25. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)



Re: 25. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon G. Netz. » So 10. Mär 2019, 23:07

MattiBeuti hat geschrieben:
G. Netz. hat geschrieben:
LEF hat geschrieben:@ El Emma

Ich glaube nicht, dass es genügt, nur in München zu bestehen. Da müssen auch noch andere Aufgaben bewältigt werden. ;)
Die Bajuffen werden ihre anderen Spiele wohl leider gewinnen, vor allem, wenn man sieht, dass die Gegner schon im Vorfeld die Spiele abschenken.
Aber damit nicht genug. Man hätte heute fast meinen können, dass die Prämie für die Wolfsburger, für eine deftige Niederlage, höher gewesen sein könnte, als für einen eigenen Punktgewinn.


Das fängt ja schon in Berlin an. Dort wird es auch nicht so einfach werden. Die Ausgangslage für den Rest der Saison ist normal betrachtet relativ bescheiden. Einen 9-Punktevorsprung + Torverhältnis hätte man nie hergeben dürfen (so etwas wäre unserem Hauptgegner nicht passiert). Am Ende der Saison wird man dann vielleicht sagen, dass wir eine Supersaison gespielt und diesmal die Meisterschaft spannend(er) gemacht haben. Mehr ist für unsere Verhältnisse einfach nicht möglich gewesen.

Es wäre aber doch mehr drin gewesen, wenn man bei der Personalpolitik etwas besser aufgepasst hätte. Es gab so viele Spieler in der Vergangenheit, die ihre Erwartungen nicht erfüllt haben. Jetzt mussten oder sollten es ein blutjunger Sancho, ein mit kaum Spielpraxis agierender Stürmer wie Alcacer richten. Dass Reus mal länger ausfallen wird, ist immer mal zu erwarten. Zum Glück hat Götze in die Spur zurückgefunden. Aber wenn ich dann noch an die Abwehr denke, ist man mit dem Vizemeistertitel auch schon ganz gut bedient. Wer etwas zwischen den Zeilen lesen kann, merkt und weiß genau, wen ich eigentlich meine. Ich könnte so viele Namen an Neuzugängen von zuletzt aufzählen, die der Mannschaft nicht nur in dieser Saison nicht wirklich weiter geholfen haben. Wenn ich schon den Bayern wirtschaftlich unterlegen bin, dann müssen wenigstens die Transfers funktionieren. Der FCB sollte sich dafür bedanken, dass es auch diesmal wieder für die DM reichen wird. Dies nur mal so als Klartext und aus persönlicher Verärgerung.


Wollte erst ernsthaft antworten. Dass unserem "Hauptgegner" ja wohl ebenfalls Punkte verloren gegangen sind. Sonst wären wir ja nicht punktgleich. Also ist der Ansatz mit "wäre unserem Hauptgegner nie passiert" totaler Quatsch. Denn ein einfacher und logischer Ansatz für die Schwächephasen vom BVB und FCB sind nunmal Verletzungen. Als es bei Bayern nicht lief, hatten die mit Thiago und Co. einfach zu viel Substanzverlust. Und als wir die Punkte abgegeben haben, fehlten z.B. Reus, Akanji, Piszczek und so weiter.

Jetzt habe ich doch noch was zum ersten Punkt geschrieben. Aber was Du dann besonders im 2. Absatz schreibst, ist einfach nur persönliche Frustbewältigung. Nicht mehr und nicht weniger. Muss man das denn immer hier in den gängigen Threads schreiben? Kann man sich nicht mal einfach ein Zettel nehmen und es für sich aufschreiben? Oder einfach mal eine Runde Joggen? Oder malen? Etwas Musik hören? Naja, schon klar, jeder wie er mag. Aber zum Diskutieren halt überhaupt nicht geeignet.


Matthias, Deine Tipps sind ja ganz nett gemeint. Den letzten Satz hätte ich mir dann doch lieber ersparen sollen. Es geht nämlich nicht um mich, sondern ums Ganze, also um den BVB und um die BL. Mich stört nur etwas, dass die Transferpolitik immer so schön geredet und geschrieben wird. Vergleiche doch bitte einfach nur mal die Transfers z.B. in den letzten 3 Jahren und wäge ab, ob mehr Flops oder Tops darunter waren. Mehr wollte ich eigentlich gar nicht zum Ausdruck bringen und bezwecken.

Re: 25. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon MattiBeuti » Mo 11. Mär 2019, 00:35

G. Netz. hat geschrieben:
Matthias, Deine Tipps sind ja ganz nett gemeint. Den letzten Satz hätte ich mir dann doch lieber ersparen sollen. Es geht nämlich nicht um mich, sondern ums Ganze, also um den BVB und um die BL. Mich stört nur etwas, dass die Transferpolitik immer so schön geredet und geschrieben wird. Vergleiche doch bitte einfach nur mal die Transfers z.B. in den letzten 3 Jahren und wäge ab, ob mehr Flops oder Tops darunter waren. Mehr wollte ich eigentlich gar nicht zum Ausdruck bringen und bezwecken.


