Spielthread 10.Spieltag: Schalke vs Hannover


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Spielthread 10.Spieltag: Schalke vs Hannover

Beitragvon DerFicher » Sa 3. Nov 2018, 22:51

Bei Leverkusen und Hoffenheim heute Muskelverletzungen, bei zwei Teams, die auch international spielen. Vielleicht ist die große Rotation doch nicht so verkehrt.
BWG aus HH
DerFicher
---
"Politik kann man in diesem Lande definieren als die Durchsetzung wirtschaftlicher Zwecke mit Hilfe der Gesetzgebung." (Kurt Tucholsky)

Re: Spielthread 10.Spieltag: Schalke vs Hannover

Beitragvon Olvera » Sa 3. Nov 2018, 23:32

Schaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaallllkkkkkeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee!!!!!!!!!!
Blau und weiß wie lieb ich dich

Re: Spielthread 10.Spieltag: Schalke vs Hannover

Beitragvon BlaueElise » Sa 3. Nov 2018, 23:50

Farfan04 hat geschrieben:Für mich hat die Mannschaft sich heute von allen takltischen Zwängen selbst befreit
Erst wieder komplett der falsche Matchplan von Tedesco und in taktischen Zwängen völlig verunsichert.
Dann durch die Fehlentscheidungen der Schiris (VAR) und durch die Pfiffe im Stadion , hat sie los gelöst von allen taktischen Zwängen versucht Fussball zu spielen.
Auch wenn jetzt wieder der grosse Aufschrei der Tedesco Fans kommt , für mich richtet er sich viel zu viel am Gegner und hat nur Defensive im Kopp.
Bin froh das die 3 Punkte heute im Beutel sind , aber es wird weiter hin eine schwere Saison im Niemandsland

Fussball spielen macht Spass!

Fussball verhindern ist anstrengend und wenn das nötige Glück fehlt, wie in der letzten Saison, auch nicht vom Erfolg gekrönt.

Du kannst mit Aue, mit wenigen finanziellen Mitteln, auf diese Art und Weise den Abstieg aus der 2. Liga verhindern, jedoch mit Schalke auf Dauer keinen Erfolg haben.

Alle(!) Spieler spielen seit Saisonstart unter ihren Möglichkeiten, weil sie sich zu sehr an das ständig variierende, aber immer taktisch defensive Konzept des Trainers halten müssen.

Selbstvertrauen tankt man durch überzeugend herausgespielte Siege. Die Mannschaft ist dazu in der Lage, aber Tedesco lässt sie nicht fussballspielen, wie sie es kann.

Auf Dauer ist das ewige Defensivdenken und sich am Gegner orientieren zu wenig.

BwG
BlaueElise

Re: Spielthread 10.Spieltag: Schalke vs Hannover

Beitragvon Langewilli » So 4. Nov 2018, 00:55

Liebhaber hat geschrieben:
BuB hat geschrieben:PK ist im Medienraum und die Journaille bekommt Schnittchen, Mediengespräch ist draußen und kürzer und ohne Catering. :mrgreen:

Nichtmal Streuselkuchen?


Streuselfußball muss reichen! ;)
Bild
+ 2.374

Re: Spielthread 10.Spieltag: Schalke vs Hannover

Beitragvon Topspin04 » So 4. Nov 2018, 08:32

Es war ein wichtiger Sieg, der uns erst einmal ein wenig Abstand vom Tabellenende gebracht hat. Zudem haben Embolo und Uth getroffen, die hoffentlich ein Stück Selbstvertrauen durch ihr Tor bekommen werden. Das Must-Win Spiel wurde gewonnen und das ist wichtig, weil gerade im Stadion vernehmbar, die Stimmung am Ende der ersten Halbzeit nach dem X'ten Rückpass zu kippen drohte. Den Türöffner durch einen Elfmeter können wir uns dann patentieren lassen.

Ansonsten hat das Spiel die vorhandenen offensiven Schwächen aufgezeigt. Im Mittelfeld fehlt die Struktur durch Kurzpässe Raumgewinne zu erzielen. Der Ballführende hat keine Anspielstation und dann kommt entweder der hohe Ball nach vorne oder der Rückpass. Das Fehlen von Mendyl machte sich auf der linken Seite bemerkbar, hier fehlten die Raumgewinne durch seine Tempoläufe. Rechts müht sich Caligiuri, jedoch fehlt ihm für den entscheidenden Raumgewinn das Tempo. Das Spiel gegen Hannover war somit eine Blaupause für den Großteil der Heimspiele gegen defensiv orientierte Mannschaften. Mit dem Türöffner zum 1-0 wird es natürlich leichter, weil dann die freien Räume entstehen. Vorher sind wir mehr darauf bedacht nicht in Rückstand zu geraten, weil dies anscheinend die taktische Vorgabe ist oder wir die oben beschriebenen Mittel nicht einsetzen oder haben.

Ich gehe davon aus, daß sich diesbezüglich bis zur Winterpause nicht viel ändert. Auswärts werden wir uns leichter tun, weil wir hier in der Regel das Spiel nicht machen müssen und die Initiative der Heimmannschaft überlassen können. Ob das unser Anspruch ist, ist ja die Kernfrage dieser Saison...

