Tedesco raus!


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Tedesco raus!

Beitragvon Lokonda » Fr 15. Mär 2019, 16:49

Cocu wäre recht grausam. Er wird, wie in der Türkei schon passiert, bei ausländischen Clubs genauso scheitern wie ein Frank de Boer,der mit Amsterdam 4 mal in Folge Meister wurde, aber in England und Italien gnadenlos und mit Ansage nach kurzer Zeit scheiterte und nun in der MLS Trainer ist und da auch schon wieder Probleme hat.
Wir sollten erstmal sehen, für welchen Fußball wir in Zukunft stehen wollen. Das ist in den letzten Jahren viel zu kurz gekommen.
Und wenn man sich auf eine Philosophie geeinigt hat, die hoffentlich Richtung RB-Philosophie tendiert, muss man dafür einen passenden Trainer finden.
Sollte man in der Entwicklung den RB Stil verfolgen, wäre Cocu erst recht der völlig falsche Trainer.
Da kämen dann eben eher Leute wie Rose, Roger Schmidt oder Alexander Zorninger in Frage, auf den ich aber persönlich nicht hoffe.
Insgesamt sollten wir endlich mal Abstand davon nehmen zu glauben, dass wir eine Spitzenmannschaft wären. Das sind wir schon lange nicht mehr, was primär in der Verantwortung von Heldt lag.
Und wenn man keine Spitzenmannschaft mehr ist, sollte man die Erwartungen realistisch ansetzen und da darf die CL Quali als ernsthaftes Ziel erstmal - und wohl auch für länger - keine ernsthafte Rolle mehr spielen.
Wenn man diese mal durch mehrere Umstände überraschend erreicht, wie es letzte Saison der Fall war, darf das die zukünftige Ausrichtung und Erwartungshaltung nicht direkt wieder völlig verändern und damit wieder unrealistisch werden lassen. Es gab vor dieser Saison wirklich Leute, die uns ernsthaft als Meister getippt hatten. Und so etwas war und ist immer unsere größte Gefahr.
Man glaubt bei uns oftmals wesentlich besser zu sein, als man tatsächlich ist.
Ich hatte zum Ende der Heldt Zeit und am Ende der Weinzierl Ära gehofft, dass bei uns mal mehr Realismus und Demut einkehrt. Aber wie das 1. Tedesco Jahr gezeigt hat, sind wir davon weit entfernt.
Es wurde sich über den Nachbarn lustig gemacht, weil man nach etlichen Jahren mal wieder vor denen stand.
Es wurde grottiger Fußball viel zu oft schöngeredet, weil das Ergebnis stimmte und der Tabellenplatz wurde von vielen völlig falsch eingeschätzt.

Re: Tedesco raus!

Beitragvon Der Jörch B. » Fr 15. Mär 2019, 16:53

Lokonda hat geschrieben:Wir sollten erstmal sehen, für welchen Fußball wir in Zukunft stehen wollen. Das ist in den letzten Jahren viel zu kurz gekommen.
Und wenn man sich auf eine Philosophie geeinigt hat, die hoffentlich Richtung RB-Philosophie tendiert, muss man dafür einen passenden Trainer finden.
Sollte man in der Entwicklung den RB Stil verfolgen, wäre Cocu erst recht der völlig falsche Trainer.
Da kämen dann eben eher Leute wie Rose, Roger Schmidt oder Alexander Zorninger in Frage, auf den ich aber persönlich nicht hoffe.
Insgesamt sollten wir endlich mal Abstand davon nehmen zu glauben, dass wir eine Spitzenmannschaft wären. Das sind wir schon lange nicht mehr, was primär in der Verantwortung von Heldt lag.
Und wenn man keine Spitzenmannschaft mehr ist, sollte man die Erwartungen realistisch ansetzen und da darf die CL Quali als ernsthaftes Ziel erstmal - und wohl auch für länger - keine ernsthafte Rolle mehr spielen.
Wenn man diese mal durch mehrere Umstände überraschend erreicht, wie es letzte Saison der Fall war, darf das die zukünftige Ausrichtung und Erwartungshaltung nicht direkt wieder völlig verändern und damit wieder unrealistisch werden lassen. Es gab vor dieser Saison wirklich Leute, die uns ernsthaft als Meister getippt hatten. Und so etwas war und ist immer unsere größte Gefahr.
Man glaubt bei uns oftmals wesentlich besser zu sein, als man tatsächlich ist.
Ich hatte zum Ende der Heldt Zeit und am Ende der Weinzierl Ära gehofft, dass bei uns mal mehr Realismus und Demut einkehrt. Aber wie das 1. Tedesco Jahr gezeigt hat, sind wir davon weit entfernt.
Es wurde sich über den Nachbarn lustig gemacht, weil man nach etlichen Jahren mal wieder vor denen stand.
Es wurde grottiger Fußball viel zu oft schöngeredet, weil das Ergebnis stimmte und der Tabellenplatz wurde von vielen völlig falsch eingeschätzt.


:!:
Danke!

Re: Tedesco raus!

Beitragvon BuB » Fr 15. Mär 2019, 17:21

Diese absurde Personenhetze nervt. Heldt schuld, Tedesco schuld, Hunter doof, Heidel toll, Engelaar toll...
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Tedesco raus!

Beitragvon Blaubär » Fr 15. Mär 2019, 17:22

BuB hat geschrieben:Diese absurde Personenhetze nervt. Heldt schuld, Tedesco schuld, Hunter doof, Heidel toll, Engelaar toll...

