Rogon


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Rogon

Beitragvon Konrad » Di 3. Apr 2018, 11:22

Ja, dann soll Meyer aber auch nicht rumposaunen, dass er ach so gerne und nichts lieber als auf Schalke bleiben würde (Quelle: u.a. Selldorf). Mein Eindruck ist insgesamt schon, dass Wittmann ihn da ganz bewusst in Konfrontation zum Verein getrieben hat. Vermutlich hat Rogon schon das Angebot geleakt, um zu zeigen, dass Meyer dem Verein nicht so viel wert ist wie Goretzka. Er hat das Treffen mit CT abgesagt und das Angebot mit dem Argument abgelehnt, dass man die Befristung nicht tolerieren könne, obwohl doch klar sein dürfte, dass auch der Verein Planungssicherheit braucht. All das hat Meyer zumindest zugelassen. Sein gutes Recht, aber er soll dann bitte nicht von mangelnder Wertschätzung reden.

Am Ende reicht es zwar nicht für Barcelona, aber vermutlich für Arsenal. Die können sicher mehr zahlen als wir, ein schönes Handgeld für ihn und Wittmann ist auch drin. Und mit Arsenal hat er sich nun auch nicht gerade verschlechtert. Ob er sportlich dann da sein Glück findet, wird man sehen. Mir ist's mittlerweile egal.

Re: Rogon

Beitragvon hannover1958 » Di 3. Apr 2018, 13:25

IM Friseur hat geschrieben:
Badener hat geschrieben:Vielleicht sollten die Spieler mal darüber nachdenken, dass sie die Auftraggeber sind, die Marschrichtung vorgeben und sich nicht entmündigen lassen. Der Berater hat dann umzusetzen, was sie wollen. Ich bestimme auch nicht über den Kopf meiner Mandanten hinweg, was für sie gut ist (auch wenn das manchmal die bessere Variante wäre). Meyer sollte alt genug sein, seine weitere Karriere selber zu planen und sich nicht zum Spielball der Empfindlichkeiten seines „ Beraters“ machen zu lassen.


Wer sagt denn, dass der Berater Meyer steuert. Vielleicht hat Meyer selbst keinen Bock zu bleiben. Nur, weil Wittmann diesen E-Mail-Spruch vom Schalker Jung rausgehauen hat,heißt das ja nix. war halt Verhandlungstalk, ja und?

Wenn Meyer wirklich bleiben wollen würde, hätte er das heft des Handelns in der Hand. Wenn er nicht handelt, ist es sein Versäumnis und nicht das des Beraters.

Ich würde mal davon ausgehen, dass es auch explizit dem Wunsch des Spielers entspricht, den Vertrag auslaufen zu lassen.


Und warum sagt er das dann nicht? Ist doch nichts dabei....

Re: Rogon

Beitragvon saihttaM » Di 3. Apr 2018, 13:33

hannover1958 hat geschrieben:
IM Friseur hat geschrieben:
Badener hat geschrieben:Vielleicht sollten die Spieler mal darüber nachdenken, dass sie die Auftraggeber sind, die Marschrichtung vorgeben und sich nicht entmündigen lassen. Der Berater hat dann umzusetzen, was sie wollen. Ich bestimme auch nicht über den Kopf meiner Mandanten hinweg, was für sie gut ist (auch wenn das manchmal die bessere Variante wäre). Meyer sollte alt genug sein, seine weitere Karriere selber zu planen und sich nicht zum Spielball der Empfindlichkeiten seines „ Beraters“ machen zu lassen.


Wer sagt denn, dass der Berater Meyer steuert. Vielleicht hat Meyer selbst keinen Bock zu bleiben. Nur, weil Wittmann diesen E-Mail-Spruch vom Schalker Jung rausgehauen hat,heißt das ja nix. war halt Verhandlungstalk, ja und?

Wenn Meyer wirklich bleiben wollen würde, hätte er das heft des Handelns in der Hand. Wenn er nicht handelt, ist es sein Versäumnis und nicht das des Beraters.

Ich würde mal davon ausgehen, dass es auch explizit dem Wunsch des Spielers entspricht, den Vertrag auslaufen zu lassen.


Und warum sagt er das dann nicht? Ist doch nichts dabei....


Gejammert wird erst, wenn's offiziell ist.
Mit CH Zukunft königsblau gestalten.

