Tedesco raus!


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Tedesco raus!

Beitragvon BuB » Fr 30. Nov 2018, 18:47

us.online hat geschrieben:Ich bin absolut dagegen den Trainer in Frage zu stellen.

Mit dieser Mannschaft wird keiner der hier genannten Übungsleiter auf Dauer mehr erreichen. Wir sind in einem Prozess, der auf Sicht zu einem dauerhaft besseren Schalke führen soll. Die Weichen dafür sind gestellt. Aber allen war klar, dass wir auch Rückschläge und Rückschritte einkalkulieren müssen. Gibt es die dann tatsächlich, kann sich komischer Weise niemand daran erinnern.

Ich bin der Meinung, dass ein Trainer einer Mannschaft ein vernünftiges Defensivkonzept sichtbar beibringen kann und auch eine Spielidee vermitteln können muss. Das ist Tedesco mE besser gelungen als vielen anderen bisher.


Das unterschreibe ich doch glatt!!!
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Tedesco raus!

Beitragvon Lokonda » Fr 30. Nov 2018, 18:48

Ein interessanter Post vom User odin04 aus dem Block 5 Forum:

Tedesco übernahm bei Hoffenheim den amtierenden A-jugend-Meister,der mit 82 Toren in 26 Spielen für Offensivfußball stand.In den 20 Spielen unter Tedesco erzielte Hoffenheim 38 Tore,in den restlichen 6 Spielen nach Tedesco dann 19 Tore...daß Tedescos letztes Spiel bei Hoffenheim mit einer 2:4-Pleite gegen einen Absteiger endete nur so nebenbei.
In den 11 Spielen unter Tedesco erzielte Aue 14 Tore.Ähnlich wie in der letzten Saison auf Schalke war auch da lediglich die daraus resultierende Punkteausbeute beeindruckend,wenngleich man auch da sagen muss,daß der Terminplan Tedesco enorm in die Karten spielte.Von den elf Gegnern lagen sieben auf Rang 10 und darunter,außerdem mit Union Berlin ein Tabellenführer,der in den letzten neun Spielen ganze zehn Punkte holte und in dem Zeitraum Ligaschlusslicht war.

Re: Tedesco raus!

Beitragvon ErwinK » Fr 30. Nov 2018, 19:05

BuB hat geschrieben:
us.online hat geschrieben:Ich bin absolut dagegen den Trainer in Frage zu stellen.

Mit dieser Mannschaft wird keiner der hier genannten Übungsleiter auf Dauer mehr erreichen. Wir sind in einem Prozess, der auf Sicht zu einem dauerhaft besseren Schalke führen soll. Die Weichen dafür sind gestellt. Aber allen war klar, dass wir auch Rückschläge und Rückschritte einkalkulieren müssen. Gibt es die dann tatsächlich, kann sich komischer Weise niemand daran erinnern.

Ich bin der Meinung, dass ein Trainer einer Mannschaft ein vernünftiges Defensivkonzept sichtbar beibringen kann und auch eine Spielidee vermitteln können muss. Das ist Tedesco mE besser gelungen als vielen anderen bisher.


Das unterschreibe ich doch glatt!!!

Wenn "dauerhaft besser" bedeutet, dass wir nur noch ergebnisorientierten, destruktiven Fußball sehen werden, dann verzichte ich auf diese "Verbesserung", selbst wenn wir wieder ähnlich erfolgreich wie letzte Saison wären (wovon wir Lichtjahre entfernt sind).
Vermutlich sehe ich die Qualitäten nur nicht, die DT in unseren Fußball gebracht hat. Letzte Saison habe ich über Ergebnisse oder eine besondere Dramaturgie wie in Dortmund gestaunt, sehr selten aber über attraktiven Fußball. Klar kann man die Hoffnung haben, dass wir gerade nur ein Tief durchlaufen. Meine Hoffnung auf 6 Richtige hat vermutlich eine ähnlich hohe Wahrscheinlichkeit.
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen. Voltaire (1694-1778), eigtl. François-Marie Arouet, frz. Philosoph u. Schriftsteller

Re: Tedesco raus!

Beitragvon Liebhaber » Fr 30. Nov 2018, 19:14

ErwinK hat geschrieben:
Liebhaber hat geschrieben:Zwischentöne gibts hier auch zu lesen. Nur nicht bei jedem. ;)

Also dass die allermeisten gerne offensiven Fußball sehen wollen, ist unumstritten. Ich mag das auch.

Ich kann mich aber auch an einer Saison, wie der im vergangenen Jahr berauschen.

Es gibt zwei Arten von gutem Fußball: der attraktive und der erfolgreiche.

