OT Hamburg enlässt Vorstandchef und Manager


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

OT Hamburg enlässt Vorstandchef und Manager

Beitragvon harfe » Do 8. Mär 2018, 11:15

Hamburg SV feuert Heribert Bruchhagen und Jens Todt.
Ganz schöne Panik in Hambutg

Re: OT Hamburg enlässt Vorstandchef und Manager

Beitragvon Rapor04 » Do 8. Mär 2018, 11:25

Und aus dem Chaos sprach eine Stimme:"Fürchte dich nicht! Es könnte schlimmer kommen!"
Und...

Kampf um Platz 18, die Geißböcke verdängen. Die Uhr muss weg!

Re: OT Hamburg enlässt Vorstandchef und Manager

Beitragvon Frahe04 » Do 8. Mär 2018, 11:44

bedeutet für mich, dass sich der Dino längst mit dem Abstieg abgefunden hat und für die zweite Liga plant
Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!

Re: OT Hamburg enlässt Vorstandchef und Manager

Beitragvon BuB » Do 8. Mär 2018, 11:56

Bruchhagen war der einzige fähige Mensch bei denen.
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: OT Hamburg enlässt Vorstandchef und Manager

Beitragvon Der Steiger » Do 8. Mär 2018, 12:33

BuB hat geschrieben:Bruchhagen war der einzige fähige Mensch bei denen.


Ich vermutete/befürchtete ursprünglich, dass HB die wieder in die Spur kriegt. Doch scheinbar ist selbst er dem Chaos dort nicht gewachsen, bzw. haben sie nicht genug auf ihn gehört.

Aber, sehe ich das jetzt richtig: die stehen ohne sportliche Leitung da, haben mit Hollerbach einen der größten Rumpelfußballer als Trainer und als Präsidenten Bernd Hoffmann, unter dessen erster Ägide die Talfahrt erst so richtig Fahrt aufnahm...

Puh, als HSV-Fan braucht man ne Menge Humor dieser Tage...
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus P. Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Robert Hartmann keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: OT Hamburg enlässt Vorstandchef und Manager

Beitragvon Oppa Pritschikowski » Do 8. Mär 2018, 12:42

Der Steiger hat geschrieben:
BuB hat geschrieben:Bruchhagen war der einzige fähige Mensch bei denen.


Ich vermutete/befürchtete ursprünglich, dass HB die wieder in die Spur kriegt. Doch scheinbar ist selbst er dem Chaos dort nicht gewachsen, bzw. haben sie nicht genug auf ihn gehört.

Aber, sehe ich das jetzt richtig: die stehen ohne sportliche Leitung da, haben mit Hollerbach einen der größten Rumpelfußballer als Trainer und als Präsidenten Bernd Hoffmann, unter dessen erster Ägide die Talfahrt erst so richtig Fahrt aufnahm...

Puh, als HSV-Fan braucht man ne Menge Humor dieser Tage...


Und dazu im Hintergrund der Kühne welcher bereits angekündigt hat, den Sauhaufen nicht mehr finanziell unterstützen zu wollen...
-----------------------------------------------------------------------------
In meinem Herzen flattert leise,
ein blau und weißes Fähnelein...

Re: OT Hamburg enlässt Vorstandchef und Manager

Beitragvon hannover1958 » Do 8. Mär 2018, 16:07

Die sind finanziell völlig am Ende. Da wird auch schon von einer Insolvenz der AG spekuliert. Kaderkosten Ca 55 Mio, müsste also auf unserem Niveau sein. Nach der letzten Saison mussten sie sogar 500.000 EUR an Adidas zurückzahlen, da sie einen bestimmten Tabellenplatz nicht erreicht haben, die Kohle aber Jahre im Voraus erhalten haben.

Re: OT Hamburg enlässt Vorstandchef und Manager

Beitragvon altinthon » Do 8. Mär 2018, 17:42

Frei nach Udo: und ich glaub, dass dieser Dampfer bald untergeht! Aber sonst ist heute wieder alles klar...

Re: OT Hamburg enlässt Vorstandchef und Manager

Beitragvon Fanny Rinne » Do 8. Mär 2018, 17:51

Wenn könnte man denn ernsthaft von denen gebrauchen? Die Mopo spekuliert heute schon auf Müller (der sich beim Jubeln das Kreuzband gerissen hatte)

Re: OT Hamburg enlässt Vorstandchef und Manager

Beitragvon altinthon » Do 8. Mär 2018, 17:52

Fanny Rinne hat geschrieben:Wenn könnte man denn ernsthaft von denen gebrauchen? Die Mopo spekuliert heute schon auf Müller (der sich beim Jubeln das Kreuzband gerissen hatte)

Das wäre, wenn überhaupt, der Einzige. Und sonst keinen.