Fussballmafia DFB - neue Enthüllungen


Moderator: amoroso2008

Fussballmafia DFB - neue Enthüllungen

Beitragvon slig » Mi 13. Feb 2019, 13:08

http://www.spiegel.de/sport/fussball/df ... 53023.html

Funktionäre des Deutschen Fußball-Bundes haben auf Reisen Verbandsgelder verschleudert. Bisher unbekannte Papiere zeigen nun, wie sie es auch auf Weihnachtsfeiern krachen ließen.....


Zum Rahmenprogram der dreitätigen 100.000-Euro-Veranstaltung gehörte auch in dem Jahr ein eigens für die DFB-Granden inszenierter Weihnachtsmarkt im Innenhof der Villa. Weiterer inoffizieller Höhepunkt der offiziellen Funktionärstagung: Ein Abend im weit über Frankfurt hinaus bekannten Tigerpalast - einem Varieté- Theater, das seine Gäste nicht nur mit akrobatischen sondern auch mit kulinarischen Spitzenleistungen verwöhnt. Vorgefahren wurde die Funktionärsgilde standesgemäß im S-Klassen Fahrservice des damaligen Sponsors Mercedes-Benz.

Drinnen hieß es für die Fußball-Freunde dann kräftig hoch die Tassen. Neben Tickets (7229,75 Euro) und Drei-Gänge-Menü (7078,50 Euro) gönnten sich die 110 DFBler, ausweislich der Bewirtungsbelege, die Flüssiges für 6393 Euro. Bier, im Fußball als Feierstimulanz nicht wegzudenken, ist dabei unter DFB-Würdenträgern offenbar eher verpönt. Stattdessen süffelte die Delegation 16 Flaschen Champagner "Taittinger Brut" für 1568 Euro, 50 Flaschen Weißburgunder-Chardonnay-Cuvée für 2100 Euro sowie 21 Flaschen Rotwein Château Grand Village für 924 Euro.

Kosten der vorweihnachtlichen Funktionärsfete im Tigerpalast: 20.848,25 Euro. Man gönnt sich ja sonst nichts


das Finanzamt [muss] dem DFB regelmäßig die Gemeinnützigkeit und damit den Anspruch auf satte Steuervorteile bescheinigen. Funktionäre, die es sich von den Mitgliedsbeiträgen zu gut gehen lassen, gefährden dieses Steuersparmodell erheblich.


jaja, gemeinützigkeit beim dfb :roll:
das ich nicht lache.

sommermärchen affaire. schiedsrichter-klüngelei und damit massiver qualitätsverlust inkl bayern bonus. jetzt die enthüllungen über verprassende funktionäre, die das geld zum fenster rauswerfen mit einer dekadenz ohne gleichen.

gleichzeitig kranken alle vereine weil sie auf kante genäht sind ab der 3.liga. jugendförderung und co bleiben auf der strecke, es gibt keinen dialog mit den fans, ein abgewrackter trainer wird trotz miesesten turnieren der geschichte noch verlängert, weil er deren liebling ist, und und und.
aber hauptsache die können da oben in den etagen des dfb leben wie graf-koks.

es reicht langsam.
Bürki - Hakimi, Akanji, Diallo, Rapha - Witsel, Delaney - Sancho, Gomez, Reus - Paco

Leipzig raus aus Sachsen!
Schluss mit sächsischer Rückständigkeit, freie Stadt Leipzig, es wird Zeit!

Re: Fussballmafia DFB - neue Enthüllungen

Beitragvon Tschuttiball » Mi 13. Feb 2019, 18:55

Frechheit. Genauso wie die FIFA!
Bitte keine Zitate der Realitätsfernen Gruppierung rund um Herb, Mani, Latten-Andi, Stumpen & Co. Danke!
#füreinbesseresforum

Re: Fussballmafia DFB - neue Enthüllungen

Beitragvon Bölkstoff09 » Mi 13. Feb 2019, 20:00

Wow, 20.848,25 Euro hat die Sause gekostet? SKANDAL!

Damit sind doch tatsächlich jedem der 24.742 eingetragenen Vereine beim DFB genau 0,84 € entgangen.

