Danke, UGE!


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Danke, UGE!

Beitragvon mit-glied68 » Sa 1. Jun 2019, 16:38

Für mich, fanübergreifend, völlig unverständlich, warum Gewalt einigen Individuen Spaß macht.

Ich hoffe der Täter wird vollständig überführt und bekommt eine Strafe, die andere Menschen sehr, sehr viele Jahre vor ihm schützt. Auch die Mittäter haben mit Sicherheit eine mehrjährige Haftstrafe mehr als verdient. Allein mir fehlt der Glaube daran, dass dies zu einem Umdenken bewegen wird.

Erschütternd, einfach nur beschämend.

Re: Danke, UGE!

Beitragvon BuB » Sa 1. Jun 2019, 16:47

Wenn es sich so abgespielt hat, wie es laut Artikel in der Anklageschrift steht, ja. Noch gilt allerdings die Unschuldsvermutung.
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Danke, UGE!

Beitragvon mit-glied68 » Sa 1. Jun 2019, 16:50

Deswegen schrieb ich ja „vollständig überführt“...

Mir geht es auch gar nicht um die Personen an sich (Täter), sondern um die Sache! Wie muss man gestrickt sein, um ein solches Verhalten an den Tag zu legen?

Da fehlen etliche Evolutionsstufen.

Re: Danke, UGE!

Beitragvon BuB » Sa 1. Jun 2019, 17:00

Da sind wir uns einig. Leider ist das - Frust, Alk, Provokation, Gewalt - ein nicht seltenes Geschehen, auch wenn es zum Glück (!!!) meistens sehr viel glimpflicher ausgeht als in diesem Fall.
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Danke, UGE!

Beitragvon mit-glied68 » Sa 1. Jun 2019, 17:06

Ja, da sind wir definitiv einer Meinung.

Aber jetzt mal Hand aufs Herz:

Frust - kennen wir beide
Provoziert haben wir uns auch schon :-)
Alkohol trinke ich hin- und wieder auch

Selbst wenn alles zusammen kommt und wir beide im Stadion nebeneinander sitzen und uns 90 Minuten „batteln“, würde ich dir 100%ig eher ein Bier ausgeben, als dich anzugreifen. Letzteres käme mir nie in den Sinn.

Für mich haben solche Typen in der Gesellschaft nichts verloren.

Re: Danke, UGE!

Beitragvon Bernd1958 » Sa 1. Jun 2019, 17:11

Tommy hat geschrieben:Einen offiziellen "Ultraverband" gibt es in der Tat nicht, allerdings zählen sowohl die UGE als auch die Hugos zur Ultrabewegung. Und dass es gegenseitige Sympathien gibt, ist auch kein Geheimnis. In der UGE-eigenen Postille findet man immer wieder gemeinsame Aktionen. Das für mich krasseste war aber, was man hier im Spielbericht gegen Frankfurt findet. Das war, nachdem die Hugos beim Derby wieder mal mit Gewalttätigkeiten aufgefallen sind, und es danach Stadionverbote gehagelt hat. Kommentare der UGE mit Plakaten, die an die Hugos gerichtet waren: "Unbeugsam bleiben" und "Lasst euch nicht unterkriegen, das System wird niemals siegen". Sowie Applaus für die dann folgende Pyro-Show der Hugos.

Wer sich derart solidarisiert, muss damit leben, über einen Kamm geschoren zu werden.

Danke Dir für diese Erklärung. Die ist für mich plausibler als die vorherige wonach die Hugos quasi eine allein für sich stehende Ultra Gruppierung sind.

Re: Danke, UGE!

Beitragvon BuB » Sa 1. Jun 2019, 17:15

mit-glied68 hat geschrieben:Ja, da sind wir definitiv einer Meinung.

Aber jetzt mal Hand aufs Herz:

Frust - kennen wir beide
Provoziert haben wir uns auch schon :-)
Alkohol trinke ich hin- und wieder auch

Selbst wenn alles zusammen kommt und wir beide im Stadion nebeneinander sitzen und uns 90 Minuten „batteln“, würde ich dir 100%ig eher ein Bier ausgeben, als dich anzugreifen. Letzteres käme mir nie in den Sinn.

Für mich haben solche Typen in der Gesellschaft nichts verloren.


Ich schlage mich nicht, weder im Stadion noch außerhalb. Und in der Realität sind zum Glück auch 95 % der Fans wesentlich vernünftiger als die Internet-Großmäuler.

Insofern: Prost ;)
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Danke, UGE!

Beitragvon RoyalBlue » Di 4. Jun 2019, 11:59

Bernd1958 hat geschrieben:
Tommy hat geschrieben:Einen offiziellen "Ultraverband" gibt es in der Tat nicht, allerdings zählen sowohl die UGE als auch die Hugos zur Ultrabewegung. Und dass es gegenseitige Sympathien gibt, ist auch kein Geheimnis. In der UGE-eigenen Postille findet man immer wieder gemeinsame Aktionen. Das für mich krasseste war aber, was man hier im Spielbericht gegen Frankfurt findet. Das war, nachdem die Hugos beim Derby wieder mal mit Gewalttätigkeiten aufgefallen sind, und es danach Stadionverbote gehagelt hat. Kommentare der UGE mit Plakaten, die an die Hugos gerichtet waren: "Unbeugsam bleiben" und "Lasst euch nicht unterkriegen, das System wird niemals siegen". Sowie Applaus für die dann folgende Pyro-Show der Hugos.

Wer sich derart solidarisiert, muss damit leben, über einen Kamm geschoren zu werden.

Danke Dir für diese Erklärung. Die ist für mich plausibler als die vorherige wonach die Hugos quasi eine allein für sich stehende Ultra Gruppierung sind.


Yep, sehe das auch so. Die Ultras GE sollten sich umgehend - via einer öffentlichen Erklärung - von den Hugos distanzieren und den Mordversuch verurteilen. Und auch der S04 sollte tätig werden und eine klare Abgrenzung einfordern.

Re: Danke, UGE!

Beitragvon Calimero » Mi 5. Jun 2019, 08:53

Auch das stinkt zum Himmel:

"Für ihre Verteidigung haben sich Jens H. und Ben P. die Kölner Kanzlei Heer und Sturm ausgesucht. Die beiden Anwälte hatten im Verfahren um den Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) die Rechtsterroristin Beate Zschäpe vertreten."

Quelle: https://www.spiegel.de/sport/fussball/m ... 70163.html

Zufall? Wohl kaum!
Reitet weiter, lasst mich liegen!

Bild

Re: Danke, UGE!

Beitragvon sadrobot1904 » Mi 5. Jun 2019, 15:19

Calimero hat geschrieben:Zufall? Wohl kaum!


Wie meinst du das denn?