21.Spieltag: Spielthread BVB-HOPPelheim



Re: 21.Spieltag: Spielthread BVB-HOPPelheim

Beitragvon lk75 » So 10. Feb 2019, 18:17

hude hat geschrieben:ich muß zugeben, daß ich natürlich gestern auch richtig angepi.... war. nach einbem 3-0 zu hause noch 2 punkte abzugeben ist mega bitter.

abgesehen vom spielverlauf, in welchem uns roman in der zweiten halbzeit mehrmals die 2-tore-führung gehalten hat, darf man so ein spiel nicht hergeben. aber so war es eben... das 3-0 war glücklich, denn hoffenheim hatte mehrere gute chancen zum anschlußtor.
wir haben im moment anscheinend den knick, den jede mannschaft während der saison mal hat.

andererseits hätte ich vor beginn der rückrunde 8 punkte aus den ersten vier spielen(mit leipzig, frankfurt, hoffenheim) sofort unterschrieben. und wenn ich mich erinnere, haben wir zu beginn der saison genauso gepunktet. im endeffekt ist also nix passiert. einfach ruhig bleiben und weiter arbeiten. dann werden sich zeitnah auch wieder die richtigen ergebnisse einstellen.


So isses.

Re: 21.Spieltag: Spielthread BVB-HOPPelheim

Beitragvon xSchwattGelbx » So 10. Feb 2019, 18:44

hude hat geschrieben:wir haben im moment anscheinend den knick, den jede mannschaft während der saison mal hat.

Das Ergebnis war ohne Frage sehr ärgerlich. Wenn man zu Hause bis zur 75. min. 3:0 gegen eine Mannschaft führt, die im Mittelfeld der Tabelle rumdümpelt, muss man das irgendwie nach Hause schaukeln.

Wir wissen aber alle nicht, wie fit genau die ganzen Spieler waren, die auf dem Platz standen.

Bürki war im Pokal gegen Bremen noch erkältet und ich kann mir nicht vorstellen, dass er gegen Hupenheim schon bei 100 % war. Vielleicht hätte er sonst den Ball zum 1:3 noch abgewehrt. Da Hitz aber auch nicht fit war und man Oelschlägel wahrscheinlich das Spiel nicht zugetraut hat, blieb uns einfach auch nix anderes übrig.

Bei Piszczek ist zu lesen, dass er seine Fersenprobleme immer noch nicht auskuriert hat und somit wohl auch nicht bei 100 % war.

Reus hat als wichtigster Spieler im Angriff und als Kapitän gefehlt.

Delaney hat als Abräumer vor der Abwehr gefehlt.

Hakimi muss an seinem Kopfballspiel arbeiten.

Diallo hatte nicht seinen besten Tag.

Paco ist nach seiner Verletzung noch nicht soweit.

Wer weiß, wer noch alles angeschlagen war?

Sind eben einige Dinge zusammengekommen. Passiert.

Jetzt gilt es Mund abputzen, Kräfte sammeln und mit den Spielern, die zu Verfügung stehen, wieder voll angreifen.

Wir haben ca. 2/3 der Saison bisher sehr erfolgreich bestritten. Stehen immerhin mit 5 Punkten Abstand zu den Buy€rn auf Platz 1.

Es bringt jetzt nix, alles in Sack und Asche zu reden. Es gibt genug Leute, die uns die Meisterschaft diese Saison nicht gönnen und es lieber sehen würden, dass man den Weißwürsten zum 7. Mal am Stück die Schale in den Arsch schiebt. Wie spannend :roll:

Wir brauchen da nicht auch noch mit einstimmen und hier in Endzeit Stimmung verfallen.
Nur der BVB

