OT: Prominenz gestorben


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: OT: Prominenz gestorben

Beitragvon 8.5.15 » Mo 29. Jan 2018, 18:04

BuB hat geschrieben:Millionen Billys und Teelichte weinen um ihren Papa.

RIP, Ingvar Kamprad.



https://www.welt.de/wirtschaft/article172932581/Ikea-Gruender-Ingvar-Kamprad-im-Alter-von-91-Jahren-gestorben.html
Als Schalker muss du Kerngesund sein sonst hältst du das nicht aus.

Bild Bild Bild

Re: OT: Prominenz gestorben

Beitragvon BuB » Di 30. Jan 2018, 14:01

Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: OT: Prominenz gestorben

Beitragvon BlaueElise » Di 30. Jan 2018, 20:12

BuB hat geschrieben:Noch ein absolut lesenswerter Text

https://www.n-tv.de/sport/fussball/rede ... 58262.html

Emotional geschrieben. Das sollte der Manuel auch mal lesen.

BwG
BlaueElise

Re: OT: Prominenz gestorben

Beitragvon BuB » Mi 31. Jan 2018, 15:28

RIP, Rolf Schafstall. Unser ehemaliger Coach ist gestern im Alter von 80 Jahren verstorben.
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: OT: Prominenz gestorben

Beitragvon Rapor04 » Mi 31. Jan 2018, 19:20

!986/87 bei uns und außerdem bei MSV Duisburg, Karlsruher SC, Rot-Weiss Essen, VfL Bochum, Fortuna Düsseldorf, Bayer 05 Uerdingen, VfL Osnabrück, BSV Stahl Brandenburg, Dynamo Dresden, Stuttgarter Kickers und Hannover 96 Trainer. Natürlich jeweils zu anderen Zeiten.
Machet Gut

Re: OT: Prominenz gestorben

Beitragvon hannover1958 » Mi 31. Jan 2018, 20:03

Damals, Mitte der 80er hat Max Merkel in der Saisonvorschau bei der Bild für jeden Mannschaftsteil und jeden Trainer immer Bälle verteilt. Null (schlecht) bis maximal fünf (sehr gut). Schafstall hat als Trainer von Bochum mal sechs bekommen, weil er jedes Jahr den Abstieg vermieden hat. Darauf war er besonders stolz.

Re: OT: Prominenz gestorben

Beitragvon altinthon » Do 1. Feb 2018, 10:07

Am Ende hat es auch ihn "erwischt", 2001 stieg er mit den Unabsteigbaren ab. Sein Mythos war gebrochen. Naja, 2001 war er wohl der letzte Dinosaurier seiner Art, halt Ruhrpottler pur mit entsprechender Schnauze. Ein Typ halt, wie es ihn heute nicht mehr gibt, der heute auch keine Chance mehr hätte.

RIP RS!

Re: OT: Prominenz gestorben

Beitragvon hannover1958 » Do 1. Feb 2018, 11:48

altinthon hat geschrieben:Am Ende hat es auch ihn "erwischt", 2001 stieg er mit den Unabsteigbaren ab. Sein Mythos war gebrochen. Naja, 2001 war er wohl der letzte Dinosaurier seiner Art, halt Ruhrpottler pur mit entsprechender Schnauze. Ein Typ halt, wie es ihn heute nicht mehr gibt, der heute auch keine Chance mehr hätte.

RIP RS!


Als Dynamo-Dresden-Trainer hat er es denn doch wohl übertrieben:
"Dreck, wo du hinguckst. Denen hab ich erstmal den Marsch geblasen. Besen in die Hand nehmen, auskehren. Die sind nicht zur Arbeit, nicht zur Ordnung, zu nichts erzogen worden hier. Da steht keiner auf, da hört keiner zu. Kein Anstand. Lauter Ossis. Soll ich dafür Sorge tragen, dass die nicht im richtigen Moment den Tritt in den Ar*** bekommen haben?"
ich glaube, er wurde noch am selben Tag entlassen.

Re: OT: Prominenz gestorben

Beitragvon altinthon » Do 1. Feb 2018, 12:01

Ja, sympatisch ist anders. :lol:

Re: OT: Prominenz gestorben

Beitragvon naseblauweiß » Do 1. Feb 2018, 14:04

In der Wunderbaren Welt des Fußballs gab's neulich einen kleinen, recht eindrucksvollen Videoausschnitt mit Rolf Schafstall beim Training

https://www.youtube.com/watch?v=tcWgvu_MNJw

ab 3:40 min.
bwg
nbw