Neues aus der (Print-) Sportpresse


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon Badener » Sa 1. Jun 2019, 07:02

Und wollen nur spielen.

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon hannover1958 » Do 6. Jun 2019, 09:19

Ausm kicker: Ex-Schalker in England:

Gündogan: der deutsche Nationalspieler ist ein absoluter Leistungsträger in Citys Starensemble und hat wesentlichen Anteil am Tripple.

Sane: wenn er spielte machte er es meistens sehr gut. Unverständlich, warum Guardiola ihn zum Edeljoker machte.

Matip: zeigte nicht nur im CL-Finale, warum er Lovren als Innenverteidiger verdrängt hat. Bärenstarkes Jahr.

Kola: wichtig ob seiner Vielseitigkeit auf der linken Seite, aber keine schillernde Figur bei Arsenal.

Özil: unterirdisch im EL-Finale, meist nur noch ein Schatten großer Tage.

Fuchs: obwohl er kaum noch spielt, verlängerte er seinen Vertrag bis 2020.

Meyer: er muss in seiner 2. Saison vor allem viel Torgefährlicher werden.

Höjbjerg: im MF ein schlüsselspieler für Trainer Hasenhüttl- und für den Klassenerhalt der Saints.

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon 8.5.15 » Do 6. Jun 2019, 19:55

Pedda wollte auf Schalke aber ohne CL. Klick
Als Schalker muss du Kerngesund sein sonst hältst du das nicht aus.
Bild

Erst wenn der Schnee geschmolzen ist siehst du wo die Kacke liegt.
(Rudi Assauer)

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon 21 » Do 6. Jun 2019, 20:52

8.5.15 hat geschrieben:Pedda wollte auf Schalke aber ohne CL. Klick

Weiha und er erzählt es auch noch.... .
Bwg
21

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon Der Steiger » Do 6. Jun 2019, 21:39

21 hat geschrieben:
8.5.15 hat geschrieben:Pedda wollte auf Schalke aber ohne CL. Klick

Weiha und er erzählt es auch noch.... .
Bwg
21


Dachte ich mir auch. Ein Ding, auf so nen Trichter zu kommen, ein anderes, das auch noch in der Öffentlichkeit rauszuposaunen. :?
Muss man sich vllt Sorgen um den Pedda machen? Denn auch wenn ich ihn in keiner irgendwie gearteten Funktion sehen will (außer vllt im Erwin-Kostüm), nen Töften isser ja doch irgendwie. Und das Herz hatter am rechten Fleck.
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus P. Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Robert Hartmann keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon Ballbesitz04 » Do 6. Jun 2019, 22:47

Der wäre mal der richtige für "Versteckte Kamera" o.ä.
Schnusenberg...Schalke... :roll:
Ist das noch Fußball?

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon raiPower04 » Fr 7. Jun 2019, 07:24

Ich kann den Typen schon lange nicht mehr ab. Ein Besserwisser, der Schalke ständig ins Nest pisst. Und wie sportlich inkompetent der ist, beweist er mal eindrucksvoll, indem er die Schilderung der Zukunftspläne der Wattenscheider mit der von S04 verwechselt.
Nichts geleistet und immer die Futterluke weit offen. Statt ständig in der Öffentlichkeit Skurriles herum zu posaunen, soll er seinen großen Mund besser nur zum Essen benutzen.
Kann man ja nicht ertragen, was der immer rum labert.
Peddar der Große for president! :lol:

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon tottitom » Fr 7. Jun 2019, 07:41

raiPower04 hat geschrieben:Ich kann den Typen schon lange nicht mehr ab. Ein Besserwisser, der Schalke ständig ins Nest pisst. Und wie sportlich inkompetent der ist, beweist er mal eindrucksvoll, indem er die Schilderung der Zukunftspläne der Wattenscheider mit der von S04 verwechselt.
Nichts geleistet und immer die Futterluke weit offen. Statt ständig in der Öffentlichkeit Skurriles herum zu posaunen, soll er seinen großen Mund besser nur zum Essen benutzen.
Kann man ja nicht ertragen, was der immer rum labert.
Peddar der Große for president! :lol:



Ihn so abzukanzeln ist unfair! Ja, der Pedda hält sich für den/einen der weltbesten Trainer, ja, er "dampfplaudert" auch gerne, ja, er ist skurril, aber nein, er pisst Schalke nicht ans Bein sondern sagt seine Meinung nicht anders als jeder andere User oder Fan auch - darf er das nicht? Und nichts geleistet? Das kannst Du beurteilen? Er hat uns damals auch in einer schwierigen Zeit immerhin auf einen Aufstiegsplatz in der 2. Liga geführt bevor der Sonnenkönig zuschlug. Und der Nachbar VfL erinnert sich sicherlich auch gerne an die Zeit, als er die "vermeintlich graue Maus" der Liga in den UEFA-Cup geführt hat. Und zuletzt unterhalte Dich einmal mit vielen ehemaligen Spielern, die nach einer Ansprache von ihm auf den Anruf vom Nati-Coach warteten um dann festzustellen, dass sie ja eigentlich in der Verbandsliga kicken... Sich zurück zu ziehen und zu schweigen gehört halt nicht zu seinen Stärken...
Kein Kölsch für Nazis! Der nächste Tanz ist wieder mit Musik!
some people get by with a little understanding
some people get by with a whole lot more .......
(the sisters of mercy)

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon IM Friseur » Fr 7. Jun 2019, 08:52

Ich hab Peter kürzlich kennen gelernt und muss sagen, dass mein Bild von ihm sich doch ein bisschen gewandelt hat. Klar, er hat 'ne Megaklappe, aber er ist ein absolut integrer und korrekter Typ, wenn man mit ihm arbeitet. Extrem professionell und ernsthaft. Der schnoddrige Ton ist erstmal gewöhnungsbedürftig, aber er wirkt auf mich nicht wie jemand, der anderen Personen oder Institutionen irgendwas Böses will. Die Story aus der RP hat er mir auch schon erzählt, es ist eben eine Anekdote von vielen, die einfach so ohne Punkt und Komma aus ihm rauspurzeln. Er ist einfach ein Typ und hat auch einiges erlebt. Er nimmt sich bei dieser Schalke/Wattenscheid ja auch selbst mit auf die Schüppe und steht da nicht im besten Licht da. Na und? Ist doch einfach eine witzige Story, nehmt doch nicht alles immer so persönlich.

Re: Neues aus der (Print-) Sportpresse

Beitragvon Ballbesitz04 » Fr 7. Jun 2019, 10:11

Ich erwähnte es schon mal:

Es gab halt die Zeit, da hast du als Trainer nichts gegolten, wenn du nicht selber Kind der Bundesliga warst. Das musstest die Betroffenen mit anderen "Vorzügen" ausgleichen. Rangnick hat den "Professor" gegeben, Daum den Psycho-Guru, der Spieler über glühende Kohlen liefen ließ und Neururer eben den Sprücheklopfer.

Jetzt, wo er aus dem Geschäft raus ist, ist das leider die "Kompetenz", die noch nachgefragt wird, von Sport1, BILD und Co. Er muss ja ständig eine Meinung oder eine Anekdote raushauen, um nicht von der Bildfläche zu verschwinden. In dem Kosmos ist es dann auch egal, ob es peinlich ist oder nicht. Mich persönlich nervt es eher, wenn die Kommentare hier als relevante Aussagen verlinkt werden. Unter der Rubrik Unterhaltung, gerne.
Ist das noch Fußball?