Oder anders ausgedrückt, jedes der rd. 7,1 Mio. Mitglieder hat für diese Völlerei 0,003 € abgedrückt. Waaahnsinn. ;)

Re: Fussballmafia DFB - neue Enthüllungen

Beitragvon slig » Do 14. Feb 2019, 12:02

Bölkstoff09 hat geschrieben:Wow, 20.848,25 Euro hat die Sause gekostet? SKANDAL!

Damit sind doch tatsächlich jedem der 24.742 eingetragenen Vereine beim DFB genau 0,84 € entgangen.

Oder anders ausgedrückt, jedes der rd. 7,1 Mio. Mitglieder hat für diese Völlerei 0,003 € abgedrückt. Waaahnsinn. ;)

ich glaube die haben sich vertippt, da fehlt ne null. rechne mal die vorher genannten posten zusammen.

ausserdem gehts da nicht nur um diese sause. auch andere völlig überzogene ausgaben werden da genannt.

btw: arbeitest du zufällig in ner hohen etage beim dfb?
Bürki - Hakimi, Akanji, Diallo, Rapha - Witsel, Delaney - Sancho, Gomez, Reus - Paco

Leipzig raus aus Sachsen!
Schluss mit sächsischer Rückständigkeit, freie Stadt Leipzig, es wird Zeit!

Re: Fussballmafia DFB - neue Enthüllungen

Beitragvon Der Dude » Do 14. Feb 2019, 12:31

Der einzige Skandal sind die Steuervorteile als gemeinnütziger Verein.
Wie die ihr Geld ausgeben, können die selbst entscheiden. Sofern Einnahmen vernünftig versteuert werden.
Ob man mir ein Taxi oder eine Limo bezahlt, geht auch niemanden etwas an.

Achso... böse Bonzen!!!

Re: Fussballmafia DFB - neue Enthüllungen

Beitragvon Schwejk Josef » Do 14. Feb 2019, 12:36

Der Dude hat geschrieben:Der einzige Skandal sind die Steuervorteile als gemeinnütziger Verein.
Wie die ihr Geld ausgeben, können die selbst entscheiden. Sofern Einnahmen vernünftig versteuert werden.
Ob man mir ein Taxi oder eine Limo bezahlt, geht auch niemanden etwas an.

Achso... böse Bonzen!!!


Du sagst es ja selbst, worin der Skandal liegt. Solange diese Bonzen das Steuerprivileg eines gemeinnützigen Vereins in Anspruch nehmen, haben sie sich auch "gemeinnützig" und nicht eigennützig zu verhalten.
Man wäre ja beinahe geneigt, hier den Straftatbestand der "Untreue" zu vermuten.

Re: Fussballmafia DFB - neue Enthüllungen

Beitragvon Der Dude » Do 14. Feb 2019, 14:14

slig hat geschrieben:
Bölkstoff09 hat geschrieben:Wow, 20.848,25 Euro hat die Sause gekostet? SKANDAL!

Damit sind doch tatsächlich jedem der 24.742 eingetragenen Vereine beim DFB genau 0,84 € entgangen.

Oder anders ausgedrückt, jedes der rd. 7,1 Mio. Mitglieder hat für diese Völlerei 0,003 € abgedrückt. Waaahnsinn. ;)

ich glaube die haben sich vertippt, da fehlt ne null. rechne mal die vorher genannten posten zusammen.

ausserdem gehts da nicht nur um diese sause. auch andere völlig überzogene ausgaben werden da genannt.

btw: arbeitest du zufällig in ner hohen etage beim dfb?


Deine Mathekenntnisse haben wir ja letztens schon diskutiert.
7000€ Tickets + 7000€ 3-Gänge Menü + 6000€ Getränke
Macht 20k für insgesamt über 100 Personen. 200€p.P.
Kindergarten.

Re: Fussballmafia DFB - neue Enthüllungen

Beitragvon Schwejk Josef » Do 14. Feb 2019, 14:46

Ich schäme mich nicht einzugestehen, daß ich für die Prasserei, Lustreisen und Saufgelage der DFB-Funktionäre auf Kosten ihrer Mitglieder und letztlich der Steuerzahler kein Verständnis zeige und erst gar nicht versuche, all dies zu rechtfertigen, solange sie das Steuerprivileg beanspruchen.

