25.Spieltag: Spielthread BVB-VfB Suttgart


Moderator: amoroso2008

Re: 25.Spieltag: Spielthread BVB-VfB Suttgart

Beitragvon MattiBeuti » So 10. Mär 2019, 19:17

Kalsbacher hat geschrieben:Meine Erwartungshaltung vor dem Spiel war exakt so, wie es dann gelaufen ist. Alles andere als ein Spaziergang mit einem mehr als verdienten 3:1 Sieger in einem Geduldsspiel.Wir können sichetlich froh sein, dass wir die Maurertruppen zum Großteil hinter uns haben. Die liegen dem BVB nicht so. Wenn kein frühes Tor gelingt braucht es eine Menge an Geduld bei allen Beteiligten. Mario Götze gestetn mit einer feinen Leistung in allen Bereichen. M.M. nach sollte jetzt auch der Paco mal für die kommenden Spiele in der Startformation gesetzt sein. Im nächsten Spiel würde ich exakt mit der gleichen Formation anfangen.


Bin ich komplett bei Dir!
Beste Grüße von Matthias

Re: 25.Spieltag: Spielthread BVB-VfB Suttgart

Beitragvon Zubitoni » So 10. Mär 2019, 19:22

fand götze gg tottenham deutlich stärker. gestern gut bis ok-ish.

berlin würde ich gegen uns auch als mauertruppe bezeichnen. aber egal: weggehauen werden sie muss. sonst: flattermann und söhne beim spiel in münschen.
BVB o9

Re: 25.Spieltag: Spielthread BVB-VfB Suttgart

Beitragvon LEF » So 10. Mär 2019, 19:23

Mike1985 hat geschrieben:Bin trotzdem der Meinung, wenn man drei Top IV im Kader hat (Zagadou, Diallo, Akanji), dann sollten zwei von denen drei auch immer spielen. Auch wenn Weigl da gute Spiele gemacht hat, bleibt das für mich ein Experiment. Wenn dann wieder auf der 6 als Ersatz für Witsel oder Delaney.


Na ja, das Experiment ist aber in jedem Fall gelungen. Jule lernt jetzt das, was ihm gefehlt hat, nämlich Defensivarbeit und körperliche Robustheit.
Er wird so - eigentlich ungewollt - zu einem polyvalenten Spieler ausgebildet.
Gut so. Nicht transferieren. Er muss in jedem Fall bleiben.
Zuletzt geändert von LEF am So 10. Mär 2019, 19:28, insgesamt 1-mal geändert.

Re: 25.Spieltag: Spielthread BVB-VfB Suttgart

Beitragvon Der Olaf » So 10. Mär 2019, 19:27

MattiBeuti hat geschrieben:
Kalsbacher hat geschrieben:Meine Erwartungshaltung vor dem Spiel war exakt so, wie es dann gelaufen ist. Alles andere als ein Spaziergang mit einem mehr als verdienten 3:1 Sieger in einem Geduldsspiel.Wir können sichetlich froh sein, dass wir die Maurertruppen zum Großteil hinter uns haben. Die liegen dem BVB nicht so. Wenn kein frühes Tor gelingt braucht es eine Menge an Geduld bei allen Beteiligten. Mario Götze gestetn mit einer feinen Leistung in allen Bereichen. M.M. nach sollte jetzt auch der Paco mal für die kommenden Spiele in der Startformation gesetzt sein. Im nächsten Spiel würde ich exakt mit der gleichen Formation anfangen.


Bin ich komplett bei Dir!

Dito +2
Deutscher Meister: 1956, 1957, 1963, 1995, 1996, 2002, 2011, 2012
DFB-Pokalsieger: 1965, 1989, 2012, 2017
Supercup-Sieger: 1989, 1995, 1996, 2013, 2014
Champions-League-Sieger: 1997
Europacup der Pokalsieger: 1966
Weltpokal-Sieger: 1997

Re: 25.Spieltag: Spielthread BVB-VfB Suttgart

Beitragvon Jake22 » Mo 11. Mär 2019, 08:16

Mauertruppen werden bestimmt noch einige kommen. Man denke nur an Werder im Pokal. Eine Mannschaft, die eigentlich für sich in Anspruch nimmt, einen offensiven Geist zu haben, hat sich bei uns, solange sie nicht zurücklagen, nur hinten reingestellt.

Was mir auch Samstag wieder aufgefallen ist, sind zwei Probleme, die wir beim Bespielen von so defensiv ausgerichteten Teams haben:
1. Die Seitenverlagerungen dauern zu lange. Wir haben den Ball auf einem Flügel, der Gegner hat zugeschoben und dadurch ist auf dem anderen Flügel Platz. Jetzt wird der Ball über den ballnahen IV gespielt, der spielt mit 2 Kontakten auf den anderen IV, der spielt mit 2 Kontakten auf den anderen AV. Seite verlagert, aber der Raum ist in der Regel durch verschieben schon wieder zu eng, um durchzubrechen. Also das ganze Retour. Beim 2:1 hat Akanji als RIV den Ball direkt diagonal auf den LA gespielt und dann wurde es direkt brandgefährlich. Der Ball ist natürlich häufig nicht möglich. Aber mal eine Position überspielen bei der Verlagerung wäre ohne große Risiko möglich und dann hätte man zum einen ein paar Sekunden gewonnen, die einem vielleicht den entscheidenden Raum bringen. Und zum anderen müsste der Gegner mit noch mehr Tempo verschieben, was dort wiederum den konditionellen Verschleiß auch hochtreibt.

