Ewald Lienen bittet Domenico Tedesco um Entschuldigung


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Ewald Lienen bittet Domenico Tedesco um Entschuldigung

Beitragvon westline/cs » Fr 27. Jul 2018, 10:07

NACH DEUTLICHER KRITIK
Ewald Lienen bittet Schalke-Trainer Tedesco um Entschuldigung

Nach seiner deutlich formulierten Kritik an Domenico Tedesco bittet Ewald Lienen den Schalke-Trainer um Entschuldigung. Er sei da "weit über das Ziel hinaus geschossen."

https://www.westline.de/fussball/schalk ... ung?ref=fo
Bei Fragen und Hinweisen schickt uns eine Mail an redaktion@westline.de

Re: Ewald Lienen bittet Domenico Tedesco um Entschuldigung

Beitragvon altinthon » Fr 27. Jul 2018, 11:53

Ach, der ist immer noch sauer auf 1997. Ich find's lustig, wenn mehr oder minder erfolglose Trainer sich über einen erfolgreichen Kollegen echauffieren. Tedesco trainiert in dieser Saison Champions League. Hat der Ewald das jemals geschafft?

Re: Ewald Lienen bittet Domenico Tedesco um Entschuldigung

Beitragvon peschelserben » Fr 27. Jul 2018, 13:25

Schön finde ich auch den Satz mit Mourinho. Also der unerfahrene Tedesco macht es so wie der erfahrene Mou, nur musste DT dafür nicht 20 Jahre im Buisness sein.

Ich verstehe schon was er da sagt, nur er bringt es nicht gut rüber. Sein Vorwurf ist ja im Grunde, dass die Trainer zu jung sind, deswegen ja keine Spieler weiterentwickeln können, weil ihnen die Erfahrung fehlt. Pep Guardiola wurde mit 37 Chef bei Barca. 2 Jahre Später gewann er die CL. Er hatte vorher nur Barca B trainiert. Das ganze ist über 10 Jahre her. Das gab es also damals auch schon. Man kann nicht sagen, dass es einen Vorteil jung gg alt bei Trainern gibt. DT wurde Fizemeister. Was soll er also falsch gemacht haben. In den Jugendabteilungen der Vereine sind ja auch häufig ältere Recken am Ruder, also alle gut "Zettel-Ewald".

Es gibt nur gute und schlechte Trainer. Nicht alte und junge.

Re: Ewald Lienen bittet Domenico Tedesco um Entschuldigung

Beitragvon Blaubär » So 29. Jul 2018, 07:49

Lienen war und ist ein Trainer von vielen. Wenn er nicht ab und zu deutlich mit seiner links-alternativen Attitüde kokettieren würde, wäre er so interessant wie Frank Neubarth oder Michael Oenning. Völlig uninteressant und etwas verbittert, was er da so von sich gibt.

Re: Ewald Lienen bittet Domenico Tedesco um Entschuldigung

Beitragvon Miles » So 29. Jul 2018, 14:35

Blaubär hat geschrieben:Lienen war und ist ein Trainer von vielen. Wenn er nicht ab und zu deutlich mit seiner links-alternativen Attitüde kokettieren würde, wäre er so interessant wie Frank Neubarth oder Michael Oenning. Völlig uninteressant und etwas verbittert, was er da so von sich gibt.

Dein Hass auf alles, was nicht rechts ist, nervt kolossal.
Scio nescio

Re: Ewald Lienen bittet Domenico Tedesco um Entschuldigung

Beitragvon borodjuk » Mo 30. Jul 2018, 11:01

Die PK's von Ewald sind super. Ich mag ihn.
borodjuk
--------------------------------

Re: Ewald Lienen bittet Domenico Tedesco um Entschuldigung

Beitragvon Konrad » Mo 30. Jul 2018, 11:21

Ich finde es charakterstark, dass er sich sofort entschuldigt hat. Passt zu ihm, ist ein guter Typ. Und mehr gibt's dazu eigentlich nicht zu sagen.

Re: Ewald Lienen bittet Domenico Tedesco um Entschuldigung

Beitragvon Liebhaber » Mo 30. Jul 2018, 13:13

Fand ich eigentlich früher auch.
Doch dann kam die Niederlage von Teneriffa gegen uns. Von da an hab ich ihn als schlechten Verlierer abgespeichert. Ich weis bloß nicht mehr genau warum.
Er war doch damals Co von Heynckes. Was war denn damals vorgefallen? Hat das noch jemand auf dem Schirm für mich?

Re: Ewald Lienen bittet Domenico Tedesco um Entschuldigung

Beitragvon Farfan04 » Mo 30. Jul 2018, 18:44

Hatte denn Lienen mit seiner Kritik so viel Unrecht ?
Ich sehe das auch so wie er
Er hätte natürlich nicht exemplarisch Tedesco als Beispiel nehmen müssen , aber im Endeffekt stimmt doch vieles was er sagt
Der Fussball ist unter den jungen Laptop Trainern kein Freigeist mehr
Es werden Plan Quadrate auf gezeichnet und wichtig sind Spieler die taktisch die Vorgaben des Trainers am besten aus führen.
Talent zählt nicht mehr viel , sondern mannschaftliche Unterordnung.
Spieler die ins Dribbling gehen sind unerwünscht , Spieler die den Ballbesitz und Defensivarbeit bis zum erbrechen mit ziehen gerne gesehen.
Der Fussball in der Bundesliga ist doch schlimm an zu sehen
15 Teams sind nur auf zerstören aus und ein richtig Offensives Ffeuzerwerk sieht man doch viel zu selten.
Natürlich sind nicht nur die jungen Trainer schuld , aber geradde Tedesco , Nagelsmann oder auch Wolff sezieren den Gegner bis zum Toilettengang.
Mir gefällt die ganze Spielweise der Bundesliga schon seit ein paar Jahren nicht mehr und da gebe ich Lienen recht

Re: Ewald Lienen bittet Domenico Tedesco um Entschuldigung

Beitragvon IM Friseur » Mo 30. Jul 2018, 22:21

Ach, immer verlangt's uns nach Typen, Leuten, die auch mal das Herz auf der Zunge tragen und nicht glattgebügelt alles medienkonform weglächeln. Dann kommt mal einer aus der ecke und dann ist es auch wieder nicht recht.

Es mag erfolgreichere Trainer als EL geben, aber er hat nun mal in seiner ganzen Karrieren gesagt, was er denkt. Hin und wieder kam/kommt es vor, dass er etwas sagt, bevor er denkt. Das hat er in diesem Fall selbst gemerkt un d sich dafür öffentlich entschuldigt. So viel Reflektionsvermögen haben auch nicht alle. Insofern, Hand gegeben, weitergemacht.

Passt schon, Ewald.