zwischenbilanz nach 23 spielen


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: zwischenbilanz nach 8 spielen

Beitragvon Aladyn » Di 23. Okt 2018, 08:27

Hm. Der Vergleich mit den Eurofightern hinkt ein wenig. Damals war ja un unsere Erwrtungshaltung eine ganz andere. Der Fußball unter Huub war ja nun alles andere als ansehnlich, wir hatten auch echt Dusel. War uns aber egal, weil Dinge erreicht wurden, die vorher undenkbar waren. Und das ist halt heute anders.
"Wir haben keine Zeit mehr für Politik und Religion
wenn wir an Götter glauben, dann tragen sie Trikots"

(Die Toten Hosen, Ballast der Republik)

Re: zwischenbilanz nach 8 spielen

Beitragvon Frahe04 » Di 23. Okt 2018, 08:34

die Zwischenbilanz nach 8 Spielen fällt absolut enttäuschend aus; das angestrebte Saisonziel ist aller Voraussicht nach nicht mehr erreichbar.
Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!

Re: zwischenbilanz nach 8 spielen

Beitragvon Der Steiger » Di 23. Okt 2018, 12:13

Frahe04 hat geschrieben:die Zwischenbilanz nach 8 Spielen fällt absolut enttäuschend aus; das angestrebte Saisonziel ist aller Voraussicht nach nicht mehr erreichbar.


Lass mich mal so formulieren: es bedürfte einer beispiellosen Siegesserie. Dazu müsste der Knoten aber sehr bald platzen. Leider fürchte ich, dass eher mir der Kragen platzt. ;)
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus P. Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Robert Hartmann keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: zwischenbilanz nach 8 spielen

Beitragvon 8.5.15 » Di 23. Okt 2018, 14:31

Aladyn hat geschrieben:Hm. Der Vergleich mit den Eurofightern hinkt ein wenig. Damals war ja un unsere Erwrtungshaltung eine ganz andere. Der Fußball unter Huub war ja nun alles andere als ansehnlich, wir hatten auch echt Dusel. War uns aber egal, weil Dinge erreicht wurden, die vorher undenkbar waren. Und das ist halt heute anders.



Wie oft bist du eigentlich ausgeflippt wenn Ebbe oder Emile oder beide ein Spiel gewonnen haben. Das war alles andere als unansehnlich. Von den anderen Spielern will ich gar nicht reden. Unter Huub musste die Null stehen aber der Fußball war allemal ansehnlicher als das was uns DT auftischt.
Als Schalker muss du Kerngesund sein sonst hältst du das nicht aus.
Bild

Erst wenn der Schnee geschmolzen ist siehst du wo die Kacke liegt.
(Rudi Assauer)

Re: zwischenbilanz nach 8 spielen

Beitragvon EddieW » Di 23. Okt 2018, 16:47

Ich fand die Spiele damals spannender, weil nicht so sehr die Taktik im Vordergrund stand. Natürlich gab es gewisse Taktiken, das ist heute aber viel ausgeprägter. Vielleicht verklärt die Nostalgie ja die Realität, jedenfalls erinnere ich mich gerne an Ebbe, Emile, Möller, Blondie und Böhme. Da waren Dinger bei. Ebenso mal richtige kackspiele, die man hätte gewinnen müssen. Insgesamt aber die geilste Saison in den letzten beiden Jahrzehnten.
Geboren in Gelsenkirchen-Resse und auch noch stolz drauf!

Re: zwischenbilanz nach 8 spielen

Beitragvon Der Steiger » Di 23. Okt 2018, 19:30

Wobei Ebbe, Emile, Jörch und Andi eher nix mit Eurofightern zu tun haben. Die Saison 00/01 war mit Abstand das Beste, was ich in meinem zugegebenermaßen vglw jungen (ca. 20 Jahre) Schalker Fandasein erleben durfte. Geiler Fußball, geile Mentalität - vollkommen unverdient wurde denen der Titel weggepfiffen. Könnte ich mich auch nach fast 20 Jahren noch drüber aufregen.
Hilft aber nicht drüber hinweg, dass abgesehen von dieser einen Saison meist fußballerische Schmalkost Standard war. Rolf I war ganz ordentlich, Huub II, in der Saison als er von Rolf II übernommen hat. Dann vllt noch Slomka in der Saison 06/07, zumindest bis zum Bochum-Spiel. Das war's dann aber auch.
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus P. Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Robert Hartmann keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: zwischenbilanz nach 8 spielen

Beitragvon Aladyn » Di 23. Okt 2018, 20:38

8.5.15 hat geschrieben:
Aladyn hat geschrieben:Hm. Der Vergleich mit den Eurofightern hinkt ein wenig. Damals war ja un unsere Erwrtungshaltung eine ganz andere. Der Fußball unter Huub war ja nun alles andere als ansehnlich, wir hatten auch echt Dusel. War uns aber egal, weil Dinge erreicht wurden, die vorher undenkbar waren. Und das ist halt heute anders.



