zwischenbilanz nach 22 spielen


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: zwischenbilanz nach 20 spielen

Beitragvon 21 » So 10. Feb 2019, 18:36

Lobo01 hat geschrieben:Heidel soll mal mit Rudy nicht ablenken, für mich ist er die größte Enttäuschung.

Ein sehr undifferenzierter Zweizeiler. Heidel hat gestern seinen Trainer geschützt, der sich auch jeden anderen aus dem Mittelfeld hätte schnappen können ( ausser Mckennie) um ihn runterzunehmen. Ich habe im Moment eher das Gefühl, dass Tedesco Schwierigkeiten mit der Mannschaftsführung hat. Gestern war diese Massnahme total unnütz und hat nix gebracht. Gegen Düsseldorf hatte er mir Rudy noch den indirekten Matchwinner eingewechselt. Tedesco tut sich total schwer dieses Jahr ein schlagkräftiges Mittelfeld zusammen zu stellen. Andererseits fangen mit Kutucu vorne Dinge an zu funktionieren. Ich habe trotz des blöden Spiels gestern schon die Hoffnung, dass der Kader besser ist als die Ergebnisse. Damit sind wir wieder bei Heidel. Vor der Saison hat keiner die Einkaufpolitik als Enttäuschung betrachtet. Jetzt nageln alle auf Heidel ein. Das gleiche gilt auch aus dem Berufsumfeld für Tedesco, den Kollegen wie Dardai meinen verballhornen zu müssen. Dagegen hilft nur Geschlossenheit und nicht so bescheuerte Auswechselungen wie am Samstag, die nur den Medien helfen. Da hat Tedesco es an Stehvermögen vermissen lassen. Lange Rede kurzer Sinn so ein Zweizeiler hilft keinem, ausser man mag Stunk.
Bwg
21

Re: zwischenbilanz nach 20 spielen

Beitragvon BuB » So 10. Feb 2019, 18:41

21 hat geschrieben:
Lokonda hat geschrieben:Was wäre es schön, wenn auch die Fans mal nur von Spiel zu Spiel denken würden.

Manchmal denke ich, dass das eines unserer grössten Probleme ist. 2006/7 haben die Spieler sich ausgemalt, wie sie von Dortmund nach Hause laufen, wenn der Titel im Sack ist. Der Ausgang ist bekannt und trainiert 96. Auch hier im Forum werden mir zu oft Hochrechnungen ausgebreitet, die dann schnell Makulatur sind.
Bwg
21


Jetzt auf den Fans rumhacken ist einfach nur dumm - oder gezielte Ablenkung von Heidels Versagen.
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: zwischenbilanz nach 20 spielen

Beitragvon Spirit_of_1904 » So 10. Feb 2019, 18:48

Natürlich sollte man eigentlich grundsätzlich nur von Spiel zu Spiel schauen, aber mittlerweile brauchen wir mal 2-3 Spiele mit 7-9 Punkten in Folge.

Da bieten sich die nächsten 3 Gegner halt an, zumal es direkte Konkurrenten sind.

Re: zwischenbilanz nach 20 spielen

Beitragvon 21 » So 10. Feb 2019, 18:50

BuB hat geschrieben:
21 hat geschrieben:
Lokonda hat geschrieben:Was wäre es schön, wenn auch die Fans mal nur von Spiel zu Spiel denken würden.

Manchmal denke ich, dass das eines unserer grössten Probleme ist. 2006/7 haben die Spieler sich ausgemalt, wie sie von Dortmund nach Hause laufen, wenn der Titel im Sack ist. Der Ausgang ist bekannt und trainiert 96. Auch hier im Forum werden mir zu oft Hochrechnungen ausgebreitet, die dann schnell Makulatur sind.
Bwg
21


Jetzt auf den Fans rumhacken ist einfach nur dumm - oder gezielte Ablenkung von Heidels Versagen.

1. War Das absolut kein Rumhacken sondern eher ein Wunsch und
2. Habe ich zu Heidel danach geschrieben um Ablenkung geht es mir dabei nicht. Nicht jede Situation ist mit einfachem Versagen einer Person zu erklären. Unsere aktuelle schon mal gar nicht.
Bwg
21

Re: zwischenbilanz nach 20 spielen

Beitragvon BuB » So 10. Feb 2019, 19:07

Ich meinte auch nicht Dich, Du hast Dich ja auf Spieler bezogen.

Aber wer sonst leugnet, dass Support wichtig sei und jetzt, wo die Fans trotz vieler extrem enttäuschender Darbietungen die Füße geduldig fast komplett stillhalten, noch den Eindruck erwecken will, die Denke der Fans sei das Problem, betreibt in meinen Augen absichtliche Hetze und Fan-Bashing.