Re: 21.Spieltag: Spielthread BVB-HOPPelheim

Beitragvon LEF » So 10. Feb 2019, 19:32

50 Punkte nach 21 Spielen. 17 Punkte auf Platz 5. 5 Punkte auf die Bajuffen.
Wenn mir das jemand vor der Rückrunde gesagt hätte, hätte ich das unterschrieben.
Immerhin haben wir jetzt Leipzig, Frankfurt und Hoffenheim "abgearbeitet", die sich gegen uns förmlich zerrissen haben.
Vielleicht gab es ja eine Sonderprämie von dem Verbrecherpack :evil:

Re: 21.Spieltag: Spielthread BVB-HOPPelheim

Beitragvon Ablösefrei » So 10. Feb 2019, 22:01

G. Netz. hat geschrieben:Hoffen wir es mal. Der Punktgewinn für Hoffenheim liegt sicherlich nicht an Nagelsmann. Der kann selbst nichts dafür, welches Glück man hatte.


Die Wende im Spiel lag sehr wohl an Nagelsmann. Vor der Pause hatte Hoffenheim ein Halbchance, die Joelinton weit über Bürkis Kasten gesetzt hatte, das war Alles.

Dann macht er seine Halbzeitansprache bringt mit Belfodil und Geiger in der 46. Min. 2 neue Spieler und eine Hoffenheimer Welle nach der anderen kommt auf Bürkis Tor.

Geiger haben unsere Jungs nie in den Griff bekommen und Belfodil hätte auch ein drittes Tor machen können; sie hatten 2-3 sehr gute Chancen, bevor das 1-3 fiel.

So sehr ich die Hoffenheimer auch verachte, aber Nagelsmann hat sehr großen Einfluss auf die Moral seiner Truppe und die Wende in der 2. Hz., wenn sie selbst nach einem beinahe 4-0 noch Vollgas nach vorne gespielt haben. Der Rest ist Geschichte. ;)
News : Chelsea set to sign Christian Pulisic from Dortmund.
Dortmund Fans: WTF!!!
Michael Zorc: "Hold my beer"....Nico Schulz, Thorgan Hazard, Julian Brandt....

Re: 21.Spieltag: Spielthread BVB-HOPPelheim

Beitragvon G. Netz. » So 10. Feb 2019, 22:27

Na ja, Du scheinst ein Fan von Nagelsmann zu sein. Warst Du in der HZ in der Kabine?

Richtig ist, dass sie in der 2. HZ mehr Druck gemacht haben. Aber der eine oder andere Zufallstreffer und das Wohlwollen der Abwehr bei den 3 Gegentoren waren aus meiner Sicht schon dabei. Nicht umsonst hat man so lange das 3:0 halten können. Bei einem 3:2 wäre Nagelsmann wohl nicht so hochgejubelt worden. Der Freistoß vor dem 3:3 war eine Farce und hatte nichts mit Nagelsmanns Wechseln zu tun.

Re: 21.Spieltag: Spielthread BVB-HOPPelheim

Beitragvon richi05 » So 10. Feb 2019, 23:28

LEF hat geschrieben:50 Punkte nach 21 Spielen. 17 Punkte auf Platz 5. 5 Punkte auf die Bajuffen.
Wenn mir das jemand vor der Rückrunde gesagt hätte, hätte ich das unterschrieben.
Immerhin haben wir jetzt Leipzig, Frankfurt und Hoffenheim "abgearbeitet", die sich gegen uns förmlich zerrissen haben.
Vielleicht gab es ja eine Sonderprämie von dem Verbrecherpack :evil:


Dier größte Prämie ist für die bestimmt die nichts bringende ständige blöde Anmache!