2. Wir versuchen zu wenig den Ball ins Zentrum zu bekommen. Natürlich sind die Bälle schwerer zu spielen bzw. riskanter für einen Ballverlust. Aber mit Witsel, Götze und Reus und auch Paco haben wir da 3-4 Spieler, die sehr ballsicher sind und die Bälle auch unter Druck behaupten können. Wenn wir die Bälle mal dorthin bekommen haben, war da in meinen Augen deutlich mehr Gefahrenpotential als auf den regelmäßig zugeschobenen Außen.

Noten: BVB - Stuttgart

Beitragvon xSchwattGelbx » Mo 11. Mär 2019, 20:36

Bild

23:02 - 10. März 2019

[kicker]-Noten für den #BVB zum Spiel #BVBVFB

Von der Bank: Pulisic (2)


Qualle: https://twitter.com/DasDoHD/status/1104865243921035264
Schwatti: Derby Sieger 8.12.18

Re: 25.Spieltag: Spielthread BVB-VfB Suttgart

Beitragvon richi05 » Di 12. Mär 2019, 02:20

LEF hat geschrieben:
Mike1985 hat geschrieben:Bin trotzdem der Meinung, wenn man drei Top IV im Kader hat (Zagadou, Diallo, Akanji), dann sollten zwei von denen drei auch immer spielen. Auch wenn Weigl da gute Spiele gemacht hat, bleibt das für mich ein Experiment. Wenn dann wieder auf der 6 als Ersatz für Witsel oder Delaney.


Na ja, das Experiment ist aber in jedem Fall gelungen. Jule lernt jetzt das, was ihm gefehlt hat, nämlich Defensivarbeit und körperliche Robustheit.
Er wird so - eigentlich ungewollt - zu einem polyvalenten Spieler ausgebildet.
Gut so. Nicht transferieren. Er muss in jedem Fall bleiben.

Trotz dem ist er im Sommer zu 90% weg. Die Perspektive in Paris ist für ihn aus mehreren Gründen attraktiver.

Re: 25.Spieltag: Spielthread BVB-VfB Suttgart

Beitragvon Wegbier » Di 12. Mär 2019, 09:50

MattiBeuti hat geschrieben:
Wegbier hat geschrieben:
Denise09 hat geschrieben:Ohne Mehrfachbelastung sollte es nicht mehr nötig sein, den ein oder anderen Spieler eine Pause zu geben, da reichen einige Auswechselungen über die 90 Minuten je nach Spielstand und Gebrauch völlig aus.


Ist ein Supertyp. Das Kochen mit Dickel(Currywurst und Kartoffelsalat) vor einem Jahr hat auch gezeigt, was für ein netter und bodenständiger Typ er ist.
Das er den IV so gut spielt hätte ich ihm aber ehrlicherweise nicht zugetraut.

@Becksele: ich will auch die 1 :-) und es ist möglich!


Das mit dem Jordan war ich wohl. Also das war so: Der Weigl wollte gerne nach Paris und da hat er mich nach dem Weg gefragt. Ich bin geographisch nicht so gut bewandert und dachte, den Weg zum Jordan kennste, vielleicht passt das ja halbwegs und deshalb hab ich ihm den Weg zum Jordan erklärt. Und als mir dann aufgefallen ist, dass er seine coole Fake Love-Mütze vergessen hatte, bin ich ihm hinterher gelaufen, damit er die nicht in Dortmund liegen lässt. Das wirkte dann vielleicht so, als wenn ich ihn jagen würde. :lol: Aber ich wollte ihm doch nur die Mütze bringen, ich schwör!! :D Ich gebe zu, alles etwas unglücklich gelaufen. Es freut mich, dass er es so gut als IV macht!



:-9:-) LOL, schöne Geschichte, sauber Matti ;) - manchmal hat man halt kein Glück und dann kommt noch Pech hinzu.

@Jake22:
Das mit der Seitenverlagerung ist auch ein Ding mit dem Selbstverständniss und das Alle am gleichen Strang ziehen. Gegen Werder haben die Jungs das egal wie es stand mit Wut im Bauch noch genau so gemacht. Danach kam dann der Negativlauf und zu viel Kopf bei Manchen hinzu. Der Trend geht jetzt langsam wieder nach oben.
Es wird wohl oder übel einen Show Down in München geben, die Bazzen werden dann wie einen Lawine angerollt kommen, da sollte dann möglichst unserer Passpiel und der Abschluss wieder sitzen. Wenn es gut läuft wird es wie im Halbfinale vor 2 Jahren, wenn nicht dann wie das Ligaspiel vor dem Halbfinale damals.