Sergej W. vor Gericht - Prozess um Anschlag auf BVB beginnt


Moderator: amoroso2008

Sergej W. vor Gericht - Prozess um Anschlag auf BVB beginnt

Beitragvon westline/redaktion » Do 21. Dez 2017, 13:23

Neu bei uns:

Sergej W. vor Gericht - Prozess um Anschlag auf BVB-Bus hat begonnen

Unter großem Medienandrang hat in Dortmund der Prozess um den Splitterbomben-Anschlag auf den BVB-Mannschaftsbus begonnen. Zuschauer und Fans von Borussia Dortmund kamen dagegen kaum ins Dortmunder Landgericht.

http://www.westline.de/fussball/borussi ... nen?ref=fo

Re: Sergej W. vor Gericht - Prozess um Anschlag auf BVB begi

Beitragvon Herb » Do 21. Dez 2017, 14:22

Weiß man, wann die Spieler vor Ort sind?

Re: Sergej W. vor Gericht - Prozess um Anschlag auf BVB begi

Beitragvon Tschuttiball » Do 21. Dez 2017, 14:25

Ich hoffe der Typ wird die volle Härte des Gesetzes kennen lernen!

PS: für mich ist die Aussage des Verteidigers blanker Hohn. Sowas sollte man sanktionieren seitens Gericht.
Bitte keine Zitate der Realitätsfernen Gruppierung rund um Herb, Mani, Latten-Andi, Stumpen & Co. Danke!
#füreinbesseresforum

Re: Sergej W. vor Gericht - Prozess um Anschlag auf BVB begi

Beitragvon HabKeineIdee » Do 21. Dez 2017, 14:34

Herb hat geschrieben:Weiß man, wann die Spieler vor Ort sind?

Unabhängig davon, dass mir kein Grund einfällt, warum du das fragst und ich dir das auch nicht beantworten kann, aber warum muss da eigentlich überhaupt einer hin?

Das das einigen Spielern nicht gut tun wird, ist absehbar.
Und was können die bezeugen, was nicht schon nachgewiesen wäre?
Bezeugen, dass der Bus mit Sprengstoff angegriffen wurde, macht doch keinen Sinn, denn das sollte doch auch so ausreichend belegt sein.
Selbst das wann und wo ist doch genau aufgenommen und da hilft es mMn nicht, wenn da ein Spieler nochmal seine Eindrücke, seine Zeiteinschätzungen etc. vor dem Richter zu Protokoll gibt.

Also für welche Aussagen müssen die da überhaupt noch einmal alles "durchleben"?

Re: Sergej W. vor Gericht - Prozess um Anschlag auf BVB begi

Beitragvon daysleeper18783 » Do 21. Dez 2017, 15:18

HabKeineIdee hat geschrieben:
Herb hat geschrieben:Weiß man, wann die Spieler vor Ort sind?

Unabhängig davon, dass mir kein Grund einfällt, warum du das fragst und ich dir das auch nicht beantworten kann, aber warum muss da eigentlich überhaupt einer hin?

Das das einigen Spielern nicht gut tun wird, ist absehbar.
Und was können die bezeugen, was nicht schon nachgewiesen wäre?
Bezeugen, dass der Bus mit Sprengstoff angegriffen wurde, macht doch keinen Sinn, denn das sollte doch auch so ausreichend belegt sein.
Selbst das wann und wo ist doch genau aufgenommen und da hilft es mMn nicht, wenn da ein Spieler nochmal seine Eindrücke, seine Zeiteinschätzungen etc. vor dem Richter zu Protokoll gibt.

Also für welche Aussagen müssen die da überhaupt noch einmal alles "durchleben"?


Da es wohl keine Videoaufnahme des Anschlages gibt, muss dieser rekonstruhiert werden. Da dies lediglich durch den (sicherlich schweigenden) Täter und die anwesenden Opfer möglich ist, müssen letztere aussagen. Verwertet werden darf nur, was vor Gericht mündlich gesagt wurde (Prinzip der Mündlichkeit). Ein Verweis auf Vernehmungsprotokolle, etc. ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Dazu sind die Folgen der Tat auch für die Strafzumessung entscheidend. Die Folgen kennen aber nur die Spieler und der BVB (Sachschaden). Auch die Polizeibeamten werden verhört werden bzgl. der gefundenen Beweisstücke. Da reichen diese allein nicht aus (wo gefunden, wie gefunden, Zusammenhänge mit anderen Beweisen, etc.)

Re: Sergej W. vor Gericht - Prozess um Anschlag auf BVB begi

Beitragvon Rothofler » Do 21. Dez 2017, 17:36

Nächster Verhandlungstag ist der 8.Januar, da werden hoffentlich all unsere Spieler im Trainingslager in Spanien sein und sich bestens auf eine harte RR vorbeireiten.

Re: Sergej W. vor Gericht - Prozess um Anschlag auf BVB begi

Beitragvon Schwejk Josef » Do 21. Dez 2017, 18:59

Der Typ sitzt übrigens in Bochum in Untersuchungshaft, d.h. angeblich zu seinem Schutz nicht in Dortmund wegen vieler BVB-Fans unter den dortigen Gefangenen (RTL-News).

Re: Sergej W. vor Gericht - Prozess um Anschlag auf BVB begi

Beitragvon Andi-latte » Do 21. Dez 2017, 19:04

Glaube in Bochum gibts auch 1-2 BVB Fans ;) Der soll blos nicht die Seife fallen lassen 8-)
In diesem Augenblick schlafen 1,9 Mrd. Menschen 400 Mio. haben Sex, 1,3 Mrd. essen, 600 Mio. betreiben Körperpflege,
und ein Depp liest gerade meine Signatur und denkt sich, ach das will ich auch.

Re: Sergej W. vor Gericht - Prozess um Anschlag auf BVB begi

Beitragvon Zubitoni » Do 21. Dez 2017, 19:04

Schwejk Josef hat geschrieben:Der Typ sitzt übrigens in Bochum in Untersuchungshaft, d.h. angeblich zu seinem Schutz nicht in Dortmund wegen vieler BVB-Fans unter den dortigen Gefangenen (RTL-News).


weise. was so ein zweiter ss-siggi mit dem machen würde, möchte ich mir nicht ausmalen.
BVB o9

Re: Sergej W. vor Gericht - Prozess um Anschlag auf BVB begi

Beitragvon MattiBeuti » Do 21. Dez 2017, 21:05

Schwejk Josef hat geschrieben:Der Typ sitzt übrigens in Bochum in Untersuchungshaft, d.h. angeblich zu seinem Schutz nicht in Dortmund wegen vieler BVB-Fans unter den dortigen Gefangenen (RTL-News).


Wie bist Du denn bei den RTL-News gelandet? :D
Beste Grüße von Matthias