20. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)


Moderator: amoroso2008

Re: 20. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon Schwejk Josef » So 3. Feb 2019, 14:42

Von Bedeutung ist sicherlich auch, ob und inwiefern sie Vorteile daraus schöpfen, nur noch in einem Wettbewerb vertreten zu sein.

Re: 20. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon LEF » So 3. Feb 2019, 15:11

Dede 4ever BVB hat geschrieben:Was mich bei der Berichterstattung mal wieder aufregt ist, dass obwohl bei den beiden gestrigen VAR Entscheidungen gegen den FC Bayern eigentlich alles richtig gemacht wurde, man noch bis zum Anschlag drüber diskutiert und den VAR in Frage stellt (allen voran Kovac und BayernTV aka Sport1/Sky).

Lewandowskis vermeintliches 2:0 wurde vom Schiedsrichterassistenten bereits abgewunken und auf dem Feld nicht gegeben. Der VAR prüft und stellt fest, dass sein Knie tatsächlich knapp im Abseits war und damit alles richtig entscheiden wurde. Und man diskutiert (im Doppelpass) nun wirklich, ob der VAR das Tor nicht doch hätte geben können, weil es ja im Volksmund "im Zweifel für den Angreifer" heißt? Ernsthaft? Wie bekloppt ist denn solch eine Argumentation? :shock:
Und Kovac zweifelt die "kalibrierten Linien" an und faselt etwas von Drohnen und Lot, weil er offensichtlich keine Ahnung hat, was das "kalibriert" bei "kalibrierte Linie" eigentlich bedeutet... :oops:

Das im Zweifel für den Angreifer spielt (im DoPa) dann bei dem 3:1 übrigens gar keine Rolle. Und Kovac erzählt direkt nach dem Spiel irgendwas von Kernspin von Schultern. :?

Und beim Hummels Handspiel ist das "Vergrößern der Körperfläche" laut Merk "kein Argument", obwohl das in der Vergangenheit von ihm und Sky ständig als Argument herangeführt wurde. :roll:


Das Dreckpack versucht doch jetzt schon, im Vorgriff auf das nächste Spiel, den Schiedsrichter zu beinflussen....fast hätte ich geschrieben, den Schiedsrcihter zu "bedrohen"....fast ;)
Allerdings bei dem Gegner, brauchen die vermutlich diesmal noch nicht einmal die Hilfe des Schiedrichters.

Re: 20. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon Denise09 » So 3. Feb 2019, 16:22

Herb hat geschrieben:Schalke-Fans können einem aber auch leid tun.

Entweder ihre Mannschaft spielt schlecht und erfolglos (wie jetzt) oder schlecht und einigermaßen erfolgreich (wie z.B. in der letzten Saison), aber Spaßfußball ist es nie.
Das ist schon bitter.

Bei mir hält sich das in Grenzen, solange es solche gibt wie Drüben, die hoffen, dass sie das nächste Spiel gegen die Bajuffen verlieren.
Da müsste einen eher der Verein leidtun, das er solche Fans hat, tut er mir aber nicht, weil sie sich verdient haben. :)
"Glaube an Wunder, Liebe und Glück. Schau nach vorn und nicht zurück. Tue was du willst und steh dazu, denn dein Leben lebst nur DU "

Re: 20. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon Tschuttiball » So 3. Feb 2019, 18:21

Freiburg führt in Stuttgart. Glaub die Stussen steigen ab. Nix mit Aufholjagd auf die Nachbarn.

Re: 20. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon amoroso2008 » So 3. Feb 2019, 18:25

Sich ne Niederlage wünschen, damit der Erzrivale nicht weiter wegzieht? So blöd ist Niemand
Dortmund, Dortmund
Dortmund, Dortmund
Und wir werden IMMER Borussen sein,
Es gibt NIE NIE NIE einen anderen Verein........

Re: 20. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon Bernd1958 » So 3. Feb 2019, 18:30

amoroso2008 hat geschrieben:Sich ne Niederlage wünschen, damit der Erzrivale nicht weiter wegzieht? So blöd ist Niemand

Du unterschätzt einige Anhänger des Nachbarvereins... ;)

Re: 20. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon Schwejk Josef » So 3. Feb 2019, 18:30

amoroso2008 hat geschrieben:Sich ne Niederlage wünschen, damit der Erzrivale nicht weiter wegzieht? So blöd ist Niemand


Doch, wie zu lesen: Mindestens ein Verblendeter, Haßerfüllter drüben. Und das, man glaubt es nicht, zudem ein Pädagoge (sic :!: ).

Re: 20. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon amoroso2008 » So 3. Feb 2019, 18:32

Schwejk Josef hat geschrieben:
amoroso2008 hat geschrieben:Sich ne Niederlage wünschen, damit der Erzrivale nicht weiter wegzieht? So blöd ist Niemand


Doch, wie zu lesen: Mindestens ein Verblendeter, Haßerfüllter drüben. Und das, man glaubt es nicht, zudem ein Pädagoge (sic :!: ).


ach der der im Steigerlied vorkommt, ok das verwundert in der Tat wenig :lol:
Dortmund, Dortmund
Dortmund, Dortmund
Und wir werden IMMER Borussen sein,
Es gibt NIE NIE NIE einen anderen Verein........

Re: 20. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon kwyjibo09 » So 3. Feb 2019, 19:33

Es ist schon krass, wie schlecht Stuttgart spielt. So schlecht ist der Kader doch gar nicht. Aber irgendwie will es unabhängig von den letzten Trainerwechseln kaum klappen. Schon heftig, dass ein so doch recht bekannter Verein aus einer wohlhabenden Region auf dem Weg zum "Fahrstuhlklub" ist.
Okay, jetzt immerhin der Ausgleich - kam aber quasi aus dem Nichts.

Re: 20. Spieltag: Bundesliga (ohne den BVB)

Beitragvon Bernd1958 » So 3. Feb 2019, 19:46

Mit einem Stuttgarter Sieg können auch die Nachbarn am Wochenende sich nicht mehr abschlachten lassen um uns die Meisterschaft zu versauen. Denn dann wird es auch nach unten eng.

Edith: aber so schlecht wie Nürnberg, Hannover und Stuttgart sind die Nachbarn dann aber doch nicht. Insofern sollten sie mindestens Platz 15 sicher erreichen sollten