Die Spiele der Anderen....


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Rapor04 » Sa 3. Nov 2018, 17:58

Was gibbet denn da zu lachen?
Wir gewinnen einfach 7 von 3 Spielen und fettich!

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Monsieur Vollspann » So 4. Nov 2018, 09:54

Wenn ich mir so gerade die Zusammenfassungen ansehe, kann man sagen der Weinzierl hat dem VFB schön seinen Stempel aufgedrückt. Was eine katastrophale Abwehr.
Vor der Schüppe ist duster...

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Langewilli » Mo 5. Nov 2018, 11:42

Monsieur Vollspann hat geschrieben:Wenn ich mir so gerade die Zusammenfassungen ansehe, kann man sagen der Weinzierl hat dem VFB schön seinen Stempel aufgedrückt. Was eine katastrophale Abwehr.


Vielleicht war er für Augsburg so exklusiv gut, wie Streich und Finke in Freiburg oder ("vorm Krieg") Johannsen in Braunschweig oder Rehhagel und Schaaf in Bremen.
Bild
+ 2.374

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon IM Friseur » Mo 5. Nov 2018, 12:04

Monsieur Vollspann hat geschrieben:Und die Pillen sind unter die Räder gekommen...


Ebenso hat Bremen jetzt wieder Dämpfer bekommen. Unterm Strich sind wir nach dem ach so glorreichen Höhenflug von LEV gerade mal einen Punkt hinter ihnen. Das ganze zeigt doch nur, wie unstet alles in der BuLi ist und dass mitunter Nuancen entscheiden. Manchmal sogar über Kantersiege. Bremen war gegen LEV sicher nicht vier Tore schlechter vor zwei Wochen.

Auch Leipzig hat Hertha ziemlich abgeschossen, was ihnen gegen uns nicht gelungen ist. Im gegenteil, da waren wir dem Sieg sogar näher.

Wir haben zuletzt solide gepunktet. Das und nichts anderes war erstmal der Job von Tedesco nach dem unsäglichen Saisonstart. Zusätzlich haben wir eine gewisse Stabilität reingekriegt. Jetzt geht es nach Frankfurt, die einen Lauf haben und zuhause bärenstark auftreten. Sollte es uns gelingen, dort nicht zu verlieren, können wir uns ein paar ambitioniertere Dinge vornehmen, selbst wenn wir dann immer noch relativ weit untenstehen.

Im Gegensatz zur Weinzierl-Zeit haben wir dann nämlich etwas, auf das wir uns im Zweifel verlassen können: eine funktionierende Defensive.

Solche Rückfälle wie sie Bremen, Leverkusen und auch Hertha haben, werden damit ein Stückchen unwahrscheinlicher. Was uns auf die gesamte Saison gesehen wieder nach oben spülen sollte.

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Rapor04 » Mo 5. Nov 2018, 12:13

Stabilität zeigt auch Tönnies, der sich weiterhin konsequent raushält. Auch als es nicht lief, habe ich nichts von ihm gehört..
Wenn ich mir den Trouble in Hanoi ansehe, die wollen ihren Geldgeber absegen.
Naja, ist ihr Ast an dem sie sägen und auf dem sie sitzen...

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Rogerg » Mo 5. Nov 2018, 17:45

@ Langewilli

Wir spielen aber erst an Weihnachten in Stuttgart. Können Weinzierl dann mal auch ein Weihnachtsgeschenk machen. (Ironie )

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Langewilli » Mo 5. Nov 2018, 21:58

Rogerg hat geschrieben:@ Langewilli

Wir spielen aber erst an Weihnachten in Stuttgart. Können Weinzierl dann mal auch ein Weihnachtsgeschenk machen. (Ironie )


Jau jau jau - - - - 6 Gegentore für den VfB!
Bild
+ 2.374

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Langewilli » Mo 5. Nov 2018, 22:33

Köln kann nix mehr gewinnen, außer erfahrung.
Die Stellinger sind Tabellenführer, Pauli ist Zwoter.
Bild
+ 2.374

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Frahe04 » Di 6. Nov 2018, 09:55

Rogerg hat geschrieben:@ Langewilli

Wir spielen aber erst an Weihnachten in Stuttgart. Können Weinzierl dann mal auch ein Weihnachtsgeschenk machen. (Ironie )


... ihm einen Rasierer unter den Weihnachtsbaum legen ;) :mrgreen:
Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Rogerg » Di 6. Nov 2018, 10:04

Was für ein Gemurkse der Kölner. Der Trainer MA hätte eingreifen müssen und früher wechseln. Der Terodde hat nicht einen Ball vernünftig verarbeitet oder erlaufen.
Warum wurde der nicht ausgewechselt wenn ich einen Cordoba auf der Bank habe. Nicht unser Problem.