Ich habe das schon verstanden, dass Du die Transferpolitik scharf kritisierst. Und das ist das, was ich überhaupt nicht fassen kann. Aber okay, in diesem Ton antworte ich sehr gerne und kram mal eben die letzte Bilanz heraus.

Abdou Diallo 28,00 Mio. € - Für mich ein Toptransfer
Thomas Delaney 20,00 Mio. € - Für mich ein Toptransfer
Axel Witsel 20,00 Mio. € - Für mich ein Toptransfer
Leonardo Balerdi 15,50 Mio. € - Eine Investition in die Zukunft(nicht zu bewerten)
Marius Wolf 5,00 Mio. € - Als offensiver Außen keine Verstärkung. Aber als AV vielleicht ein tolles Schnäppchen. Kein Transfer weswegen wir Verlust machen werden.
Paco Alcácer 26.00 Mio. € - Für mich ein Toptransfer. Der Kerl braucht einfach Zeit.
Eric Oelschlägel ablösefrei - Mit ihm aus dem Pokal geflogen. Wo sind die Mistgabeln?? :D
Marwin Hitz ablösefrei - Total okay
Achraf Hakimi Leihe - Die Leihe war sehr sinnvoll und er wird uns 2 Jahre guttun. Sollte er überraschenderweise bleiben, wäre es eine Sensation!

Das sind die Zugänge der letzten Transferphase. So, jetzt kannst Du sagen, dass in den letzten Jahren auch ein paar Flops dabei waren. Speziell bei Schürrle werden Dir nur wenige Menschen widersprechen. Aber schau Dir einfach andere Vereine an. Du darfst die Transfers nicht am theoretischen Optimum messen, sondern damit, was als menschlicher Sportdirektor möglich ist. Also vergleicht man unsere Transferbilanz mit der Transferbilanz der anderen Bundesligavereine. Und da stechen wir als Negativbeispiel heraus? Das kannst Du aber niemandem seriös erzählen. Ja, wir hatten wohl vorletztes Jahr eine schwächere Transferperiode mit Yarmolenko und Toljan. Aber in diesem Jahr haben wir auch Sancho, Zagadou und Akanji geholt. Jeder Verein hat auch mal einen oder mehrere Transfers, die nicht so funktionieren. Aber gerade wir haben auch jede Menge Volltreffer dabei(Sancho, Dembele, Akanji, Witsel...). Du kannst gerne mal belegen, wenn Du es doch komplett anders siehst. Aber ich befürchte, dass Du mit einer realistischen Herangehensweise, zu einer deutlich positiveren Bewertung unserer Tranferpolitik kommen musst.

Re: 25. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon slig » Mo 11. Mär 2019, 12:14

das spiel hannover-pillen hätte nie angepfiffen werden dürfen.
Bürki - Hakimi, Akanji, Diallo, Rapha - Witsel, Delaney - Sancho, Gomez, Reus - Paco

Leipzig raus aus Sachsen!
Schluss mit sächsischer Rückständigkeit, freie Stadt Leipzig, es wird Zeit!

Re: 25. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon TeenWolf » Mo 11. Mär 2019, 15:04

slig hat geschrieben:das spiel hannover-pillen hätte nie angepfiffen werden dürfen.


Warum zu windig oder zu viel Schnee für die verwöhnten Stars? Ich hab schon unter schlimmeren Bedingungen gespielt.

Re: 25. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon G. Netz. » Mo 11. Mär 2019, 15:16

MattiBeuti hat geschrieben:
G. Netz. hat geschrieben:
Matthias, Deine Tipps sind ja ganz nett gemeint. Den letzten Satz hätte ich mir dann doch lieber ersparen sollen. Es geht nämlich nicht um mich, sondern ums Ganze, also um den BVB und um die BL. Mich stört nur etwas, dass die Transferpolitik immer so schön geredet und geschrieben wird. Vergleiche doch bitte einfach nur mal die Transfers z.B. in den letzten 3 Jahren und wäge ab, ob mehr Flops oder Tops darunter waren. Mehr wollte ich eigentlich gar nicht zum Ausdruck bringen und bezwecken.


Ich habe das schon verstanden, dass Du die Transferpolitik scharf kritisierst. Und das ist das, was ich überhaupt nicht fassen kann. Aber okay, in diesem Ton antworte ich sehr gerne und kram mal eben die letzte Bilanz heraus.

Abdou Diallo 28,00 Mio. € - Für mich ein Toptransfer
Thomas Delaney 20,00 Mio. € - Für mich ein Toptransfer
Axel Witsel 20,00 Mio. € - Für mich ein Toptransfer
Leonardo Balerdi 15,50 Mio. € - Eine Investition in die Zukunft(nicht zu bewerten)
Marius Wolf 5,00 Mio. € - Als offensiver Außen keine Verstärkung. Aber als AV vielleicht ein tolles Schnäppchen. Kein Transfer weswegen wir Verlust machen werden.
Paco Alcácer 26.00 Mio. € - Für mich ein Toptransfer. Der Kerl braucht einfach Zeit.
Eric Oelschlägel ablösefrei - Mit ihm aus dem Pokal geflogen. Wo sind die Mistgabeln?? :D
Marwin Hitz ablösefrei - Total okay
Achraf Hakimi Leihe - Die Leihe war sehr sinnvoll und er wird uns 2 Jahre guttun. Sollte er überraschenderweise bleiben, wäre es eine Sensation!