Aber das kennt man ja leider :roll: .
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: zwischenbilanz nach 21 spielen

Beitragvon meg1904 » So 10. Feb 2019, 19:21

Nach 21 spielen 12 Punkte weniger als in der Vorsaison

letzte saison 34 Punkte
diese saison 22 punkte

gegen diese Gegner
letzte saison 35 punkte
diese saison 22 punkte

in der weinzierl saison hatten wir nach 21 spielen auch 26 punkte

7 Punkte Vorsprung auf Platz 16 (Abstiegs-Relegation) - unverändert
11 Punkte Rückstand auf Platz 6 (EL-Platz) - 2 punkte verschlechtert
16 Punkte Rückstand auf Platz 4 (CL-Platz) - 1 punkt verschlechtert


kleiner trost die pokalauslosung gegen werder heute,
nicht leicht, aber machbar
Wer will, sucht Wege.
Wer nicht will, sucht Gründe.

Re: zwischenbilanz nach 21 spielen

Beitragvon 21 » So 10. Feb 2019, 19:28

Ich sehe in dem zitierten Beitrag auch kein Bashing, sondern einfach ein Anliegen.
Als Dortmund unter Klopp loslegte, sagte ein Freund, der glühender Dortmunder ist, dass man auch in der gesamten Fanschaft , also der, die er in der Süd überblicken konnte von Spiel zu Spiel gegangen ist und gerade diese Interaktion die Stimmung ausgemacht hat. Das geht naturlich auch eine Nummer kleiner und ich denke selbstverständlich nicht , dass wenn man es ähnlich macht gleich Meister wird. Aber ohne hier jemanden angreifen zu wollen, denke ich, dass die Forderung nach 9 Punkten schon vom nächsten Gegner Freiburg ablenkt.
Dabei ist es selbstverständlich ein Unterschied ob wir hier im Forum 9 Punkte zusammenschmieden, oder ob das Team so denkt und argumentiert. Aber oft sind die Befindlichkeiten der Fans und der Truppe gar nicht so weit auseinander.
Bwg
21

Re: zwischenbilanz nach 21 spielen

Beitragvon BuB » So 10. Feb 2019, 19:32

21 hat geschrieben:Ich sehe in dem zitierten Beitrag auch kein Bashing, sondern einfach ein Anliegen.
Als Dortmund unter Klopp loslegte, sagte ein Freund, der glühender Dortmunder ist, dass man auch in der gesamten Fanschaft , also der, die er in der Süd überblicken konnte von Spiel zu Spiel gegangen ist und gerade diese Interaktion die Stimmung ausgemacht hat. Das geht naturlich auch eine Nummer kleiner und ich denke selbstverständlich nicht , dass wenn man es ähnlich macht gleich Meister wird. Aber ohne hier jemanden angreifen zu wollen, denke ich, dass die Forderung nach 9 Punkten schon vom nächsten Gegner Freiburg ablenkt.
Dabei ist es selbstverständlich ein Unterschied ob wir hier im Forum 9 Punkte zusammenschmieden, oder ob das Team so denkt und argumentiert. Aber oft sind die Befindlichkeiten der Fans und der Truppe gar nicht so weit auseinander.
Bwg
21


Dann müsste das aber auch positiv gelten - und das wird von besagtem Herrn immer als kindische Folklore abgetan.

Nein, das ist einmal mehr ganz gezielte Provokation gegen aktive Fans, die Spaß an unserem Verein haben, um von Heidels Versagen abzulenken.
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: zwischenbilanz nach 21 spielen

Beitragvon MIchael aus Ba-Wü » Mo 11. Feb 2019, 09:19

Ich lese oft von Heidels Versagen!? Was genau soll das denn sein? Im Nachgang z.B. die Einkaufspolitik zu kritisieren ist sehr billig, zumal er das bestimmt nicht im Alleingang macht. Vor der Saison waren viele positiv gestimmt, nun passen die Puzzleteile noc nicht zusammen, was sicherlich vielschichtige Gründe hat.

Re: zwischenbilanz nach 20 spielen

Beitragvon Der Jörch B. » Mo 11. Feb 2019, 10:03

BuB hat geschrieben:Jetzt auf den Fans rumhacken ist einfach nur dumm - oder gezielte Ablenkung von Heidels Versagen.


Nimmst du wirklich das Bayern Spiel als Aufhänger deiner Kritik?
"Wollen alle stolz sein auf Schalke."

Christian Heidel