Starkes Signal gegen die unselige Sündenbock-Tradition


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Starkes Signal gegen die unselige Sündenbock-Tradition

Beitragvon 21 » Fr 10. Aug 2018, 20:50

Wer legt redlich verdient und absolut im Rahmen fest :?:
Goretzka hat sich im Grunde nix zu Schulden kommen lassen mit der Unterschrift in München, wofür man ihm, wenn auch im Rahmen, hätte abstrafen müssen.
Das gilt genauso für Neuer, der uns nötiges Geld generiert hat und sich wie kein anderer je vor und nach ihm, sportlich sensationell verabschiedet hat. Die Judas Geschichte ist halt schöner und paßt besser zur Enttäuschung, dass ausgerechnet er gegen alle, vielleicht auch erweckte, Erwartungen gegangen ist.
bwg
21

Re: Starkes Signal gegen die unselige Sündenbock-Tradition

Beitragvon BuB » Fr 10. Aug 2018, 21:12

Klar, über „verdient“ kann man endlos streiten.

Und ja, Goretzka hat einfach nur von seinem Recht Gebrauch gemacht, den Arbeitgeber zu wechseln. Außer dem Protest in dem Spiel unmittelbar nach der Verlautbarung kam deshalb auch nicht viel. Neuer ist und bleibt für viele Schalker halt eine andere Hausnummer, von UGE über Buerschenschaft und „in Deutschland für keinen anderen Verein“ bis zu der widerlichen Krokodilstränen-Pressekonferenz, obwohl er schon anderthalb Jahre vorher Hoeneß im Biergarten sein Wort gegeben hatte. Und dann hinterher die Versuche, seine Gelsenkirchener Vergangenheit runterzuspielen...
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Starkes Signal gegen die unselige Sündenbock-Tradition

Beitragvon 21 » Fr 10. Aug 2018, 21:31

BuB hat geschrieben:Klar, über „verdient“ kann man endlos streiten.

Und ja, Goretzka hat einfach nur von seinem Recht Gebrauch gemacht, den Arbeitgeber zu wechseln. Außer dem Protest in dem Spiel unmittelbar nach der Verlautbarung kam deshalb auch nicht viel. Neuer ist und bleibt für viele Schalker halt eine andere Hausnummer, von UGE über Buerschenschaft und „in Deutschland für keinen anderen Verein“ bis zu der widerlichen Krokodilstränen-Pressekonferenz, obwohl er schon anderthalb Jahre vorher Hoeneß im Biergarten sein Wort gegeben hatte. Und dann hinterher die Versuche, seine Gelsenkirchener Vergangenheit runterzuspielen...

Der Neuertransfer war der Abschied vom Spitzenklub. Seitdem sind wir ein Ausbildungsverein. Er war ebenso der Abschied vom Meistertraum. Da gab es viel Ernüchterung durch die man eben durch musste als Fan und Verantwortlicher. Die Krokodilstränen, Neuers Statements und seine Biergartenbesuche waren für mich immer eher Pille-Palle......
bwg
21

Re: Starkes Signal gegen die unselige Sündenbock-Tradition

Beitragvon ErwinK » Sa 11. Aug 2018, 11:16

BuB hat geschrieben:Klar, über „verdient“ kann man endlos streiten.

Und ja, Goretzka hat einfach nur von seinem Recht Gebrauch gemacht, den Arbeitgeber zu wechseln. Außer dem Protest in dem Spiel unmittelbar nach der Verlautbarung kam deshalb auch nicht viel. Neuer ist und bleibt für viele Schalker halt eine andere Hausnummer, von UGE über Buerschenschaft und „in Deutschland für keinen anderen Verein“ bis zu der widerlichen Krokodilstränen-Pressekonferenz, obwohl er schon anderthalb Jahre vorher Hoeneß im Biergarten sein Wort gegeben hatte. Und dann hinterher die Versuche, seine Gelsenkirchener Vergangenheit runterzuspielen...

Auch wenn man gebetsmühlenartig falsche Interpretationen wiederholt, werden sie nicht richtiger. Ich nehme Neuer weder den Wechsel, noch sein Verhalten danach übel. Probleme habe ich mit bösartigen Fehlinterpretationen und Legendenbildungen. Gibt es irgendwo Belege für die Behauptung, Neuer habe Hoeneß schon anderthalb Jahre vorher sein Wort gegeben? Warum wird die berühmte Pressekonferenz immer wieder bewusst falsch interpretiert? Neuer hatte damals lediglich gesagt, dass nun eine offizielle Anfrage des FC Bayern vorliegt. Nie hat er behauptet, vorher keinen Kontakt gehabt zu haben oder hast Du andere Informationen? Auch die Emotionen habe ich ihm ohne Probleme abgenommen, vermutlich, weil ich keinen Schaum vorm Mund hatte.
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen. Voltaire (1694-1778), eigtl. François-Marie Arouet, frz. Philosoph u. Schriftsteller

Re: Starkes Signal gegen die unselige Sündenbock-Tradition

Beitragvon Heidelwizka » Sa 11. Aug 2018, 12:23

Vor einigen Wochen lief in der ARD spät abends mal eine sehr, sehr interessante Torwart-Dokumentation.

