Kann DT offensiv?


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Kann DT offensiv?

Beitragvon $stan » Di 4. Sep 2018, 06:29

Vor der Saison hatte ich mal die Frage in den Raum geschmissen, ob DT eine offensivere Spielweise genauso gut vermitteln kann wie seine bevorzugte Spielweise.
Ich finde es absolut richtig, wenn wir jetzt wieder zum Bewährten zurückkehren, denn wir laufen große Gefahr wieder einen solchen Horrorstart hinzulegen wie vor 2 Jahren, mit den bekannten Konzequenzen für die Saison.

Die Frage bleibt allerdings erstmal unbeantwortet. Vermutlich muss auch ein junger Trainer wie DT erst herausfinden, was er gut kann und was nicht. Und dabei unterscheidet er sich ggf. von z.B. Nagelsmann.

In diesem Zusammenhang stellt sich natürlich die Frage, auf welche Spielweise die Kaderzusammenstellung ausgerichtet ist. Zumindest für die 3er Kette sind wir sehr dünn aufgestellt.

Wie seht ihr das?

Re: Kann DT offensiv?

Beitragvon Heidelwizka » Di 4. Sep 2018, 07:20

Wenn man nach 2 Spielen seine Planungen über Bord wirft, mach denen auch für über 50 Millionen Euro Spieler gekauft wurden, finde ich das überhaupt nicht gut. Im Gegenteil!
Wie soll man eine Entwicklung machen, wenn man sie nicht verfolgt. Dann ist es wie unter Heldt, wo kurzfristige Ziele das Handeln bestimmten.
Das wird nämlich dazu führen, dass der Fußball sich nie ändern wird, denn Gründe, um zum Bewährten zurück zu greifen, gibt es immer. Nicht unten reinrutschen, nicht den Anschluss ans Mittelfeld verlieren, nicht den Anschluss zu den Top 6 verlieren, Schlagdistanz zu den CL Platzen herstellen, den EL oder CL Platz verteidigen etc. pp.
Man hat immer irgendein kurzfristiges Ziel. Wenn man dem die nachhaltige Entwicklung, um elf es ja gehen sollte, immer unterordnen, kann man keine Fortschritte machen.
Und wenn man spielerisch keine Fortschritte macht, wird man nachhaltig nicht besser, sondern schlechter. Das haben die Jahre bewiesen, wo man in der Tabelle kurzfristig große Ziele erreichte, aber nahezu jeder Laie erkennen konnte, dass es mit dieser Art Fußball von Jahr zu Jahr schlechter werden würde.
Sollte Tedesco schon nach 2 Spielen nahezu alles in die Tonne kloppen, was mit Entwicklung zu einem besseren Spiel mit Ball zu tun hat und konsequent zum Fußball des letzten Jahres zurückrudern, wäre das für mich ein Beleg, dass er in Wahrheit von vornherein gar nichts anderes vorhatte und auf einer Art froh wäre, zu der Art Fußball zurückkehren zu können, hinter der er selbst am meisten steht, wo er taktisch seine größten Fähigkeiten hat und was einer Mannschaft auch viel leichter beizubringen ist, als ein gepflegtes Spiel mit Ball.
Nur hätte das zur Folge, dass wir noch jahrelang Fußball sehen werden, den man lieber nicht sieht, weil wir mit relativ destruktiven Fußball in den letzten Jahren schon durch genügend Trainern gequält wurden.
So eine Art Fußball ist nur dann erträglicher wenn sie erfolgreich ist, denn dann heiligt oberflächlich betrachtet der Zweck die Mittel
Aber so eine Art Fußball kann nicht nachhaltig erfolgreich sein

Re: Kann DT offensiv?

Beitragvon BuB » Di 4. Sep 2018, 07:36

Und wenn er sie nicht ändert, fordert alle naselang jemand seinen Kopf...
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Kann DT offensiv?

Beitragvon Der Steiger » Di 4. Sep 2018, 07:37

Irgendwie freuen mich diese Mecker-Threads ja, die z.Z. wie die Pilze aus dem Boden schießen. Denn so sicher, wie Schalke einen Fehlstart in die Saison legt, wenn man eigentlich der Überzeugung ist, man wäre gut ein- und aufgestellt, so sicher ist, dass es bergauf geht, wenn die (durchaus berechtigte) Kritik auf Schalke überhand nimmt und unfair wird. ;)

BuB hat geschrieben:Und wenn er sie nicht ändert, fordert alle naselang jemand seinen Kopf...


Tja, Bub, bei unserer großen Fangemeinde wirst du es halt nie jedem recht machen können. Segen und Fluch zugleich.
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus P. Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Robert Hartmann keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: Kann DT offensiv?

