Fussballmafia DFB - neue Enthüllungen



Re: Fussballmafia DFB - neue Enthüllungen

Beitragvon slig » Fr 22. Feb 2019, 13:03

der einzige "menschenschlag" der sich hier offenbart ist deiner. in deinen augen müssen zwangsläufig alle linken oder spdler arme faule und neidische säcke sein.
aus so einem mund kann ich auch gegenargumente kaum mehr ernst nehmen.

zurück zur sachlage:
nur weil es "schon immer so war" macht das die sache nicht besser, sondern schlimmer.
nebenbei hat das ganze der dfb auch verschleiern wollen.
und nochmal: es reiht sich ein in vorgänge, die da schon seit jahren vor sich gehen, während bei jedem kleckerigen jugend und kinderverein die eltern zusammenlegen müssen um mal mehr als kartoffelsalat aufm vereinsfest zusammen zubekommen, oder um die heizkosten für die halle im winter zu bezahlen. arbeitseinsätze aufm platz im sommer damit aus dem acker nen spielfeld wird.
dann ist es aber der dfb der über "mangelnde jugendausbildung" meckert weil jogi ja nur aufgrund mangelndem spielermaterial achtkantig aus den turnieren fliegt.

merkste was?
dieser verband hat aufgaben zu erledigen, denen sie nicht nachkommen, bei catering und reise planen, für sich selber in den obersten etagen, dafür sind aber genug moneten und ideen da.
Bürki - Hakimi, Akanji, Diallo, Rapha - Witsel, Delaney - Sancho, Gomez, Reus - Paco

Leipzig raus aus Sachsen!
Schluss mit sächsischer Rückständigkeit, freie Stadt Leipzig, es wird Zeit!

Re: Fussballmafia DFB - neue Enthüllungen

Beitragvon Schwejk Josef » Fr 22. Feb 2019, 13:09

Der Dude hat geschrieben:

Ich bin ja noch nichtmal in mininimalster Weise dem DFB positiv gegenüber eingestellt. Das ist ja grade das Witzige an den Unterstellungen ich würde Werbung für die machen.


Wenn nicht du, dann aber zumindest deine Zeilen. ;-)

Ich finds nur zutiefst lächerlich dass hier für absolut nachvollxiehbare Bewirtungskosten solch ein Fass aufgemacht wird. Die gabs dort schon immer und wird’s auch immer geben. Gemeinnützigkeit geht einem Multi-Millionen Verein dadurch garantiert nicht verloren. Das sind nur Peanuts.


Es geht nicht um Bewirtungskosten im allgemeinen, sondern um deren Höhe, die zu Recht nicht nur vom "Spiegel", sondern auch vom zitierten Fachpersonal kritisiert wurde. Alles andere also als "absolut" (sic!) nachvollziehbar, bestenfalls "relativ" ;) , z.B. von Dir. Ich verkneife mir die Vermutung, weshalb.

Und wenn diese Bewirtungskosten dann vom Spiegel als Lust-Reisen tituliert werden, ist das allein Stimmungsmache.


Nun ja, mit Unlustgefühlen dürfte dieser Ausflug von den massenhaften Teilnehmern wohl kaum verbunden gewesen sein. ;-)


Zieht dann halt bei einem Menschenschlag besser als bei anderen.


Sach ich ja: Gegensätzliche Wertentscheidungen, die bekanntlich nicht von Interessen loszulösen sind.. Und meine sind - gottlob! - nicht deine.

Re: Fussballmafia DFB - neue Enthüllungen

Beitragvon HoWe1909 » So 24. Feb 2019, 11:31

Der Dude hat geschrieben:Howe, ich halte dich schlicht und einfach nicht fähig auf einem gehobenen intellektuellen Niveau zu diskutieren, weil du seit Jahren nicht ein einziges deiner Argumente mit mehr als einem Einzeiler begründen kannst. Selbst ein Richi diskutiert da auf einem höheren Niveau. Und das beweist du grade wieder.
Das ist zwar persönlich, ich hoffe aber du kommst in deinem Leben trotzdem gut klar.



Siehst du, genau das meinte ich!

Aber du meinst doch wohl nicht allen Ernstes, dass dein ständiges seitenlanges Wiederholen deiner Argumente, die oftmals nicht mal das Thema treffen, Diskutieren auf intellektuellem Niveau sein soll? :o
Nun gut, wenn du meinst... ;)

Re: Fussballmafia DFB - neue Enthüllungen

Beitragvon slig » Do 28. Feb 2019, 21:26

https://www.zeit.de/sport/2019-02/amate ... del-kritik

Wie die Gesellschaft so der Fußball: Die Spitze ist steinreich, die Basis kämpft ums Überleben. Schuld daran trägt auch der DFB. Zeit, ihn zu reformieren oder aufzulösen.