In der vergangenen Spielzeit hatten wir letzteres.

2001 ersteres.

Dass beides zusammen vorkommt, ist bei uns eher selten der Fall. (evtl. In den 30 ern.)

Aber so ein dreckiges 2:1, und das auch noch jede Woche, sodass sich die Konkurrenz schon aufregt, was wir wieder für ein Glück gehabt haben, ... das hat schon auch was.


Die Meinung, dass wir 2001 attraktiv aber nicht erfolgreich waren, hast Du ziemlich exklusiv. Wir haben spielerisch und ergebnistechnisch eine überragende Saison 2000/2001 gehabt,


Leider nicht. "Ergebnistechnisch überragend" trifft es nicht ganz.
In Bezug zu den Bayern muss es heißen "ergebnistechnisch unterragend".
(ja, ich weiß auch, dass wir in besagter Saison in München gewonnen haben,...)

Re: Tedesco raus!

Beitragvon Der Steiger » Fr 30. Nov 2018, 19:15

Ich mag mit meiner Meinung allein dastehen, aber ich sehe durchaus eine Entwicklung in unserem Offensivspiel. In den vergangenen drei Heimspielen haben wir immerhin 10 Tore geschossen, davon einige sehr fein herausgespielt. Gut, der Gegner war jetzt nicht die creme de la creme, aber ich wage mal zu behaupten, im Frühherbst hätten wir diese Spiele nicht so souverän gewonnen (ich erinnere bspw an Düsseldorf).
Klar, auch ich würde mir wünschen, dass das alles schneller geht, aber da liegt dummerweise der vollkommen vermasselte Saisonstart im Kreuz, der die Mannschaft in der Liga wohl immer boch hemmt.
Dennoch, nach den fünf Auftaktniederlagen gab es in 7 Spielen immerhin 13 Punkte, also nahe dran am 2 Punkteschnitt. Die erste Niederlage in der Zeit war gegen Bremen, unnötig, hätte aber genauso gut andersrum ausgehen können. Die zweite Niederlage war heftiger als der Spielverlauf, wurde aber auch gegen die Eintracht kassiert, die einen Wahnsinnslauf hat und in meinen Augen noch vor Gladbach der ernsthafteste Konkurrent für die Nachbarn um den Titel. Auch die Pleite vorgestern ist erklärbar. Unabhängig vom Spielausgang in Moskau wollte DT in erster Linie Stammspieler schonen, angesichts der Lage und der kommenden Gegner in der Liga nachvollziehbar und richtig. In der Folge merkte man Naldo die fehlende Spielpraxis an und Mendyl seine Ungestümtheit. Di Santo kann es halt nicht besser. Auch Kono passt nicht so recht in diese Mannschaft.
Zuguterletzt darf man nicht unterschlagen, dass wir in dieser Saison arg verletzungsgebeutelt sind. Mit Stambouli und Oczipka sind zwei Leistungsträger der Vizemeistersaison lange ausgefallen. Gerade als sie sich besser aufeinander eingestellt hatten, verloren wir kurz nacheinander und - natürlich - langfristig Embolo und Uth. Auch Mendyl fehlte eine ganze Weile und auch Teuchert fällt als mögliche Option fürs Erste flach.
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus P. Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Robert Hartmann keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: Tedesco raus!

Beitragvon ErwinK » Fr 30. Nov 2018, 19:49

Liebhaber hat geschrieben:
ErwinK hat geschrieben:Die Meinung, dass wir 2001 attraktiv aber nicht erfolgreich waren, hast Du ziemlich exklusiv. Wir haben spielerisch und ergebnistechnisch eine überragende Saison 2000/2001 gehabt,


Leider nicht. "Ergebnistechnisch überragend" trifft es nicht ganz.
In Bezug zu den Bayern muss es heißen "ergebnistechnisch unterragend".
(ja, ich weiß auch, dass wir in besagter Saison in München gewonnen haben,...)

Ich hatte Dich zitiert und sprachst von erfolgreich. Wenn man mit weitgehend attraktivem Fußball Zweiter wird, die beste Tordifferenz, die meisten geschossenen Tore schießt und die wenigsten Gegentore kassiert, dann nenne ich das erfolgreich.
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen. Voltaire (1694-1778), eigtl. François-Marie Arouet, frz. Philosoph u. Schriftsteller

Re: Tedesco raus!