Wie oft bist du eigentlich ausgeflippt wenn Ebbe oder Emile oder beide ein Spiel gewonnen haben. Das war alles andere als unansehnlich. Von den anderen Spielern will ich gar nicht reden. Unter Huub musste die Null stehen aber der Fußball war allemal ansehnlicher als das was uns DT auftischt.


Ebbe und Emile waren, wie Der Steiger schon sagte, keine Eurofighter. Die Eurofighter waren technisch beschlagene Kicker wie Tom Dooley oder Andreas Müller (ja, unser Ex-Manager-Azubi), auch Marco Kurz und David Wagner gehören dazu. Sorry.... das war NICHT ansehnlich, das konnten die gar nicht. Die konnten kämpfen und beißen, aber schön war das nicht. Wir waren nur damals nicht so verwöhnt wie heute.
"Wir haben keine Zeit mehr für Politik und Religion
wenn wir an Götter glauben, dann tragen sie Trikots"

(Die Toten Hosen, Ballast der Republik)

Re: zwischenbilanz nach 8 spielen

Beitragvon Bidi » Di 23. Okt 2018, 21:13

Aladyn hat geschrieben:Ebbe und Emile waren, wie Der Steiger schon sagte, keine Eurofighter. Die Eurofighter waren technisch beschlagene Kicker wie Tom Dooley oder Andreas Müller (ja, unser Ex-Manager-Azubi), auch Marco Kurz und David Wagner gehören dazu. Sorry.... das war NICHT ansehnlich, das konnten die gar nicht. Die konnten kämpfen und beißen, aber schön war das nicht. Wir waren nur damals nicht so verwöhnt wie heute.

Die anderen Mannschaften waren damals aber auch nicht durchweg so filigran wie in der heutigen Zeit zu bestaunen. Auch die Italiener hatten so den einen oder anderen Holzfuß im Team.
Blau-Weiße Grüße - BIDI
_______________________________
SCHALKE ist wieder der GEilste Club der Welt!

Re: zwischenbilanz nach 8 spielen

Beitragvon BuB » Di 23. Okt 2018, 21:15

Aladyn hat geschrieben:Die Eurofighter waren technisch beschlagene Kicker wie Tom Dooley oder Andreas Müller (ja, unser Ex-Manager-Azubi), auch Marco Kurz und David Wagner gehören dazu. Sorry.... das war NICHT ansehnlich, das konnten die gar nicht. Die konnten kämpfen und beißen, aber schön war das nicht. Wir waren nur damals nicht so verwöhnt wie heute.


Den letzten Satz müsste man Marmor in die TFM meißeln.
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: zwischenbilanz nach 8 spielen

Beitragvon 8.5.15 » Di 23. Okt 2018, 21:51

Aladyn hat geschrieben:
8.5.15 hat geschrieben:
Aladyn hat geschrieben:Hm. Der Vergleich mit den Eurofightern hinkt ein wenig. Damals war ja un unsere Erwrtungshaltung eine ganz andere. Der Fußball unter Huub war ja nun alles andere als ansehnlich, wir hatten auch echt Dusel. War uns aber egal, weil Dinge erreicht wurden, die vorher undenkbar waren. Und das ist halt heute anders.



Wie oft bist du eigentlich ausgeflippt wenn Ebbe oder Emile oder beide ein Spiel gewonnen haben. Das war alles andere als unansehnlich. Von den anderen Spielern will ich gar nicht reden. Unter Huub musste die Null stehen aber der Fußball war allemal ansehnlicher als das was uns DT auftischt.


Ebbe und Emile waren, wie Der Steiger schon sagte, keine Eurofighter. Die Eurofighter waren technisch beschlagene Kicker wie Tom Dooley oder Andreas Müller (ja, unser Ex-Manager-Azubi), auch Marco Kurz und David Wagner gehören dazu. Sorry.... das war NICHT ansehnlich, das konnten die gar nicht. Die konnten kämpfen und beißen, aber schön war das nicht. Wir waren nur damals nicht so verwöhnt wie heute.



Waren keine Eurofighter haben aber unter Huub gespielt.
Als Schalker muss du Kerngesund sein sonst hältst du das nicht aus.
Bild

Erst wenn der Schnee geschmolzen ist siehst du wo die Kacke liegt.
(Rudi Assauer)