Der Fußball ist steinreich, viele Amateurvereine hingegen sind arm. Auf ihren wichtigsten Vertreter sollten sie in ihrer Not nicht bauen. Reinhard Grindel empfahl ihnen auf dem Amateurkongress in Kassel erneut, ihre Monatsbeiträge zu erhöhen. Das muss man sich mal vorstellen! Der DFB-Präsident fordert nicht etwa Solidarität vom milliardenschweren Profifußball, sondern sagt zu seiner Basis: Helft euch selbst, kassiert eure Mitglieder ab!

Nicht zur Sprache kamen in Kassel die jüngsten Enthüllungen des Spiegels, wonach der DFB einige ehemalige Landesverbandspräsidenten mit dubiosen Beraterverträgen jahrelang und heimlich honorierte. Ein weiteres Beispiel für den alten Befund: Der DFB ist verfilzt, er hat ein System von Abhängigkeiten, internen Seilschaften und externen Einflüsterern etabliert. Es erklärt sich von selbst, dass solche Leute, die eigentlich die Basis gegenüber der Spitze vertreten sollen, genau das Gegenteil tun. Sie sind gekauft, mit Pöstchen oder gleich mit 3.000 Euro im Monat, bezahlt für irgendein Amt, das man für sie erfunden hat.

Veruntreuung nennt man das, eigentlich müsste die Staatsanwaltschaft aktiv werden.

Nie wurde dem deutschen Fußball mehr geschadet als durch die heutige Führungsriege. Vor allem der Amateur-, Jugend- und Kinderfußball leidet. Und damit, es klingt nur übertrieben, unser Land.


Den kleinen Vereinen schwört man in Sonntagsreden, dass sie zur Einheit des Fußballs zählen, doch erhalten sie nicht mal das Geld, das ihnen laut Grundlagenvertrag, der die Geldflüsse zwischen Profis und Amateuren regelt, zusteht. Den umging der DFB über Jahre – heimlich, versteht sich. So entgehen ihnen jährlich zig Millionen Euro. Die Staatsanwaltschaft bestätigt dies sogar: Der DFB, gemäß Satzung zuständig für die Amateure, verschiebt Geld, das den Amateuren zusteht, zu den Profis. Sie unternimmt aber nichts gegen diese Veruntreuung und diesen Verstoß gegen die Gemeinnützigkeit. Der DFB wird von der DFL gesteuert, beide gemeinsam halten die Vereine klein.


Der für die Amateure zuständige DFB-Vizepräsident Rainer Koch hat deren Anspruch, an den Milliarden des Profifußballs beteiligt zu werden, in Kassel mit dem hanebüchenen Vergleich abgetan, dass von Helene Fischer auch nicht erwartet werde, die Gesangskultur kleiner Gemeinden zu fördern. Dass er sich nicht schämt.

Als vor zwei Jahren klar wurde, dass DFB und DFL planten, den Amateurvereinen ihre Förderung zu entziehen, habe ich mich an die DFB-Ethikkommission gewandt. Ich habe alle Details aufgeschlüsselt, jede und jeder kann es nachlesen. Entkräftet hat unsere Argumente und Rechnungen niemand, natürlich auch nicht in Kassel. Stattdessen wurde ich mehrfach öffentlich als Egoist diffamiert. Dabei war ich 39 Jahre ehrenamtlich in Unterhaching tätig, selbst in der Bundesliga. So geht das System mit Kritikern um.


usw...
sehr sehr guter artikel
aber wahrscheinlich wird sich jetzt "Dude" aus den höhen seiner uns massiv überlegenen intelligenz herabsteigen und uns erzählen, dass das alles total super ist, was wir uns überhaupt aufregen. DFB, alles tipi topi.
Bürki - Hakimi, Akanji, Diallo, Rapha - Witsel, Delaney - Sancho, Gomez, Reus - Paco

Leipzig raus aus Sachsen!
Schluss mit sächsischer Rückständigkeit, freie Stadt Leipzig, es wird Zeit!

Re: Fussballmafia DFB - neue Enthüllungen

Beitragvon Schorsch » Fr 1. Mär 2019, 10:53

Cooler und mutiger Artikel von Engelbert Kupka. Mal ein alter Herr der sich nicht unterwirft, um noch die ein oder andere Luxuseinladung abzugreifen, sondern klar und deutlich die Probleme aufzeigt.

