, lahm und überteuert war.
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Tedesco raus!

Beitragvon altinthon » Fr 18. Jan 2019, 14:10

BuB hat geschrieben:Könntet Ihr bitte aufhören, lokonda zu zitieren? Der wird uns noch in 50 Jahren erzählen, dass Engelaar super und Huntelaar mies, lahm und überteuert war.

Könntest du bitte den persönlichen Kleinkrieg auf eine andere Ebene verlagern? Heidelwizkas (so nennt er sich jetzt nun mal) Beiträge sind für mich eine Bereicherung, wenn sie auch nicht immer meine Meinung widerspiegeln. Aber genau das ist es ja, was man in einem Forum will: eine kontroverse Auseinandersetzung und lesen, was die anderen sich so denken.

Re: Tedesco raus!

Beitragvon BuB » Fr 18. Jan 2019, 14:13

Ich möchte auch weder das Schreiben noch das Lesen verbieten. Aber es wäre schön, wenn das Zitieren etwas eingeschränkt würde, damit die, die ihn aus gutem Grund auf Ignore haben, ihn nicht dauernd lesen müssen.
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Tedesco raus!

Beitragvon pewpewlazorgunz » Fr 18. Jan 2019, 14:20

Mal so als Einwurf:
Es ist nicht so einfach, dass man als Verein sagen kann, dass man jetzt lieber fertige Spieler als Talente kauft. Der BVB fährt seinen Jugend-Kurs auch nicht, weil das hipp ist, sondern weil man sich einen Fokus auf ältere Spieler nicht leisten kann.

Ist ein Spieler so fertig und so gut, dass er einen sicher nach vorne bringt, dann wird er in den meisten Fällen auch bei größeren oder reicheren Clubs auf dem Zettel stehen und entsprechend nicht machbar oder zumindest sehr teuer sein.
Befindet er sich eine oder zwei Kategorien darunter bezahlt man viel Geld für Mittelmaß oder wettet genau so wie bei einem Jugendspieler auf eine Leistungsteigerung, nur eben mit höherem finanziellen Einsatz und schlechteren Erfolgschancen.

Man muss sich ja nur mal die jüngeren Transfers anschauen. Ein Delaney, der mit 27 Jahren nicht viel mehr als ein gutes Jahr bei Werder auf dem Buckel hatte, kostet locker 20mio aufwärts, ein Witsel gilt mit 20mio (und für die Bundesliga sicherlich fürstlichem Gehalt) als Schnäppchen, obwohl er jetzt mit 30 zum ersten mal in einer Topliga spielt.
Auf der anderen Seite kassiert man mittlerweile selbst für Spieler, die es nicht geschafft haben, ziemlich gut. Bayern dürfte mit Rudy und Rode knapp 30mio eingenommen haben, bei uns ließen sich selbst mit dem über 30 Jahre alten Castro noch 5mio erzielen, für Yarmolenko gab es 20mio und selbst Ginter wurde Gladbachs Rekordtransfer. Auch ein Alcacer hat im Paket knapp 30mio an Ablöse gekostet, obwohl er bei Barca zuletzt sogar hinter Munir anstand.


Selbst Bayern ist doch mittlerweile auf den Jugend-Zug aufgesprungen (wenn auch auf höherem Niveau), für die Abwehr gibt's Süle und Pavard, Kimmich als Lahm-Erbe, der Ersatz für Ribery und Robben ist kein fertiger Superstar, sondern Coman, Gnabry, Davies und wohl Hudson-Odoi, im Mittelfeld hat man Vidal und Alonso mit Tolisso, Sanches und Goretzka ersetzen wollen. Selbst über Real kann man das Stand jetzt sagen, die haben seit James mit Ausnahme von Courtois auch massiv in die Jugend gesteckt (Vinicius, Rodrygo, Asensio, Kovacic und wie sie alle heißen).
Dadurch, dass im Moment wohl keiner mehr in der Lage ist einfach ne fertige Mannschaft zusammenzukaufen, kann man sich nur noch für ambitionierte Ziele wappnen und verbessern, indem man selbst Spieler groß bzw größer macht.

Wenn jetzt ausgerechnet Schalke meint es wäre da die Ausnahme, dann könnt ihr es euch mittelfristig in den aktuellen Regionen bequem machen.


Und um das ganze wieder zum Thread-Thema zurückzubringen:
Wenn man eine Strategie rund um das Entwickeln von Spielern ausgerufen hat, dann muss der nächste Blick zum Trainer gehen. Da braucht man jemanden, bei dem die Jungs Spass am Fußball haben, der offensiv denkt und die nötigen Risiken eingeht, damit ein junger Kreativspieler bzw Dribbler sich trotz seiner jugendlichen Macken entfalten kann, der in Ballbesitz aber trotzdem so viel System hat, dass die Spieler ein kollektives Gerüst haben, an dem sie sich orientieren können.