Beitragvon IM Friseur » Di 4. Sep 2018, 07:52

Ich denke, dass DT schon eine Idee hat, was er umsetzen möchte, aber wie viele noch etwas unerfahrene Trainer feststellen muss, dass Theorie und Praxis nicht immer deckungsgleich sind. Auch Nagelsmann hat ja zwischenzeitlich Lehrgeld bezahlt, weil er seinen Kader manchmal schlicht überfordert hat. Das ist ein Lernprozess. Lernen heißt in der Bundesliga nunmal in erster Linie: verlieren.

Agieren ist immer schwieriger als Reagieren. Wer die Initiative übernimmt, übernimmt auch das Risiko. Ich schrieb ja in einem anderen Thread bereits, dass ein risikoreicheres Offensivspiel nur dann funktionieren kann, wenn die defensive Basis solide ist. Als Deutschland 2014 zumindest initiativer wurde und nicht mehr ausschließlich konterte, gab es die "Ochsenabwehr". War nicht schön, aber effektiv. Dieses Jahr hat Löw komplett auf Ballbesitz und Offensive gesetzt und die Abwehr komplett alleine gelassen. Die Räume hinter den Außenverteidigern wurden von den Gegnern so bespielt wie wir von Hertha. Dann verliert man auch gegen Südkorea.

Ich finde, es gibt da erstaunliche Parallelen. Wenn man Räume bewusst freigibt, muss man damit rechnen, dass der Gegner sie sich nimmt.

DT sagte nach dem Hertha-Spiel: "Der Druck am Ball determiniert das gruppentaktische Verhalten." Vielleicht ist die Mannschaft noch nicht reif genug für einen grundsätzlichen taktikwechsel, vielleicht ist man zu früh mit einem neuen Konzept auf den Rasen gegangen und hat sich eine blutige Nase geholt. Vielleicht liegt es nicht am Konzept, sondern am nötigen Lerntempo. Und da ist wieder die Frage, wie schnell sich Neuzugänge zurecht finden. Andere Trainer haben auch anspruchsvolle Ideen (Favre zB), aber auch da klappt noch nicht alles.

Wichtig sind eben Erfolgserlebnisse, das beschleunigt den Lernprozess bei allen und gibt Vertrauen in den Plan. das ist bei uns jetzt erstmal nicht vorhanden, deshalb verlangsamt Tedesco den Prozess. Aber zu sagen, dass er nicht offensiv kann, finde ich verfrüht. Man vergisst auch schnell, was für ein verdammt junger Kerl er noch ist! Auch Tedesco lernt noch. Das erste Jahr hat super geklappt, im zweiten läuft es etwas schleppend an. Aber grundsätzlich hat er gezeigt, dass er's kann. Genauso wie Nagelsmann. Und wie dieser auch bin ich mir sicher, dass er aus Fehlern ebenso seine Schlüsse zieht.

Re: Kann DT offensiv?

Beitragvon Frahe04 » Di 4. Sep 2018, 07:54

„Die Offensive gewinnt Spiele, die Defensive Meisterschaften!!!“ |
Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!

Re: Kann DT offensiv?

Beitragvon Ballbesitz04 » Di 4. Sep 2018, 08:10

Das Problem gegen Hertha war doch nicht, dass wir nicht offensiv gespielt haben. Die Defizite waren Abstimmungsprobleme, fehlendes Tempo und technische Mängel (Abspielfehler).
Ist das noch Fußball?

Re: Kann DT offensiv?

Beitragvon Topspin04 » Di 4. Sep 2018, 09:37

Du konntest im Stadion aber auch die Angst nach dem 0-1 spüren, die ein effektives Offensivspiel verhindert hat. Der Mut, so wie übrigens in der letzten Saison, wo 3-4 Spieler aktives Pressing gespielt haben, hat vollkommen gefehlt. Ich habe mich da an Szenen mit Huntelaar erinnert gefühlt, wo er wild mit den Armen rudernd seine Mitspieler aufgefordert hat mitzumachen. Sonntag hat mal ein Uth, dann mal ein Embolo und dann Burgstaller als Einzelkämpfer gepresst, was natürlich zu nichts geführt hat. Da hat komplett die Abstimmung gefehlt.

Mut für das Offensivspiel holst du dir durch Selbstbewusstsein, dann kann die Mannschaft sogar wirblen, wie nach dem 1-0 gegen Florenz. Da hat Tedesco die Mannschaft weiter nach vorne getrieben, er kann also auch offensiv.

Re: Kann DT offensiv?

Beitragvon IM Friseur » Di 4. Sep 2018, 09:55

Vielleicht hat auch genau dieses Florenz-Spiel bei allen den Eindruck erweckt, man wäre schon weiter?

Genau in dem Spiel sah man nämlich das frühe Gegenpressing, die Tiefenläufe von Serdar usw.

Manchmal ist ein Vorbereitungsspiel eben möglicherweise auch trügerisch ...

Re: Kann DT offensiv?

Beitragvon Blauer Engel 04 » Di 4. Sep 2018, 12:15

Frahe04 hat geschrieben:„Die Offensive gewinnt Spiele, die Defensive Meisterschaften!!!“ |

5 € ins Phrasenschwein
Ein Leben lang