Re: Spielthread 10.Spieltag: Schalke vs Hannover

Beitragvon Rogerg » So 4. Nov 2018, 08:57

Ingo Anderbrügge hat es wohl auf den Punkt gebracht. Wir sollten DT doch erst mal machen lassen. Lichtblicke eines schnellen Spiels waren ja teilweise zu sehen. Hannover kann in der Situation,wo sie sind, im Moment nicht anders spielen. Videobeweis ??? Der größte Blödsinn aller Zeiten.Elfmeter die berechtigt und eindeutig sind werden aberkannt.Elfmeter die keine sind werden gegeben und nicht überprüft. Nichtabseitstore ( Uth ) werden abgepfiffen und nicht überprüft. In diesem Sinne.Einen schönen Sonntag und BWG.

Re: Spielthread 10.Spieltag: Schalke vs Hannover

Beitragvon 21 » So 4. Nov 2018, 09:11

ich hab gerade die Zusammenfassung gesehen. Der gegebene Elfmeter war grenzwertig- Allerdings zeigt die Szene deutlich, was gestern Thema war - jedem freien Ball im vorderen Drittel nachgehen. Da hatten die Stürmer richtig gute Balleroberungen.
Das war in meinen Augen richtig gut wie wir mit zunehmender Spieldauer die Verteidigung Hannovers verunsichert haben. Glücklich war auch der sofortige Gegenschlag. Aber auch dieses Tor war der Zermürbung der Defensive geschuldet.
Hannover kann mit Breitenreiter im Moment keine Defensive. Da haben wir sie gestern mit unseren Stürmern abgeholt.
bwg
21

Re: Spielthread 10.Spieltag: Schalke vs Hannover

Beitragvon westline/cs » So 4. Nov 2018, 09:49

DER GEHT-DOCH-SPIELBERICHT
Make Schalke great again! Über Kampf zum Heimsieg gegen Hannover

Mit einer klaren Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit und den ersten Schalker Stürmertoren seit in Gelsenkirchen die Saurier grasten gewinnt Schalke 04 das „Krisenspiel“ gegen Hannover 96 verdient mit 3:1. Susanne Hein-Reipen über Videobeweise, platzende Knoten und feiernde Fans.

https://www.westline.de/fussball/schalk ... ver?ref=fo
Bei Fragen und Hinweisen schickt uns eine Mail an redaktion@westline.de

Re: Spielthread 10.Spieltag: Schalke vs Hannover

Beitragvon IM Friseur » So 4. Nov 2018, 10:52

21 hat geschrieben:ich hab gerade die Zusammenfassung gesehen. Der gegebene Elfmeter war grenzwertig- Allerdings zeigt die Szene deutlich, was gestern Thema war - jedem freien Ball im vorderen Drittel nachgehen. Da hatten die Stürmer richtig gute Balleroberungen.
Das war in meinen Augen richtig gut wie wir mit zunehmender Spieldauer die Verteidigung Hannovers verunsichert haben. Glücklich war auch der sofortige Gegenschlag. Aber auch dieses Tor war der Zermürbung der Defensive geschuldet.
Hannover kann mit Breitenreiter im Moment keine Defensive. Da haben wir sie gestern mit unseren Stürmern abgeholt.
bwg
21


Ich hab's mir auch nochmal angeguckt. Beim Tor von Uth war dieser mit dem Knie 10 cm im Abseits. Da Abseits eine absolute Entscheidung ist, musste hier der VAR wohl eingreifen. Es gibt eben nicht nur ein bisschen schwanger. Aber es war megaknapp. Beim ersten Elfer gibt es eigentlich keine zwei Meinungen. Schiri hat richtig entschieden, welche "klare fehlentscheidung" der VAR da gesehen haben will, so dass er zum Anschauen bat, weiß ich nicht. Wie allerdings der Schiri nach mehrmaligem Ansehen der Bilder darauf gekommen ist, den Elfer zurückzunehmen, erklärt sich mir auch nicht.

Der Elfer, den wir dann kriegten war aber sowas von Konzession. Ich bin mir nicht mal sicher, ob Tschauner Uth überhaupt berührt. Und Uth spielt den Ball nur ins Aus und lässt sich dann fallen. Da muss aber auich der VAR ein extrem schlechtes Gewissen gehabt haben, dass er da nicht eingreift. So ist dieses ganze Konstrukt natürlich ein totaler Witz. Und das offenbahrt sich nicht zum ersten Mal bei einem Spiel von uns. Zum ersten Mal allerdings einmal zu unseren Gunsten, wenn auch zuvor erstmal wieder völlig absurd zu unseren Ungunsten entschieden wurde. Die regel muss mir mal ein Schiri erklären, wonach eine geblockte Schussbewegung ein Stürmerfoul sein soll.

Re: Spielthread 10.Spieltag: Schalke vs Hannover

Beitragvon unsuwe1 » So 4. Nov 2018, 10:59

Stark spielten Uth und Embolo und Stambouli, Caligiuri steigerte sich. Auffallend schwach Serdar und Sane. Wieder gute Spieler geschont, wie Burgstaller, Rudi und McKennie die zum Schluß noch den Sieg festzurrten. Eigentlich müsste man Uth mal schonen, aber ohne ihn läuft wahrscheinlich nicht viel.