Tönnies Mist, Fischer ungeeignet.......to be continued

Re: Tedesco raus!

Beitragvon BuB » Fr 15. Mär 2019, 17:25

Schade, dass Du offenbar nicht fähig oder willens bist, die Differenzierungen in meinen Beiträgen zu erkennen.
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Tedesco raus!

Beitragvon naseblauweiß » Fr 15. Mär 2019, 17:32

Oliver Glasner, der seit 2015 einen super Job beim LASK, dem aktuellen Zweiten in Österreich macht, kommt auch aus der RB-Schule (von 2012-2014 Co-Trainer in Salzburg). Er wird nicht umsonst derzeit mit Wolfsburg in Verbindung gebracht. Glasner würde in die Riege Rose, Schmidt, Zorniger passen.
bwg
nbw

Re: Tedesco raus!

Beitragvon Aladyn » Fr 15. Mär 2019, 17:41

naseblauweiß hat geschrieben:Oliver Glasner, der seit 2015 einen super Job beim LASK, dem aktuellen Zweiten in Österreich macht, kommt auch aus der RB-Schule (von 2012-2014 Co-Trainer in Salzburg). Er wird nicht umsonst derzeit mit Wolfsburg in Verbindung gebracht. Glasner würde in die Riege Rose, Schmidt, Zorniger passen.


Hm. Schmidt und Zorniger waren jetzt nicht DIE Heilsbringer...
"Wir haben keine Zeit mehr für Politik und Religion
wenn wir an Götter glauben, dann tragen sie Trikots"

(Die Toten Hosen, Ballast der Republik)

Re: Tedesco raus!

Beitragvon naseblauweiß » Fr 15. Mär 2019, 17:49

Aladyn hat geschrieben:
naseblauweiß hat geschrieben:Oliver Glasner, der seit 2015 einen super Job beim LASK, dem aktuellen Zweiten in Österreich macht, kommt auch aus der RB-Schule (von 2012-2014 Co-Trainer in Salzburg). Er wird nicht umsonst derzeit mit Wolfsburg in Verbindung gebracht. Glasner würde in die Riege Rose, Schmidt, Zorniger passen.


Hm. Schmidt und Zorniger waren jetzt nicht DIE Heilsbringer...


Das wären jetzt auch nicht meine beiden Favoriten von den vier Genannten, aber man wird mit der Zeit demütig... Mit Rose oder Glasner könnte ich mich gut anfreunden, ohne annähernd absehen zu können, ob die bei uns funktionieren würden. Schmidt oder Zorniger würden zumindest Kurzweil garantieren - vermutlich im wahrsten Sinne des Wortes ;)
bwg
nbw

Re: Tedesco raus!

Beitragvon Lokonda » Fr 15. Mär 2019, 18:37

@ BuB

Wenn hier eine Person nie differenzieren kann und will, dann bist du es.

Und du brauchst mir auch keine Worte in den Mund legen, die nie gesagt wurden. Aber im Vergleich zu dir beschäftige ich mich mehr mit Fußball und weniger mit Reiseberichten, Fotos. Daher wusste ich, was Engelaar kann und was er nicht kann. Er unterscheidet sich von seiner Spielanlage her nicht sonderlich von Leuten wie Weigl,Rudy oder sogar Kroos, die gut am Ball sind und in einer dominanten Mannschaft mit viel Ballbesitz den Unterschied ausmachen im Aufbauspiel,weil es gute Fußballer mit einem starken Passspiel sind.

Und natürlich trägt Heldt die Hauptschuld daran, dass wir in seiner Zeit von einer wirklichen Top Mannschaft bzgl. Kader zu einem Club geworden sind, der sportlich ziemlich ausgeblutet ist und der all seine Flops durch Verkäufe von Tafelsilber finanziell kaschieren musste und das Geld,was er einnahm, alles mit Leuten verdient wurde, die schon vor ihm im Club waren.

Wie in Stuttgart übernahm er eine Mannschaft mit viel Qualität und hinterließ eine mit durchschnittlicher Qualität, die in allen Bereichen die Entwicklungen verpennt hatte.

In 6 Jahren hat Heldt es nicht geschafft, auch nur 5 brauchbare Transfers zu tätigen, die nachhaltig zu einer positiven Entwicklung zu hätten beitragen können.

Leute wie Obasi,Sam, Neustädter, Geis, Aogo, Santana, di Santo, Boateng haben in Gehalt und/oder Ablöse eine Menge Geld gefressen und Einnahmen generierte er durch Verkäufe von Neuer und Draxler.

Es waren schon nach kurzer Zeit viele Parallelen zu Stuttgart erkennbar und deren Weg führte in der Folge in die 2. Liga. Viele hier lachten Bobic aus, der im Gegensatz zu Heldt, der nun den 3. Club kaputtmanagt,zeigt wie gut er ist.

Das nimmt nicht weg, dass auch Heidel Fehler gemacht hat. Aber für die negative Entwicklung nachhaltiger waren und sind die Fehler von Heldt.

Aber das erkennen wenige, die nur auf einen Tabellenplatz schauen und nicht willens oder fähig sind, über den Tellerrand hinaus zu blicken und denen Folklore wichtiger ist als vieles andere. Denn Folklore bedienen konnte Heldt und hat daher immer noch genug Anhänger.

Re: Tedesco raus!

Beitragvon Ösischalker » Fr 15. Mär 2019, 19:05

Kein Beitrag ohne restlos überflüssiges Gepolter gegen Schalker, denen Tradition und Leidenschaft wichtig sind.