Darin war unter anderem auch Neuer ein Thema und da kam klar zum Ausdruck, dass es damals ein Wunsch vom Verein war, den Wechsel so spät bekannt zu geben, da man ansonsten die Saisonziele gefährdet sah.

Hier wurde und wird Neuer für seine Worte auf der PK abgestraft und in eine Schublade gesteckt, in die er gar nicht reingehört.

Es ist eh paradox, dass bei uns Spieler wie zum Beispiel Matip oder Kolasinac von vielen noch geliebt und verehrt werden, obwohl sie den Club offiziell auch fast bis zum letzten Moment "hinhielten",obwohl sie selbst ihre Entscheidung sicherlich schon früher getroffen hatten und dagegen Spieler wie Neuer und Draxler verdammt werden, obwohl sie dem Club nicht nur sportlich, sondern durch ihren Wechsel, auch finanziell sehr viel gegeben haben.
Letztendlich sind es alles Berufsfußballer und daher habe ich jede einzelne Entscheidung akzeptiert und respektiert. Jeder wird für sich Gründe gehabt haben, warum er so gehandelt hat, wie er gehandelt hat.
Letztendlich wäre ich glücklich, wenn sie alle noch für uns spielen würden.

Re: Starkes Signal gegen die unselige Sündenbock-Tradition

Beitragvon ErwinK » Sa 11. Aug 2018, 12:28

Weißt Du zufällig noch, wie die Sendung hieß und ob sie noch in der Mediathek ist? War der Titel "Die Nummer Eins"?
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen. Voltaire (1694-1778), eigtl. François-Marie Arouet, frz. Philosoph u. Schriftsteller

Re: Starkes Signal gegen die unselige Sündenbock-Tradition

Beitragvon BuB » Sa 11. Aug 2018, 15:49

Was bitteschön haben Neuer und Hoeness denn nach Meinung der Guter-Junge-Theorie gemacht?

Mir haben schon in der Sommerpause vor dem Wechsel zwei Personen aus dem Verein gesteckt, dass Neuer bei den Bayern im Wort steht, dazu die Wette von Jauch...
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Starkes Signal gegen die unselige Sündenbock-Tradition

Beitragvon ErwinK » Sa 11. Aug 2018, 18:29

BuB hat geschrieben:Was bitteschön haben Neuer und Hoeness denn nach Meinung der Guter-Junge-Theorie gemacht?

Mir haben schon in der Sommerpause vor dem Wechsel zwei Personen aus dem Verein gesteckt, dass Neuer bei den Bayern im Wort steht, dazu die Wette von Jauch...

Ein guter Manager (und der war Hoeneß ohne jeden Zweifel) streckt natürlich seine Fühler aus, wenn ein Spieler wie Neuer bald zu haben sein könnte. Dazu gehören sicherlich auch Gespräche. Ob es allerdings Absprachen oder feste Versprechen gab, ist reine Spekulation, es sei denn, jemand hat handfeste Beweise. Die habe ich allerdings bisher nicht gesehen.
Neuer hat bis zuletzt erstklassige Arbeit bei uns abgeliefert und uns zum Schluss sogar noch viel Geld eingebracht. Ich kann nicht nachvollziehen, warum man diesen Wechsel auch nach Jahren noch so verkniffen sieht.
Für mich ist Neuer ein sympathischer und erstklassiger Torwart, der mit Sicherheit noch viele Verbindungen ins Ruhrgebiet hat. Viele Schalker haben es ihm relativ leicht gemacht, sich ein Stück weit zu distanzieren.
Wenn Dir zwei Personen aus dem Verein gesteckt haben, dass Neuer bei den Bayern im Wort steht, dann kann man daraus ganz andere Schlüsse ziehen. Neuer hat gegenüber dem Verein mit offenen Karten gespielt und der Verein wollte die Bekanntgabe des Wechsels lange zurückhalten. Vielleicht brauchte man sogar das Geld und Neuer wurde vom Verein zu diesem Wechsel sogar gedrängt. Dann stünde dieser Wechsel in einem ganz anderen Licht. Das ist allerdings ebenso spekulativ wie die gängige These vom "Judas".
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen. Voltaire (1694-1778), eigtl. François-Marie Arouet, frz. Philosoph u. Schriftsteller

Re: Starkes Signal gegen die unselige Sündenbock-Tradition

Beitragvon miguelito » So 12. Aug 2018, 08:44

@ErwinK

+1904
" Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben, aber jedem Tag mehr Leben ! "
" Auch mit Schalke 04 ! "

Re: Starkes Signal gegen die unselige Sündenbock-Tradition

Beitragvon Miles » So 12. Aug 2018, 13:08

BuB hat geschrieben:Klar, über „verdient“ kann man endlos streiten.

Wer sich die Mühe gemacht hat, das längere englische Statement von Draxler zu dieser "verdienten Aktion" zu lesen weiß, dass das ne Menge Schaden anrichten kann.
Scio nescio