Warum eigentlich nie Sanchez von Anfang an?


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Warum eigentlich nie Sanchez von Anfang an?

Beitragvon altobelli82 » So 24. Aug 2008, 03:49

Heute war nach seiner Einwechslung wieder so richtig Alarm.
Er holte hintereinander drei Ecken gegen Boenisch, der gar nicht wusste wie ihm geschah.
Was soll das mit diversen Asamoahs und Rakitics (sigh!) als Stürmern?

Warum macht Rutten mit Sanchez da weiter wo der Unbenennbare Co. aufgehört hat?
Wann soll Sanchez spielen, wenn nicht jetzt, wo Farfan auf Eis liegt?
Ich hab' 'nen Tinitus im Auge. Ich seh' nur Pfeifen!

Re: Warum eigentlich nie Sanchez von Anfang an?

Beitragvon Premium » So 24. Aug 2008, 07:31

Weil Rutten der Trainer ist und er die Spieler die ganze Woche sieht.
Bin zwar auch ein Freund der Spielweise von Sanchez, aber was soll´s. Im übrigen gehörte neben Schober und Höwedes für mich gerade Rakitic noch zu den besseren.
bwg

Re: Warum eigentlich nie Sanchez von Anfang an?

Beitragvon vinho » So 24. Aug 2008, 07:48

Verstehe das auch nicht. Klar sieht Rutten die Spieler die ganze Woche. Doch fast immer, wenn Sanchez auf dem Platz ist, macht er ordentlich Betrieb. Er wirkt zwar hin und wieder ein bisschen überdreht, aber der Gegner kann nie sicher sein, was als nächstes kommt. Sanchez kann mit der Kirsche umgehen und weiß, was er außen zu tan hat. Im Gegensatz zu Halil oder Rakete, die woanders einfach besser aufgehoben sind. Würde Rakitic in Madrid für Kleinschmidt ins MF ziehen und Sanchez vorn bringen. Evtl dann noch Asa für Halil. Selbst Löwe wäre eine Option. Vielleicht erinnert er sich irgendwann ja mal seiner bärenstarken CL-Auftritte bei den Rangers und findet wieder in die Spur...

Re: Warum eigentlich nie Sanchez von Anfang an?

Beitragvon Regierungsbeamter Ex-Superböhme » So 24. Aug 2008, 08:43

Sanchez gehört für mich für Farfan klar in die Mannschaft. Er macht dort Alarm wo vorher Farfan war und sowas haben wir dringend im Sturm neben KK nötig. ÜBERRASCHUNGSMOMENTE

Klar - der Trainer ist der Chef - aber klar nachvollziehen kann das keiner....

Re: Warum eigentlich nie Sanchez von Anfang an?

Beitragvon $stan » So 24. Aug 2008, 09:13

Rakitic war in den ersten Speilen sicher einer der besseren. Allerdings ist er im zentralen MF wesentlich besser aufgehoben, dass konnte man gestern wieder deutlich sehen.
Solange Engelaar und Farfan verletzt sind,macht für mich das 4-3-3 eigentlich keinen Sinn, denn ein Halil oder ein Asamoah spielen den selben Stiefel wie letzte Saison. Gegenüber den beiden würde ich einen Sanchez immer vorziehen. Irgendwie muss Sanchez sau schlecht im Training sein, sonst ist es schwer nach zu vollziehen.
Bei Halil muss es genau umgekehrt sein, in den Pflichtspielen war er jedenfalls bisher nur ein Hemmschuh.

Re: Warum eigentlich nie Sanchez von Anfang an?

Beitragvon Pommes Blau Weiss » So 24. Aug 2008, 11:19

Ganz klar, Sanchez gehört in die erste Elf. Warum das kein Trainer auch so sieht werde ich wohl nie verstehen.
Sonne, Urlaub, Schalke und Gran Canaria!? http://www.PetersStrandArena.de

Das größte Problem beim Fußball sind die Spieler. Wenn wir die abschaffen könnten, wäre alles gut. (Helmut Schulte)

Re: Warum eigentlich nie Sanchez von Anfang an?

Beitragvon altobelli82 » So 24. Aug 2008, 11:27

Danke für Eure Meinungsäußerungen. - Ährlich!
Jetzt habe ich wenigstens das Gefühl, dass ich in Sachen Sanchez keine gefärbte Brille aufhabe.

BWG
Ich hab' 'nen Tinitus im Auge. Ich seh' nur Pfeifen!

Re: Warum eigentlich nie Sanchez von Anfang an?

Beitragvon Lunte04 » So 24. Aug 2008, 12:58

Das kann ich dir ,so hoffe ich,erklären. Das Problem liegt als erstes darin,dass wir ein 4-3-3 spielen. Sanchez ist ein Mann für Linksaußen und damit fängt das Problem an. Rakitic ist stärker in der Defensive als ein Sanchez,dazu kommt noch,dass ein Pander hinten links spielt. Sollten diese beiden auf der linken Seite spielen,dann haben wir eine Richtung im Spiel-->>>> und zwar Offensive. Ich stelle mir gerade vor,dass Sanchez am Mi. spielt auf links:oh herr,dann gibt es aber Probleme! Sehedie Einsatzmöglichkeit von Sanchez nur in einem 4-4-2,da dann die Rückendeckung da ist.
Soll nichts spielerisch gegen Sanchez sein,da er ,neben Farfan,der einzige ist,der auch mal alleine wirbel macht!

Also :Pro Sanchez nur beim System 4-4-2


BWG

Re: Warum eigentlich nie Sanchez von Anfang an?

Beitragvon $stan » So 24. Aug 2008, 13:59

Lunte,
es bringt doch nichts ein 4-3-3 zu spielen, wenn ich auf Aussen Spieler einsetze, die in der Offensive nichts bringen. Das beziehe ich nicht auf Rakitic, sonder auf Altintop. deshalb würde ich Sanchez im 4-3-3 im Altintop vorziehen. Rakitic ist sowieso Rechtsfuß, kann also mindestens so gut auf rechts spielen wie auf links.