Re: Rogon

Beitragvon GanzInBlau » Di 3. Apr 2018, 20:37

Wie ist denn der Wert (heutzutage) von einem Spieler der Kategorie MM?

Sagen wir mal 20 Mio. Ablöse und ca. 5 Mio. Jahresgehalt.
Plus/minus 20%, je nach Land und Verein.
(Ob er das dann tatsächlich wert ist, sei mal dahingestellt, aber das scheint ja etwa der Kurs zu sein.)

D.h. wir haben für 4 Jahre scheinbar 22 Mio. geboten.
Arsenal (oder der eine oder andere) wird etwa 40 Mio. bieten - davon 20 Mio. aufs Konto von Berater und Spieler. Also Gehalt etwa wie bei uns und dazu ein saftiges Sparbuch.
Ist doch klar und nachvollziehbar, wohin MM und sein Berater dann tendieren.
Würde ich genauso machen, wenn ich denn einigermaßen kicken könnte. :D

Re: Rogon

Beitragvon elTribe » Di 3. Apr 2018, 20:49

BuB hat geschrieben:Warten wir doch erst einmal ab, wo Mäxchen landet und ob Thilo dann nicht doch ins Grübeln kommt.


Abloesefreier 22-jaehriger der 4 Laenderspiele fuer Deutschland gemacht hat und Kapitaen der U21 war? Den wird sein Berater schon bei einem guten Verein unterbringen, das halte ich fuer keine besondere Kunst.

Re: Rogon

Beitragvon Miles » Di 3. Apr 2018, 21:35

Schon mal auf die Idee gekommen, dass Rogon nicht nur das beste für die Berater, sondern auch für die Spieler rausholt, die also nicht die "Bösen" sind, sondern das System gekonnt ausnutzen zum Wohle von Berater und Spielern und zulasten der Vereine? Immerhin gibts Rogon schon seit mehreren Jahrzehnten - wenn die Klienten nicht profitieren würden, hätte sich das sicherlich rumgesprochen.
Scio nescio

Re: Rogon

Beitragvon Tommy » Di 3. Apr 2018, 22:20

Miles hat geschrieben:Schon mal auf die Idee gekommen, dass Rogon nicht nur das beste für die Berater, sondern auch für die Spieler rausholt, die also nicht die "Bösen" sind, sondern das System gekonnt ausnutzen zum Wohle von Berater und Spielern und zulasten der Vereine? Immerhin gibts Rogon schon seit mehreren Jahrzehnten - wenn die Klienten nicht profitieren würden, hätte sich das sicherlich rumgesprochen.

Schau mal, wie es da gerade aussieht:
https://www.transfermarkt.de/rogon-spor ... /berater/1

Man kann jetzt bei TM nicht die historischen Daten einsehen, aber meiner Erinnerung nach hatten die vor ca. 10 Jahren alleine schon den halben Kader von Schalke bei sich (ich finde auf die Schnelle Kuranyi, Bordon, Lincoln, Rafinha, Ernst, Jones, Baumjohann, Özil, die Altintops), und darüber hinaus gefühlt jeden zweiten Südamerikaner mit Rang und Namen in der Bundesliga (ich finde auf die Schnelle Carlos Eduardo, Grafite, Josue, Fernando Meira, Caio), sowie den einen oder anderen weiteren eher prominenten Spieler (ich finde auf die Schnelle Wiese, Gekas, Hilbert, KP Boateng).

Das sieht mir dann tatsächlich ein Stück weit nach absteigendem Ast aus. Ob das an schlechter Mundpropaganda bei den Spielern liegt, ist damit natürlich allerdings noch lange nicht bewiesen.

Re: Rogon

Beitragvon hannover1958 » Fr 20. Apr 2018, 18:01

Die DFL hat neue Zahlen rausgebracht: 200 Mio Euro gingen an die Berater, letztes Jahr waren es ca 146 Mio.

Re: Rogon

Beitragvon hannover1958 » Di 1. Mai 2018, 12:58

www.zeit.de/sport/2013-02/hoffenheim-kr ... nn/seite-2

Interessant: Er hatte vermehrt Spieler bei Schalke, Lautern und Mannheim untergebracht.

Re: Rogon

Beitragvon Frahe04 » Di 1. Mai 2018, 13:51

ROGON sollte umgehend Hausverbot auf Schalke erteilt werden und sämtlichen S04-Spieler sollte zudem nahgelegt werden, sich von diesen Wittmann Beratern zu trennen!
Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!