Das sind die Zugänge der letzten Transferphase. So, jetzt kannst Du sagen, dass in den letzten Jahren auch ein paar Flops dabei waren. Speziell bei Schürrle werden Dir nur wenige Menschen widersprechen. Aber schau Dir einfach andere Vereine an. Du darfst die Transfers nicht am theoretischen Optimum messen, sondern damit, was als menschlicher Sportdirektor möglich ist. Also vergleicht man unsere Transferbilanz mit der Transferbilanz der anderen Bundesligavereine. Und da stechen wir als Negativbeispiel heraus? Das kannst Du aber niemandem seriös erzählen. Ja, wir hatten wohl vorletztes Jahr eine schwächere Transferperiode mit Yarmolenko und Toljan. Aber in diesem Jahr haben wir auch Sancho, Zagadou und Akanji geholt. Jeder Verein hat auch mal einen oder mehrere Transfers, die nicht so funktionieren. Aber gerade wir haben auch jede Menge Volltreffer dabei(Sancho, Dembele, Akanji, Witsel...). Du kannst gerne mal belegen, wenn Du es doch komplett anders siehst. Aber ich befürchte, dass Du mit einer realistischen Herangehensweise, zu einer deutlich positiveren Bewertung unserer Tranferpolitik kommen musst.


Deine genannten Spieler sind schon ganz gute Transfers. Da gibt es nicht viel dran herumzukritteln - auch nicht scharf. Was dagegen falsche Transfers bewirken können, sieht man bei anderen BL-Mannschaften, denn die können sogar bis zum Abstieg führen. Insofern ist es immens wichtig, dass man für das zur Verfügung stehende Budget richtig einkauft. Flops sollten natürlich so schnell wie möglich wieder veräußert werden, wenn sich denn ein Verein dafür fände. Dieses jetzige Thema ist übrigens hochsensibel. Deshalb gehe ich auch von heftigen Meinungsverschiedenheiten aus. Aber dies ist ja auch Sinn eines solchen Forums.

Bei Deiner Liste käme ich auf 9 Spieler, die dem BVB sofort geholfen haben, mit Auba sogar auf 10.

Dagegen stehen auf meiner Liste folgende Namen:
Rode, Schürrle, Toljan, Toprak, Larsen, Wolf, Dahoud, Philipp, Kagawa, Sahin, Castro, Park, Immobile, Schieber, Jarmolenko, Kampl.

Damit käme auf auf 6 mehr (mit etwas älteren Transfers) - immer unter der Voraussetzung, dass die Spieler dem BVB sofort weiterhelfen sollen gegen einen anscheinend übermächtigen Gegner. Von den unnötigen Kosten möchte ich gar nicht erst schreiben.
Zudem wurden folgende Transfers nicht getätigt: Backup für Reus und Alcacer (ein Batshuayi wäre z.B. in der WP zu haben gewesen). Auch bei den AV hätte Handlungsbedarf bestanden. Wesley aus Brügge soll übrigens ein Thema für die neue Saison sein. Man merkt also auch seitens der VF, dass zumindest im Sturm etwas getan werden muss...

Re: 25. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon slig » Mo 11. Mär 2019, 15:27

OT!
Bürki - Hakimi, Akanji, Diallo, Rapha - Witsel, Delaney - Sancho, Gomez, Reus - Paco

Leipzig raus aus Sachsen!
Schluss mit sächsischer Rückständigkeit, freie Stadt Leipzig, es wird Zeit!

Re: 25. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon Shafirion » Mo 11. Mär 2019, 16:36


Re: 25. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon G. Netz. » Mo 11. Mär 2019, 17:54

Shafirion hat geschrieben:Bin hier drauf eingegangen: viewtopic.php?f=56&t=888924&p=3019322#p3019322


Antwort s. ebenda ...

Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon xSchwattGelbx » Mo 11. Mär 2019, 23:32

4:2 Bremen - SchXlke 04 (Fische an 3 Plastik Clubs dran. Gutes Ergebnis)
6:0 Buy€rn - VW (Scheiss Leistung der Radkappen. Scheiss Ergebnis)
0:0 Dosen - Augsburg (Auswärtspunkt für die Augsburger. An Schlacke dran. Gutes Ergebnis)
2:1 Freiburg - Berlin (Breisgaur im gesicherten Mittelfeld. Gutes Ergebnis)
0:1 Mainz - Gladbach (Gladbach punktgleich mit Dosen. Gutes Ergebnis)
2:1 Hupenheim - Nürnberg (3er für Hupen. Schlechtes Ergebnis)
2:3 Hannover - Pillen (Bosz mit 6 Siegen in 8 Liga Spielen)
0:3 Düsseldorf - Frankfurt (Frankfurt vor Pillen, Radkappen und Hupen auf Platz 5. Gutes Ergebnis)


Verlieren die Buy€rn, wäre es ein ganz guter Spieltag.
Nur der BVB