Zu Recht wird deshalb gefragt, ob der DFB seine Gewinne unter das steuergünstige Dach des Vereins mogeln darf:
Lustreisen und Saufgelage der DFB-Spitze
Ein Geheimbericht des ehemaligen Finanzdirektors zeigt, wie die Spitze des Deutschen Fußball-Bunds Geld verprasst - und so die Existenz des gemeinnützigen Verbands gefährdet.
Im Archiv des Deutschen Fußball-Bundes liegt eine Bombe. Kein Sprengstoff, nur Papier, drei Seiten. Es ist der Entwurf eines Gutachtens, den Hanno Schmitz-Hüser, Steuerberater des DFB, vor mehr als zehn Jahren in die Frankfurter Zentrale geschickt hat. Eine Bombe, die jahrelang tickte und heute gefährlicher ist als je zuvor.
Denn unter der sperrigen Überschrift "Gemeinnützigkeitsrechtliche Beurteilung" geht es um Lustreisen, Partys und andere Schnapsideen, die sich die DFB-Granden seit Jahr und Tag auf Kosten ihrer Mitglieder leisten.
Dazu zählen Funktionärsausflüge nach Brasilien, für die mehr als 370.000 Euro aus der Verbandskasse geflossen sind, Geburtstagsfeiern für 20.000 Euro sowie feuchtfröhliche Gelage mit Champagner für 248 und Wodka für 358 Euro.
Eine Prasserei, die auch die Finanzbehörden interessieren dürfte. Denn der DFB ist gemeinnützig und damit steuerbegünstigt - zumindest solange alles dem guten Zweck und nicht dem Vergnügen der Funktionäre dient.

http://www.spiegel.de/plus/dfb-verprass ... 0162286314

In der Printausgabe des SPIEGEL ist u.a. noch zu lesen:
Anlass für Schmitz-Hüsers Brandbrief war ein geplanter Ausflug hochrangiger Funktionäre ("ca. 140 Teilnehmer" (sic!)) zur Fußball-Europameisterschaft 2008 nach Klagenfurt in Österreich. Für Flug, Hotel und Rahmenprogramm mit "Begleitung" hatten die Sportfreunde beim DFB rund 440.000 Euro veranschlagt. (...)

In diesem Artikel sind reichlich weitere Beispiele zu lesen, bei denen sich wegen der Chuzpe dieser Bonzen die Haare zu Berge sträuben.
Kurz: Alles andere, als hier noch den Verständnisvollen zu geben.

Re: Fussballmafia DFB - neue Enthüllungen

Beitragvon Schorsch » Do 14. Feb 2019, 14:50

Wie die ihr Geld ausgeben, können die selbst entscheiden. Sofern Einnahmen vernünftig versteuert werden.
Ob man mir ein Taxi oder eine Limo bezahlt, geht auch niemanden etwas an.
Achso... böse Bonzen!!!


Es ist nicht "deren Geld". Ob versteuert oder unversteuert. Es ist das Geld eines Verbandes, mit dem man gemeinnützig zu wirtschaften hat, wenn es einem anvertraut wird. Champagnerbesäufnisse gehören nicht dazu.

200 Euro pro Kopf sind kein Drama. Wenn sie aber Pillepalle sind, kann man sie ja ganz einfach aus eigener Tasche bezahlen.
2,3,4, marschieren wir ...
im schnellen Lauf, Tabelle rauf ...

Re: Fussballmafia DFB - neue Enthüllungen

Beitragvon Dede 4ever BVB » Do 14. Feb 2019, 14:51

Naja, die 20k sind halt nur der kulinarische Teil der 100k teuren Veranstaltung. Und natürlich kann man sich das schönrechnen und kleinreden, indem man es auf die Zahl der Mitglieder runterrechnet, die absolut nix davon haben.
Auf der anderen Seite könnte man mit 100k sicher den ein oder anderen Bolzplatz herrichten und damit weit mehr Kinder über einen längeren Zeitraum glücklich machen als 110 DFB Funktionäre für die 3 Tage.

Ich find das schon bedenklich...
"Kritik sollte vor allem förderlich sein und nicht einfach nur blöd"
A. Frei