Es muss öffentlich einzusehen sein, wer von solchen Institutionen in welchem Umfang profitiert. Denn nur dann kann man erkennen, warum manche Entscheidungen in nicht nachvollziehbare Richtungen laufen.

Gerichten oder Finanzbehörden pauschal Unabhängigkeit zu attestieren, nur weil sie es de jure sind, ist weltfremd.
2,3,4, marschieren wir ...
im schnellen Lauf, Tabelle rauf ...

Re: Fussballmafia DFB - neue Enthüllungen

Beitragvon Der Dude » Fr 1. Mär 2019, 14:33

Schorsch hat geschrieben:Gerichten oder Finanzbehörden pauschal Unabhängigkeit zu attestieren, nur weil sie es de jure sind, ist weltfremd.


Quelle? Verschwörungsseiten?


Wie gesagt, mein Thema waren die Bewirtungskosten. Irgendeine Pro-DFB Einstellung könnt ihr euch wie alles andere zusammenfantasieren.

Re: Fussballmafia DFB - neue Enthüllungen

Beitragvon Schorsch » Fr 1. Mär 2019, 16:45

Schorsch hat geschrieben:
Gerichten oder Finanzbehörden pauschal Unabhängigkeit zu attestieren, nur weil sie es de jure sind, ist weltfremd.


Quelle? Verschwörungsseiten?


Kollege, du willst uns doch verscheißern, oder? Du bist doch nicht wirklich so naiv.
2,3,4, marschieren wir ...
im schnellen Lauf, Tabelle rauf ...

Re: Fussballmafia DFB - neue Enthüllungen

Beitragvon El Emma » Fr 1. Mär 2019, 16:53

Der ZEIT-Beitrag bestätigt einen in der Vetmutung, dass der DFB - via DFL - auf eine Spaltung des Fußballsports hinarbeitet. Vielleicht noch gar nicht mal in Form einer Strategie, sondern mehr eines Hineinstolperns, das von Ruhm- und Gefallsucht und Profitgier gesteuert ist. Die DFL ist in jedem Fall dabei, dem Fußball als Breitensport den Garaus zu machen und die Technisierung des Profifußballs erschafft quasi eine Sonderzone des Regelwerks. Torlinientechnik und Videoassistenten kann man sich im Amateurbereich eben nicht leisten. Es wird in Zukunft eine Sportart Fußball geben und eine merkantile Branche Profifußball; beide driften weiter auseinander, weil die Funktionäre dem Marktgeschrei nachlaufen. Wenn sie es nicht sogar selbst inszenieren (Infantino et al).

Re: Fussballmafia DFB - neue Enthüllungen

Beitragvon HoWe1909 » Fr 1. Mär 2019, 18:02

Der Dude hat geschrieben:Wie gesagt, mein Thema waren die Bewirtungskosten.


Und warum gehst du dann nicht einfach nur auf das Thema mit Argumenten ein, sondern haust hier mit der verbalen Keule um dich?



"Aber klar, dass die Geringverdiener aus der linken Ecke da besonders drauf anspringen. Seine Feindbilder muss man ja pflegen... :-D

Bevor du hier so einen Stuss verbreitest wirf mal einen Blick in deren Bilanz.

Du warst noch nie in der Lage zu argumentieren, also schieb dir deine kleinen peinlichen Einzeiler sonst wohin.

Viel heiße Luft von dir. Schön stilistisch verpackt. Aber heiße Luft mit viel Ideologie und schwingender Moralkeule. Zieht immer gut.

Zieht dann halt bei einem Menschenschlag besser als bei anderen.

Ich halte dich schlicht und einfach nicht fähig auf einem gehobenen intellektuellen Niveau zu diskutieren, weil du seit Jahren nicht ein einziges deiner Argumente mit mehr als einem Einzeiler begründen kannst.

Das ist zwar persönlich, ich hoffe aber du kommst in deinem Leben trotzdem gut klar.

Auch wenn sich der kleinverdienende Linken und SPD Wähler hier natürlich gerne aufplustern wird."

Re: Fussballmafia DFB - neue Enthüllungen

Beitragvon Der Dude » Fr 1. Mär 2019, 22:47

Die Hälfte davon ging an dich.
Auf dein erstes Argument warte ich immer noch. Überlegst du noch? :-D

Schorschi: Viel Spaß mit deiner Bauernfängerei! Böser Staat böser DFB, armer armer kleiner Mann. So besser?