Noten: BVB-HOPPelheim

Beitragvon xSchwattGelbx » Mo 11. Feb 2019, 00:05

Bild

23:03 - 10. Feb. 2019

#BVB-Noten vom [kicker] zum Spiel #BVBTSG


Qualle: https://twitter.com/DasDoHD/status/1094718409345036289
Nur der BVB

Re: 21.Spieltag: Spielthread BVB-HOPPelheim

Beitragvon crborusse » Mo 11. Feb 2019, 10:02

Schade, dass wir defensiv solche Aussetzer haben. Die erste Halbzeit war super, die zweite richtig schlecht. Und es ging nicht erst mit dem 1:3 los, die gesamte zweite Halbzeit war die reinste Zitterpartie. Wir müssen uns dringend bei Standards (oder Flanken) verbessern. Bremen war bei Standards brandgefährlich, Hoffenheim hatte auch 3,4 dicke Chancen aus solchen Situationen. Das wird hoffentlich bald mit Akanji und Zagadou wieder besser.
Ja, der Schiedsrichter. Die ersten 2,3 taktischen Fouls der Hoffenheimer wurden nicht bestraft, aber dann so einen Freistoß vor dem 3:3 geben, bei Mini-Berührung. Ein Witz! Wenn so etwas thematisiert wird (was leider keiner macht) ist man wieder schlechter Verlierer. gegen Bremen war der Freistoß zum 0:1 auch schon grenzwertig, im Gegenzug bekommt Guerreiro aber keinen Freistoß am 16er für eine ähnliche Szene. Kleinigkeiten, die neben der eigenen Unzulänglichkeit, eben Spiele mitentscheiden.

Re: 21.Spieltag: Spielthread BVB-HOPPelheim

Beitragvon Der Dude » Mo 11. Feb 2019, 10:29

richi05 hat geschrieben:
LEF hat geschrieben:50 Punkte nach 21 Spielen. 17 Punkte auf Platz 5. 5 Punkte auf die Bajuffen.
Wenn mir das jemand vor der Rückrunde gesagt hätte, hätte ich das unterschrieben.
Immerhin haben wir jetzt Leipzig, Frankfurt und Hoffenheim "abgearbeitet", die sich gegen uns förmlich zerrissen haben.
Vielleicht gab es ja eine Sonderprämie von dem Verbrecherpack :evil:


Dier größte Prämie ist für die bestimmt die nichts bringende ständige blöde Anmache!


Diese ständigen Betrugsvorwürfe sind wirklich nur peinlich und lächerlich.
Der Freistoß war ne Fehlentscheidung, die vom VAR nicht hätte berichtigt werden können. Alles andere war vertretbar.
Und gegen Bremen können wir uns auch nicht beschweren. Stichwort Foulspiel an Witsel vor Reus Freistoßtor und Handspiel...

Kein Plan wie man jegliche Objektivität ablegen kann sobalds um den Lieblingsverein geht.

Re: 21.Spieltag: Spielthread BVB-HOPPelheim

Beitragvon LEF » Mo 11. Feb 2019, 12:12

Der Dude hat geschrieben:
richi05 hat geschrieben:
LEF hat geschrieben:50 Punkte nach 21 Spielen. 17 Punkte auf Platz 5. 5 Punkte auf die Bajuffen.
Wenn mir das jemand vor der Rückrunde gesagt hätte, hätte ich das unterschrieben.
Immerhin haben wir jetzt Leipzig, Frankfurt und Hoffenheim "abgearbeitet", die sich gegen uns förmlich zerrissen haben.
Vielleicht gab es ja eine Sonderprämie von dem Verbrecherpack :evil:


Dier größte Prämie ist für die bestimmt die nichts bringende ständige blöde Anmache!


Diese ständigen Betrugsvorwürfe sind wirklich nur peinlich und lächerlich.
Der Freistoß war ne Fehlentscheidung, die vom VAR nicht hätte berichtigt werden können. Alles andere war vertretbar.
Und gegen Bremen können wir uns auch nicht beschweren. Stichwort Foulspiel an Witsel vor Reus Freistoßtor und Handspiel...

Kein Plan wie man jegliche Objektivität ablegen kann sobalds um den Lieblingsverein geht.


Wem es hier an Objektivität fehlt, mögen gerne andere Foristen beurteilen. Wie man allerdings nicht mitbekommen kann, dass die Bajuffen, pro Saison, mindestens 10 - 15 Punkte, durch unsaubere Machenschaften ergaunern können, entzieht sich meiner Vorstellungskraft. ;)