Schalke verklagt viagogo / Update 10.04.14


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Schalke verklagt viagogo / Update 23.9.2013

Beitragvon Konrad » Di 24. Sep 2013, 11:14

Oh, oh. Da braut sich ein neues Gewitter über unserem Verein zusammen.

Re: Schalke verklagt viagogo / Update 23.9.2013

Beitragvon Thorsten » Di 24. Sep 2013, 16:31

"Doppelzüngigkeit" "Eiertanz". Alles nicht so gemeint? Ach ja, ist ja irgendwo das "Wenn" versteckt!

Re: Schalke verklagt viagogo / Update 23.9.2013

Beitragvon Schalker aus WAT » Di 24. Sep 2013, 23:39

Hat Viadingens nicht eine eigene Klage angekündigt? Wieso übergibt man dann Dokumente an seinen Erzgegner (vianogo) und zeigt den Emailverkehr? Ich fürchte, die übergebenen Dokumente entsprechen nicht der Wahrheit. Auch wenn es hier einige besser finden, wenn der VOrstand lügt....aber der Roest wirkt auch mich als das komplette Gegenteil von seriös!
Die schönsten Tore sind diejenigen, bei denen der Ball schön flach oben rein geht!

Re: Schalke verklagt viagogo / Update 23.9.2013

Beitragvon dukesabo » Mi 25. Sep 2013, 09:08

Thorsten hat geschrieben:"Doppelzüngigkeit" "Eiertanz". Alles nicht so gemeint? Ach ja, ist ja irgendwo das "Wenn" versteckt!


Nix alles nicht so gemeint! Natürlich ist Roest eine dubiose Gestalt von großem Ekelvolumen und hat prinzipiell einen Mißtrauensvorsprung,

Doch mittlerweile sollte man auch nicht mehr hopsend über die Blumenwiese laufen und dabei träumerisch mit dem Vorstand im blütenweißen Verhaltenskleidchen händchenhalten.
Wamama auf Schalke, wathatdatda geplästert!

Re: Schalke verklagt viagogo / Update 23.9.2013

Beitragvon youri » Mi 25. Sep 2013, 12:29

entweder es gibt diesen emailverkehr, oder es gibt ihn nicht. wobei sich mir die frage stellt, warum roest den erfinden sollte. ich sehe da schlichtweg keinen sinn für ihn. herr peters und herr jobst könnten ja auch recht einfach per eidesstattlicher Versicherung verneinen, jemals derartige mails verfasst zu haben. das würde die Glaubwürdigkeit erheblich erhöhen, jedenfalls mehr als dieses herumlavieren und offensichtliche zeitschinden, bzw. gras wachsen lassen.

dieses ganze zurückhalten von brisantem material von schalke, viagogo und den vianogos macht das doch alles erst so schlimm. Tatsachen auf den Tisch, beweisen, fertig. eine Monate verzögernde klage hilft doch da nicht. direkt ne einstweilige Anordnung und Unterlassungsklage gegen roest und der darf das nie wieder behaupten. dafür müsste man natürlich auf der sicheren Seite sein. und genau das unterlassen dieser Handlung macht mich stutzig.

groß/Kleinschreibung wg ipad ignorieren, bitte
"Well the blue and the white of the flag shines bright and it's blowing
there for me. With my hand on my heart, the honest truth there's nowhere I'd rather be." Amy McDonald "Pride"

Re: Schalke verklagt viagogo / Update 23.9.2013

Beitragvon guzzi » Mi 25. Sep 2013, 13:53

Eidesstattliche Erklärungen von Schalkern? Mich deucht, da wäre doch mal was gewesen ...

Insgesamt ein komisches Thema!

Re: Schalke verklagt viagogo / Update 23.9.2013

Beitragvon cityeck » Do 26. Sep 2013, 12:36

- Es ist mir vollkommen egal, wer dein Vater ist. Da wo ich angle, geht niemand über's Wasser! -Bild

Re: Schalke verklagt viagogo / Update 23.9.2013

Beitragvon Frahe04 » Do 26. Sep 2013, 13:14




Wieso Schiedsklage ?
Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!

Re: Schalke verklagt viagogo / Update 23.9.2013

Beitragvon cityeck » Do 26. Sep 2013, 13:23

Frahe04 hat geschrieben:



Wieso Schiedsklage ?


Hmm, ich könnte mir denken, dass kein Interesse an (zu viel) Öffentlichkeit besteht und man sich deshalb außergerichtlich einigen möchte
- Es ist mir vollkommen egal, wer dein Vater ist. Da wo ich angle, geht niemand über's Wasser! -Bild

Re: Schalke verklagt viagogo / Update 23.9.2013

Beitragvon Badener » Do 26. Sep 2013, 14:03

Weil das vielleicht vertraglich vereinbart wurde?