Kapitel Grossmüller bitte sofort beenden!!!


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Kapitel Grossmüller bitte sofort beenden!!!

Beitragvon 21 » Sa 23. Aug 2008, 18:27

für kobi war der kopfball schade, da es seine leistung heute schmälert.
schobers leistung war beeindruckend (dabei meine ich nicht unbedingt die 3/4 hohen flugeinlagen).

was mir auffiel:
wir sind hintenraus stark.
die wechsel haben gesessen, da vornehmlich sanchez ein mehr an standards gebracht hat und in der folge den ausgleich.
für mich ist der punkt ein schritt nach vorn.

bwg
21

Re: Kapitel Grossmüller bitte sofort beenden!!!

Beitragvon SEATTLE » Sa 23. Aug 2008, 19:36

Kleinschmidt zeigt heute noch die gleichen Grotten-Leistungen wie zu Anfang, da gibt es NULL Fortentwicklung.

Das Gerede von Müller, wo er ihn stark reden will oder was weiss ich, ist einfach nur lächerlich.

CG "zeichnet aus":

Alles ein Tempo, trabt auf dem Spielfeld rum, keine Sprints, keine Explosivität, alles nur Dauerlauf.

Er versteckt sich auf dem Platz. Fordert keine Bälle, geht nicht in die Räume, bleibt andauernd im Rücken der Gegenspieler, wo er de facto nicht anspielbar ist, weil er (mit Absicht?) im "toten Pass-Winkel" bleibt. (Wenn man da erstmal richtig drauf achtet, wird man wahnsinnig...)

Manchmal steht (!) er zufällig dort, wo der Ball hinkommt, dann lässt er den Ball prallen und trabt weiter durch die Gegend. Oder er verschleppt das Tempo, weil er den Ball zu lange hält.

Er hat keine Präsenz, er setzt überhaupt keine Akzente, weder offensiv noch defensiv, das wirkt alles teilnahms- und bocklos.

Wenn alle anderen rackern und Gas geben, dann kriege ich die Krise, wenn ich diese alibi-kickende Wanderdüne da auf dem Platz rumtraben sehe. Was CG da anbietet, hat mit Fussball nix zu tun, das ist einfach nur peinlich.

Und für jedes Wort, mit dem Müller ihn noch lobt, sollte sich unser Manager schämen.

Der andere TOTAL-Ausfall war - zum wiederholten Male - unser Halil. Meine Güte, der Junge irrt da orientierungslos über den Platz, das tut beim Zugucken ja weh... Mitleiderregend.

Trotzdem: Wenn man unsere Ausfälle betrachtet, war es klasse, wie wir uns in Bremen nach Rückstand einen Punkt erkämpft haben... (Und das mit 2 Totalausfällen!)

Rakitic muss in der Mannschaft bleiben, alleine wegen seiner Standards. Natürlich ist das nicht immer glücklich auf links, aber Fred scheint Sanchez da (noch) nicht zu vertrauen, warum auch immer...

Ich bin sehr gespannt, mit welcher Aufstellung wir in Madrid auflaufen. Hält Rutten aus holländischer Sturheit am 4:3:3 fest (und wenn ja, in welcher Besetzung)?

Aber egal wie, das wird ne enge Kiste, aber die Mannschaft sollte aus dem heutigen Spiel, wo man letztes Jahr noch mit 5:1 auf die Mütze gekriegt hat, Mut schöpfen.
----------------------------------------------------------------------
"Schalke ist ein geiler Verein, da wollen viele hin!"

@ Oppa

Beitragvon Lokonda » Sa 23. Aug 2008, 19:41

Es ist schön und gut, wenn man immer die Scorerpunkte als Alibi für Rakitic anführt.

Aber Fakt ist auch, daß seine Assists so gut wie ausschließlich über Standards zustandekommen.

Wenn man aber schnellen und schönen Fußball spielen will, ruht der Ball halt nicht. Und im Spiel hat Rakitic nun mal große Probleme. Er hat heute einen einzigen Offensivzweikampf als Linksaußen gewonnen. Und das ist nun mal zuwenig. Seine technischen Fähigkeiten kommen im MF besser zum Vorschein; seine fehlende Grundschnelligkeit ist auf allen Positionen ein großer Nachteil.

Warum ist ein Farfan für uns wohl so wichtig?

Weil er im hohen Tempo 2-3 Mann ausspielen und danach noch einen klugen Paß spielen kann, wie es Özil heute bei seinem Torabschluß zentral oder bei seiner Vorlage über links gemacht hat.

Ein Lövenkrands hat die Schnelligkeit; aber nicht den Hauch der technischen Klasse. Wann hat er in der Liga mal ein 1:1 Duell gewonnen?

Wenn man im 4-3-3 spielt, bleibe ich dabei, daß die Außenstürmer schnell und trickreich sein müssen. Leider sind das weder Halil noch Rakitic. Zumindest auf den offensiven Außenpositionen bringen sie uns nicht so voran, wie es bei unseren Ambitonen der Fall sein müßte.

Sicherlich wird einer dieser beiden Spieler seinen Platz wieder räumen müssen, wenn Farfan wieder fit ist. Aber bevor ich dann immer noch mit Halil oder Rakitic auf außen spiele, bringe ich lieber Asamoah, Varela oder Streit auf rechts und stelle Farfan - wie fast immer beim PSV - auf links.

Wenn Rakitic seine Nominierung auf dieser Position nur seiner Standardstärke zu verdanken hat, wäre das ein Armutszeugnis und ich glaube auch nicht, daß das der Fall ist.

Wie gesagt: Gegen Bochum erhoffe ich mir Rakitic im MF (statt Grossmüller) und dafür Sanchez als Linksaußen. Von mir aus darf da auch gerne Asa oder Streit für Halil als Rechtsaußen beginnen. Zumal wg. dem Spiel in Madrid eine Mini-Rotation nicht die schlechteste Variante wäre.

KBWG

Lokonda

Re: Kapitel Grossmüller bitte sofort beenden!!!

Beitragvon der Maulwurf » Sa 23. Aug 2008, 19:44

Hi Seattle.
Wenn ich das Spiel jetzt nicht gesehen habe, muss ich mir jetzt vorstellen, das unser neuer Trainer ebenso eine Pfeife ist wie unser Alter?
Warum lässt er Carlos und Halil spielen, wo doch unsere Bank so stark besetzt ist? (Sanchez, Gustavo)
mbwg
stefan

Nimm das Leben nicht so ernst -
Du kommst eh' nicht lebend raus!

Re: @ Oppa

Beitragvon SEATTLE » Sa 23. Aug 2008, 19:56

Lokonda schrieb:
-------------------------------------------------------

> Wie gesagt: Gegen Bochum erhoffe ich mir Rakitic
> im MF (statt Grossmüller) und dafür Sanchez als
> Linksaußen.

Ja, genau, das sagt ja fast jeder hier.

Ich wollte mit dem Verweis auf die Assists auch nur zum Ausdruck bringen, dass Raktitic in die Startelf gehört und NICHT auf die Bank. Schlechter als CG kann man im MF gar nicht spielen, und Rakitic schon mal gar nicht.
----------------------------------------------------------------------
"Schalke ist ein geiler Verein, da wollen viele hin!"