25. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)



Re: 25. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon G. Netz. » So 10. Mär 2019, 14:26

Ganz traurig, was WOB da abgeliefert hat. Wenn dieser Verein relativ weit oben in der Tabelle steht und sich so abschlachten lässt, kann man die BL mehr oder weniger vergessen. Vielleicht gab es auch eine Stallorder innerhalb des Konzerns VW ... ?

Re: 25. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon yamau » So 10. Mär 2019, 16:23

Auch wenn es nur 2 Liga ist, sry aber nur wegen ein paar kontrolliert abgefackelte Pyros macht Brych eine Unterbrechung mit Androhung zum Abbruch. Es mag meiner Toleranz geschuldet sein aber wenn ich an die Zeiten im Westfalienstadion (u Lautern) denke, wo unterm Dach die Pyros für eine atemberaubende Atmosphäre gesorgt haben und heute.....

Re: 25. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon Mike1985 » So 10. Mär 2019, 16:25

yamau hat geschrieben:Auch wenn es nur 2 Liga ist, sry aber nur wegen ein paar kontrolliert abgefackelte Pyros macht Brych eine Unterbrechung mit Androhung zum Abbruch. Es mag meiner Toleranz geschuldet sein aber wenn ich an die Zeiten im Westfalienstadion (u Lautern) denke, wo unterm Dach die Pyros für eine atemberaubende Atmosphäre gesorgt haben und heute.....

Mir kam das auch eher wieder so vor als müsste sich Brych da profilieren.

Re: 25. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon LEF » So 10. Mär 2019, 19:02

G. Netz. hat geschrieben:Ganz traurig, was WOB da abgeliefert hat. Wenn dieser Verein relativ weit oben in der Tabelle steht und sich so abschlachten lässt, kann man die BL mehr oder weniger vergessen. Vielleicht gab es auch eine Stallorder innerhalb des Konzerns VW ... ?


Alle spielen für die Bajuffen. Solche dubiosen Ergebnisse wie gestern, sind in der Tat weitere Sargnägel für die Bundesliga.
Wenn ich schon diese saudummen Sprüche der anderen höre, dass es gut wäre, wenn mal ein anderer Meister würde.......einfach nur lachhaft.

Re: 25. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon G. Netz. » So 10. Mär 2019, 19:06

LEF hat geschrieben:@ El Emma

Ich glaube nicht, dass es genügt, nur in München zu bestehen. Da müssen auch noch andere Aufgaben bewältigt werden. ;)
Die Bajuffen werden ihre anderen Spiele wohl leider gewinnen, vor allem, wenn man sieht, dass die Gegner schon im Vorfeld die Spiele abschenken.
Aber damit nicht genug. Man hätte heute fast meinen können, dass die Prämie für die Wolfsburger, für eine deftige Niederlage, höher gewesen sein könnte, als für einen eigenen Punktgewinn.


Das fängt ja schon in Berlin an. Dort wird es auch nicht so einfach werden. Die Ausgangslage für den Rest der Saison ist normal betrachtet relativ bescheiden. Einen 9-Punktevorsprung + Torverhältnis hätte man nie hergeben dürfen (so etwas wäre unserem Hauptgegner nicht passiert). Am Ende der Saison wird man dann vielleicht sagen, dass wir eine Supersaison gespielt und diesmal die Meisterschaft spannend(er) gemacht haben. Mehr ist für unsere Verhältnisse einfach nicht möglich gewesen.

Es wäre aber doch mehr drin gewesen, wenn man bei der Personalpolitik etwas besser aufgepasst hätte. Es gab so viele Spieler in der Vergangenheit, die ihre Erwartungen nicht erfüllt haben. Jetzt mussten oder sollten es ein blutjunger Sancho, ein mit kaum Spielpraxis agierender Stürmer wie Alcacer richten. Dass Reus mal länger ausfallen wird, ist immer mal zu erwarten. Zum Glück hat Götze in die Spur zurückgefunden. Aber wenn ich dann noch an die Abwehr denke, ist man mit dem Vizemeistertitel auch schon ganz gut bedient. Wer etwas zwischen den Zeilen lesen kann, merkt und weiß genau, wen ich eigentlich meine. Ich könnte so viele Namen an Neuzugängen von zuletzt aufzählen, die der Mannschaft nicht nur in dieser Saison nicht wirklich weiter geholfen haben. Wenn ich schon den Bayern wirtschaftlich unterlegen bin, dann müssen wenigstens die Transfers funktionieren. Der FCB sollte sich dafür bedanken, dass es auch diesmal wieder für die DM reichen wird. Dies nur mal so als Klartext und aus persönlicher Verärgerung.

Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon xSchwattGelbx » So 10. Mär 2019, 19:27

4:2 Bremen - SchXlke 04 (Fische an 3 Plastik Clubs dran. Gutes Ergebnis)
6:0 Buy€rn - VW (Scheiss Leistung der Radkappen. Scheiss Ergebnis)
0:0 Dosen - Augsburg (Auswärtspunkt für die Augsburger. An Schlacke dran. Gutes Ergebnis)
2:1 Freiburg - Berlin (Breisgaur im gesicherten Mittelfeld. Gutes Ergebnis)
0:1 Mainz - Gladbach (Gladbach punktgleich mit Dosen. Gutes Ergebnis)
2:1 Hupenheim - Nürnberg (3er für Hupen. Schlechtes Ergebnis)
2:3 Hannover - Pillen (Bosz mit 6 Siegen in 8 Liga Spielen)
0:3 Düsseldorf - Frankfurt (Frankfurt vor Pillen, Radkappen und Hupen auf Platz 5. Gutes Ergebnis)
Zuletzt geändert von xSchwattGelbx am Mo 11. Mär 2019, 23:29, insgesamt 2-mal geändert.
Nur der BVB

Re: 25. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon MattiBeuti » So 10. Mär 2019, 19:30

G. Netz. hat geschrieben:
LEF hat geschrieben:@ El Emma

Ich glaube nicht, dass es genügt, nur in München zu bestehen. Da müssen auch noch andere Aufgaben bewältigt werden. ;)
Die Bajuffen werden ihre anderen Spiele wohl leider gewinnen, vor allem, wenn man sieht, dass die Gegner schon im Vorfeld die Spiele abschenken.
Aber damit nicht genug. Man hätte heute fast meinen können, dass die Prämie für die Wolfsburger, für eine deftige Niederlage, höher gewesen sein könnte, als für einen eigenen Punktgewinn.


Das fängt ja schon in Berlin an. Dort wird es auch nicht so einfach werden. Die Ausgangslage für den Rest der Saison ist normal betrachtet relativ bescheiden. Einen 9-Punktevorsprung + Torverhältnis hätte man nie hergeben dürfen (so etwas wäre unserem Hauptgegner nicht passiert). Am Ende der Saison wird man dann vielleicht sagen, dass wir eine Supersaison gespielt und diesmal die Meisterschaft spannend(er) gemacht haben. Mehr ist für unsere Verhältnisse einfach nicht möglich gewesen.

Es wäre aber doch mehr drin gewesen, wenn man bei der Personalpolitik etwas besser aufgepasst hätte. Es gab so viele Spieler in der Vergangenheit, die ihre Erwartungen nicht erfüllt haben. Jetzt mussten oder sollten es ein blutjunger Sancho, ein mit kaum Spielpraxis agierender Stürmer wie Alcacer richten. Dass Reus mal länger ausfallen wird, ist immer mal zu erwarten. Zum Glück hat Götze in die Spur zurückgefunden. Aber wenn ich dann noch an die Abwehr denke, ist man mit dem Vizemeistertitel auch schon ganz gut bedient. Wer etwas zwischen den Zeilen lesen kann, merkt und weiß genau, wen ich eigentlich meine. Ich könnte so viele Namen an Neuzugängen von zuletzt aufzählen, die der Mannschaft nicht nur in dieser Saison nicht wirklich weiter geholfen haben. Wenn ich schon den Bayern wirtschaftlich unterlegen bin, dann müssen wenigstens die Transfers funktionieren. Der FCB sollte sich dafür bedanken, dass es auch diesmal wieder für die DM reichen wird. Dies nur mal so als Klartext und aus persönlicher Verärgerung.


Wollte erst ernsthaft antworten. Dass unserem "Hauptgegner" ja wohl ebenfalls Punkte verloren gegangen sind. Sonst wären wir ja nicht punktgleich. Also ist der Ansatz mit "wäre unserem Hauptgegner nie passiert" totaler Quatsch. Denn ein einfacher und logischer Ansatz für die Schwächephasen vom BVB und FCB sind nunmal Verletzungen. Als es bei Bayern nicht lief, hatten die mit Thiago und Co. einfach zu viel Substanzverlust. Und als wir die Punkte abgegeben haben, fehlten z.B. Reus, Akanji, Piszczek und so weiter.

Jetzt habe ich doch noch was zum ersten Punkt geschrieben. Aber was Du dann besonders im 2. Absatz schreibst, ist einfach nur persönliche Frustbewältigung. Nicht mehr und nicht weniger. Muss man das denn immer hier in den gängigen Threads schreiben? Kann man sich nicht mal einfach ein Zettel nehmen und es für sich aufschreiben? Oder einfach mal eine Runde Joggen? Oder malen? Etwas Musik hören? Naja, schon klar, jeder wie er mag. Aber zum Diskutieren halt überhaupt nicht geeignet.

Re: 25. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon Herb » So 10. Mär 2019, 19:39

Leverkusen 2:0, die werden wohl noch in die CL rutschen. Das wird da oben noch spannend mit Frankfurt, Gladbach, Leverkusen, Wolfsburg und Leipzig (wünsche mir natürlich Frankfurt und Gladbach).
Ich hoffe, wir können den Abstand auf Platz 5 einigermaßen groß halten. Es wäre schon wichtig für uns, wenigstens das Saisonziel "CL-Quali" möglichst souverän und ohne Zittern zu erreichen.

Hannover und Nürnberg sind für mich weg, gegen wen sollen die noch die Punkte holen?
Augsburg und Stuttgart werden sich um die Relegation balgen + Schalke, falls die an DT festhalten.

Re: 25. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon Tschuttiball » So 10. Mär 2019, 20:58

Hoffentlich schiesst Hannoi noch eins. Wären sie näher an den Blauen dran :mrgreen:
Bitte auf Zitate der bekannten Trolle verzichten. DANKE!!! #füreingutesforum

Re: 25. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon Tschuttiball » So 10. Mär 2019, 20:58

Mist...
Bitte auf Zitate der bekannten Trolle verzichten. DANKE!!! #füreingutesforum