OT: Prominenz gestorben


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: OT: Prominenz gestorben

Beitragvon Ballbesitz04 » Di 5. Mär 2019, 10:19

Als nächstes ist gestern der ehemalige Bundesaußenminister Klaus Kinkel gestorben.
Ist das noch Fußball?

Re: OT: Prominenz gestorben

Beitragvon Monsieur Vollspann » Di 5. Mär 2019, 19:47

Ballbesitz04 hat geschrieben:Als nächstes ist gestern der ehemalige Bundesaußenminister Klaus Kinkel gestorben.


Ich mochte sein:
Die Welt sei "in Unordnung".Mit einem "amerikanischen Präsidenten, der twitternd durch die Welt irrlichtert und die USA als führende Macht abgemeldet hat", einem Türkei-Herrscher "der die Demokratie quasi abschafft", dazu "der bislang zumindest völlig unberechenbare Zampano in Nordkorea.....
Vor der Schüppe ist duster...

Re: OT: Prominenz gestorben

Beitragvon JoAtmon » Mi 13. Mär 2019, 15:15

RIP Danny Kustow, 63, Gitarrist bei Tom Robinson und Time UK
2-4-6-8 Motorway (TotP)
Clemens presides over pro soccer team FC Schalke 04, based in Gelsenkirchen. (forbes.com)

Re: OT: Prominenz gestorben

Beitragvon Rapor04 » Do 14. Mär 2019, 10:06

Hal Blaine starb am 11.3.2019 ein unbekannter Prominenter.

* 5. Februar 1929 als Chaim Zalmon Belsky in Holyoke, Massachusetts; ein US-amerikanischer Musiker. Er arbeitete als Schlagzeuger bei der The Wrecking Crew genannten Gruppe von Studiomusikern und war einer der gefragtesten Sessionmusiker der 1960er-Jahre.
Dean Martin, Jan & Dean, The Mamas and the Papas, The Byrds, Sonny and Cher, Gary Lewis, Frank Sinatra, Simon & Garfunkel und Jon Mark zählten zu seinen Stammkunden. Blaine war ebenfalls auf zahlreichen Alben der Beach Boys vertreten. Im Bereich des Jazz war er zwischen 1960 und 2004 an 32 Aufnahmesessions beteiligt,

Der Rolling Stone listet das Member der Rock and Roll Hall of Fame 2016 auf Rang fünf der 100 besten Schlagzeuger aller Zeiten.[
Für Hitproduzenten wie Brian Wilson und Phil Spector war Blaine unverzichtbar.

Blaine spielte auf mehr Hitsingles als jeder andere Schlagzeuger der Rockgeschichte. Seine Diskographie umfasst 40 Nr.-1-Singles, 150 Top-10-Singles und 35.000 Songs, auf denen er vertreten war.

Solo LP:
https://www.youtube.com/watch?v=8qa8rswFKEY

Re: OT: Prominenz gestorben

Beitragvon ErwinK » Mo 18. Mär 2019, 10:16

Der „King of the Surf Guitar“ Dick Dale ist am 16. März im Alter von 81 Jahren gestorben. Besonders bekannt ist sein Titelsong des Kult-Films „Pulp Fiction“.
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen. Voltaire (1694-1778), eigtl. François-Marie Arouet, frz. Philosoph u. Schriftsteller

Re: OT: Prominenz gestorben

Beitragvon Rapor04 » Mo 18. Mär 2019, 10:32

Ich bin auch erst durch den Film auf ihn aufmerksam geworden.
Mit seiner experimentellen Spieltechnik entwickelte er seinen ganz eigenen, unverwechselbaren Klang. Leo Fender soll einen Lachanfall bekommen haben als er eine Rechtshänder-Gitarre einfach "auf links" von unten nach oben spielte, wie er es sich selbst beigebracht hatte. Später nutzte er spezielle Gitarren und immer viel Hall und Lautstärke.
R.I.P.

https://www.youtube.com/watch?v=rIvfVyyqTDI
https://www.youtube.com/watch?v=lRH_70_ ... DI&index=2

Re: OT: Prominenz gestorben

Beitragvon JoAtmon » Mo 18. Mär 2019, 22:29

Clemens presides over pro soccer team FC Schalke 04, based in Gelsenkirchen. (forbes.com)

Re: OT: Prominenz gestorben

Beitragvon Rapor04 » Mo 25. Mär 2019, 13:05

Scott Walker, Frontman der Walker Brothers, ist im Alter von 76 Jahren gestorben.
https://www.youtube.com/watch?v=0q6YWDm0GSU