Beitragvon Liebhaber » Fr 30. Nov 2018, 19:53

ErwinK hat geschrieben:
Liebhaber hat geschrieben:
ErwinK hat geschrieben:Die Meinung, dass wir 2001 attraktiv aber nicht erfolgreich waren, hast Du ziemlich exklusiv. Wir haben spielerisch und ergebnistechnisch eine überragende Saison 2000/2001 gehabt,


Leider nicht. "Ergebnistechnisch überragend" trifft es nicht ganz.
In Bezug zu den Bayern muss es heißen "ergebnistechnisch unterragend".
(ja, ich weiß auch, dass wir in besagter Saison in München gewonnen haben,...)

Ich hatte Dich zitiert und sprachst von erfolgreich. Wenn man mit weitgehend attraktivem Fußball Zweiter wird, die beste Tordifferenz, die meisten geschossenen Tore schießt und die wenigsten Gegentore kassiert, dann nenne ich das erfolgreich.

Is schon gut.
Seh ich ja im Grunde genauso. ;)

Re: Tedesco raus!

Beitragvon Lokonda » Fr 30. Nov 2018, 20:32

@ Konrad

Natürlich haben sie 3 sehr gute und schnelle Stürmer.

Aber meinst du, dass es Zufall ist, dass Hütter nicht nur in Salzburg erfolgreich war, sondern eben auch Bern nach über 30 Jahren mal wieder mit attraktiven Fußball zur Meisterschaft geführt hat und nun in Frankfurt mit den besten Fußball der Liga spielen lässt und eine tolle Balance zwischen Defensive und Offensive hinbekommen hat?

Und wenn man mit Serdar, Mascarell und vor allem Rudy 3 Spieler für einen gewissen Bereich holt,aber offensiv bis auf Uth nichts gemacht hat, dann scheint Tedesco da wohl keinen allzu großen Wert drauf gelegt haben. Und das spricht auch nicht dafür, dass er wirklich offensiver denken kann und will.

Die Zahlen von seiner Tätigkeit in der Jugend von Hoffenheim, die immer für sehr viele Tore stand, sprechen auch nicht dafür.

Mit dem Fußball, den Tedesco bisher bei uns spielen lässt, kickt man die Arena leer.Ich kann Leute verstehen, die dafür nicht zig Stunden und eine Menge Geld "opfern" wollen, wenn man nahezu Spiel für Spiel so einen gruseligen Fußball geboten bekommt.

Re: Tedesco raus!

Beitragvon Spirit_of_1904 » Fr 30. Nov 2018, 20:38

ErwinK hat geschrieben:
Liebhaber hat geschrieben:Zwischentöne gibts hier auch zu lesen. Nur nicht bei jedem. ;)

Also dass die allermeisten gerne offensiven Fußball sehen wollen, ist unumstritten. Ich mag das auch.

Ich kann mich aber auch an einer Saison, wie der im vergangenen Jahr berauschen.

Es gibt zwei Arten von gutem Fußball: der attraktive und der erfolgreiche.

In der vergangenen Spielzeit hatten wir letzteres.

2001 ersteres.

Dass beides zusammen vorkommt, ist bei uns eher selten der Fall. (evtl. In den 30 ern.)

Aber so ein dreckiges 2:1, und das auch noch jede Woche, sodass sich die Konkurrenz schon aufregt, was wir wieder für ein Glück gehabt haben, ... das hat schon auch was.

Sorry aber an sowas habe ich wenig Freude. Natürlich ist auch ein schmutziger Sieg mal okay aber wenn der Fußball nur noch ergebnisorientiert ist (und das noch erfolglos), dann kann ich damit nichts anfangen.
Die Meinung, dass wir 2001 attraktiv aber nicht erfolgreich waren, hast Du ziemlich exklusiv. Wir haben spielerisch und ergebnistechnisch eine überragende Saison 2000/2001 gehabt, auch wenn uns die Meisterschaft gestohlen wurde. Wir hatten die beste Tordifferenz, die meisten geschossenen Tore und die wenigsten Gegentore.


Und die Meisterschaft dank Angsthasenfußball aus eigener Kraft in Stuttgart hergeschenkt. Das mit "gestohlen" ist in etwa so wie die Dolchstoßlegende der Obersten Heeresleitung nach WK1.

Re: Tedesco raus!

Beitragvon Bidi » Fr 30. Nov 2018, 20:42

Der Steiger hat geschrieben:Unabhängig vom Spielausgang in Moskau wollte DT in erster Linie Stammspieler schonen, angesichts der Lage und der kommenden Gegner in der Liga nachvollziehbar und richtig.

Im Hoffenheim-Spielthread haben wir doch gerade das Thema, dass es in dieser Saison bei DT gar keine Stammspieler gibt! ;)
Blau-Weiße Grüße - BIDI
_______________________________
SCHALKE ist wieder der GEilste Club der Welt!