Mal was zur Ablenkung


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Mal was zur Ablenkung

Beitragvon Rapor04 » Do 18. Okt 2018, 13:09

Auch traditionelle Volxsongs gibt es schon lange als Hips-Hops-Raps-Musik
https://www.youtube.com/watch?v=jlApmuHorkw

https://www.youtube.com/watch?v=0Ij80-4tK_E
https://www.youtube.com/watch?v=LHD4dIJFBDo

"Rappen kann ich und rappen kannst Du.
Rappen kann ein Esel genauso wie ein Gnu.
Die Leute halten uns für hausgemachte Deppen.
Doch wir sind klasse, denn wir können rappen." DÄ

Re: Mal was zur Ablenkung

Beitragvon DerFicher » Do 18. Okt 2018, 14:22

JoAtmon hat geschrieben:Gil Scott-Heron, Re-Ron (1984)

Und um die Brücke zurück zu schlagen, sein Ruhrgebietssong: "Working in a graveyard three miles down". Waren schöne Gigs auf Zeche Carl in Essen und im Westfalenpark unterm Sonnensegel. Toller Typ, ließ einfach so mit sich quatschen.
BWG aus HH
DerFicher
---
"Politik kann man in diesem Lande definieren als die Durchsetzung wirtschaftlicher Zwecke mit Hilfe der Gesetzgebung." (Kurt Tucholsky)

Re: Mal was zur Ablenkung

Beitragvon IM Friseur » Do 18. Okt 2018, 14:40

Wenn Rap oberflächlich typisch dicke Hose macht, dabei aber süffisant den Trumpism spiegelt. Eines meiner Lieblingsvideos aus den letzten Jahren:

https://www.youtube.com/watch?v=NUC2EQvdzmY

Re: Mal was zur Ablenkung

Beitragvon Der Steiger » Do 18. Okt 2018, 15:38

IM Friseur hat geschrieben:Rap ist erstmal nur eine Reimform, ein Sprechgesang, der seine Wurzeln bei den Griots hat in Gil Scott Heron einen Vorreiter in den USA gehabt. Da galt er aber als Dichter und Spoken Word Artist. Viele seiner Texte waren politisch.

In der erwachenden Hiphop-Kultur wurde auf Breaks (andere popkulturelle Geschichte ;-) gerappt, um Zungenfertigkeit und Kreativität zu beweisen, statt sich die Fresse einzukloppen.

Viele hochkreative und auch politische Sachen sind daraus entstanden (Public Enemy zb), aber auch sehr smoothe Sachen, die ihre Heimat im Jazz haben (Gang Starr, A Tribe Called Quest).

Der so genannte Gangster Rap war eine kalifornische Unterart, aber dort auch extrem politisch. Es ging nicht nur um Benzes, Blings and Bitches, sondern auch um Polizeigewalt und Unterdrückung. Dummerweise sind damit aber auch sehr kriminelle Leute sehr reich geworden (Suge Knight usw).

Heute gibt es immer noch den prolligen dicke Eier Rap, unter anderem auch in D wie von Bushido und anderen Halbhirnen, aber auch immer kreatives Zeug wie von Dendemann.

Politisch ist Rap / Hiphop manchmal immer noch. Killer Mike von Run The Jewels äußert sich immer wieder öffentlich zu Rassismus, Polizeiwillkür, Trump etc, ohne dabei klassisch links zu sein. Da gibt es einige. Selbst A Tribe Called Quests erste Single nach Ewigkeiten (We The People) war zutiefst politisch.

Man kann halt differenzieren. Das nur mal als kurze Lanze dafür ;-)


Das mag alles richtig sein, trotzdem hört dich für mich das Allermeiste kagge an. ;)

Ist halt Gedchmackssache. Ich sag ja auch nicht, das jeder mein Metal-Zeugs gut finden muss. Hip Hop find ich von wenigen Ausnahmen abgesehen (Macklemore, Fanta 4, Run DMC) einfach nur doof, die Erzeugnisse bestimmter Vertreter machen mich sogar aggressiv.
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus P. Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Robert Hartmann keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: Mal was zur Ablenkung

Beitragvon guzzi » Do 18. Okt 2018, 17:03

Je nach dem, welchen Metal man hört, kann das allerdings auch zu einer gewissen Aggression führen :-)
Is mir aber auch lieber als Hips Hops!

Re: Mal was zur Ablenkung

Beitragvon 8.5.15 » Do 18. Okt 2018, 18:18

guzzi hat geschrieben:Je nach dem, welchen Metal man hört, kann das allerdings auch zu einer gewissen Aggression führen :-)
Is mir aber auch lieber als Hips Hops!


Metal beruhigt und macht nicht agro. Klick
Bild Als Schalker muss du Kerngesund sein sonst hältst du das nicht aus.
Hört doch mal auf in jeder Suppe ein Salz zu suchen. (U. Hoeneß)Bild

Re: Mal was zur Ablenkung

Beitragvon Langewilli » Do 18. Okt 2018, 21:37

8.5.15 hat geschrieben:
guzzi hat geschrieben:Je nach dem, welchen Metal man hört, kann das allerdings auch zu einer gewissen Aggression führen :-)
Is mir aber auch lieber als Hips Hops!


Metal beruhigt und macht nicht agro. Klick


Fans der Musike mögen nicht aggressiv werden. Die damit "zwangsweise" Beschallten drehen irgendwann am Rad. Da bin ich mir sicher.


https://www.youtube.com/watch?v=EQzPq2JS1hg

probiert das doch mal! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Bild
+ 2.374

Re: Mal was zur Ablenkung

Beitragvon 8.5.15 » Do 1. Nov 2018, 21:45

Endlich da.

Bild
Bild Als Schalker muss du Kerngesund sein sonst hältst du das nicht aus.
Hört doch mal auf in jeder Suppe ein Salz zu suchen. (U. Hoeneß)Bild

Re: Mal was zur Ablenkung

Beitragvon 8.5.15 » Do 1. Nov 2018, 23:06

Bild
Bild Als Schalker muss du Kerngesund sein sonst hältst du das nicht aus.
Hört doch mal auf in jeder Suppe ein Salz zu suchen. (U. Hoeneß)Bild

Re: Mal was zur Ablenkung

Beitragvon 8.5.15 » Do 1. Nov 2018, 23:17

Bild Als Schalker muss du Kerngesund sein sonst hältst du das nicht aus.
Hört doch mal auf in jeder Suppe ein Salz zu suchen. (U. Hoeneß)Bild