zwischenbilanz nach 11 spielen


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: zwischenbilanz nach 10 spielen

Beitragvon Frahe04 » Do 8. Nov 2018, 15:41

um an die CL-Plätze heranzukommen müssten wir in der Hinrunde noch mind. 17 von 21 Punkten holen
Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!

Re: zwischenbilanz nach 10 spielen

Beitragvon JungerSchwede » Do 8. Nov 2018, 17:51

meg1904 hat geschrieben:Nach 10 spielen 7 Punkte weniger als in der letzten Saison



mit 7 Punkten weniger wären wir letzte Saison noch 3. geworden.

Wenn wir also jetzt punkten wie letzte Saison, dann...... ;)


Die Hoffnung (auf die CL) stirbt zuletzt!

Re: zwischenbilanz nach 10 spielen

Beitragvon meg1904 » Mo 12. Nov 2018, 19:50

dann führen wir mal die unschöne statistik weiter …

Nach 11 spielen 10 Punkte weniger als in der letzten Saison

letzte saison 20 Punkte
diese saison 10 punkte

gegen diese gegner
letzte saison 18 punkte
diese saison 10 punkte

in der weinzierl saison hatten wir nach 11 spielen 14 punkte


jetzt muss wohl was positives passieren, mit dem wir alle nicht rechnen.

das restprogramm bis weihnachten hat es in sich
Wer will, sucht Wege.
Wer nicht will, sucht Gründe.

Re: zwischenbilanz nach 11 spielen

Beitragvon Himmel04 » Di 13. Nov 2018, 00:47

Die Parallele zum 2. Magath-Jahr wird immer offensichtlicher. Neue Spieler, nicht wirklich eingespielt und der Focus auf der CL. Scheiss-Start und die Motivation unten raus zu kommen ist kleiner als oben drin zu bleiben wie im Vorjahr.

Läuft genau in die Richtung. CL traue ich uns wieder das Halbfinale zu, DFB-Pokal auch viel und Buli wird nichts mehr. Rettung kurz vor Schluss, wenn CL vorbei und es richtig eng wird.
"Und dann sagte der Russe, der ein wenig deutsch konnte, zu mir: Kommst Du aus Schalke?" (Mein Oppa)

Re: zwischenbilanz nach 11 spielen

Beitragvon tobadonis04 » Di 13. Nov 2018, 03:03

Himmel04 hat geschrieben:Die Parallele zum 2. Magath-Jahr wird immer offensichtlicher. Neue Spieler, nicht wirklich eingespielt und der Focus auf der CL. Scheiss-Start und die Motivation unten raus zu kommen ist kleiner als oben drin zu bleiben wie im Vorjahr.

Läuft genau in die Richtung. CL traue ich uns wieder das Halbfinale zu, DFB-Pokal auch viel und Buli wird nichts mehr. Rettung kurz vor Schluss, wenn CL vorbei und es richtig eng wird.


Bei aller Liebe (und mit noch so viel Optimismus), wie man ernsthaft glauben kann, dass es realistisch sei, unter die besten 4 Teams in der CL zu kommen, erschließt sich mir null.. Die Gruppenauslosung hätte nicht besser sein können, wir werden höchstwahrscheinlich auch ins Achtelfinale kommen (wohl als Zweiter) aber dann ist auch Schluss...
DFB-Pokal kommt es auch auf die Auslosung an..Das wir Düsseldorf zu Hause schlagen, halte ich für machbar und realistisch, aber Viertelfinale bei ner halbwegs starken Mannschaft auswärts und weg sind wir...

Und Sorry, ich komm nicht drüber weg und muss es nochmal festhalten: Es gibt hier Leute, die uns mit der aktuellen Spielweise zutrauen ins Halbfinale (!!!) der CL zu kommen??? Ich fall vom Glauben ab....

Re: zwischenbilanz nach 11 spielen

Beitragvon Frahe04 » Di 13. Nov 2018, 10:07

katastrophale Zwischenbilanz nach 11 Spielen, wir hinken dem angestrebten Saisonziel meilenweit hinterher und werden es auch nicht mehr erreichen; stattdessen stecken wir im tiefsten Abstiegskampf; CL- und Pokalerfolge übertünchen die derzeitige Bankrotterklärung doch noch.
Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!