Verletzungen, Sperren und Rückkehrer Januar 2019


Moderator: amoroso2008

Re: Verletzungen, Sperren und Rückkehrer Januar 2019

Beitragvon Becksele » Mo 7. Jan 2019, 10:08

Der Vorteil bei dem von Akanji, so hart es klingt, könnte demnach sein, dass ein Ruf aus der Premier League erst ein paar Jahre später ertönt :oops: .

Hoffen wir auf eine schnelle Genesung!
Meine Top-Elf:
Bürki - Hakimi, Akanji, Diallo, Schmelzer - Witsel, Delaney - Sancho, Reus, Philipp - Alcacer

Manuel Akanji

Beitragvon xSchwattGelbx » Mo 7. Jan 2019, 22:01

07.01.2019

Spieler im Fokus

Manuel Akanji und der Mythos der Leistenverletzung

Es ist der 18.12.2018 in der Merkur Sportarena in Düsseldorf. Ein für den BVB in zweierlei Hinsicht denkwürdiger Tag. Zum einen gibt es gegen den Aufsteiger Fortuna Düsseldorf die erste Niederlage der Hinrunde. Auf der anderen Seite sorgt sich unser Trainer Lucien Favre um die Zukunft seiner Abwehr. Manuel Akanji, unser Abwehrchef wie es die Presse tituliert, wird in der Halbzeit mit Leistenbeschwerden ausgewechselt. Auch Diallo hat sich verletzt und hat wahrscheinlich eine Zerrung, bei Akanji wissen wir es noch nicht äußert der besorgte Trainer in der Pressekonferenz.

In der Presse beginnen die Spekulationen. Es tauchen die Begriffe Leistenzerrung, Faserriss und Adduktorenprobleme auf um nur einige Diagnosen zu nennen. Der BVB übt sich in Zurückhaltung. Man strebt weitere Untersuchungen bei Spezialisten in der Schweiz und in Deutschland an. Es kursieren Gerüchte von drohender Operation und monatelangem Ausfall. Während es immer noch keine konkrete Diagnose gibt bedeutet für Akanji die Verletzung, dass er nicht am Trainingslager vom 04.-12. Januar in Marbella teilnehmen kann. Beim BVB macht man sich anscheinend Gedanken über eine zusätzliche Verstärkung in der aktuellen Transferperiode.


Qualle: www.schwatzgelb.de/2019-01-07-spieler-i ... ?ref=forum
Schwatti: Derby Sieger 8.12.18

Verletzungen, Sperren und Rückkehrer Januar 2019

Beitragvon xSchwattGelbx » Di 8. Jan 2019, 12:27

08.01.2019 12:17

"Sechs, sieben Spieler trainieren immer neben uns"

Notstand beim BVB: Nicht nur in der Abwehr bröckelt es

Bei Borussia Dortmund ist auf unfreiwillige Weise nicht alles rosig. Für einen kurzen Moment legte sich die Stirn von BVB-Coach Lucien Favre in Falten. Als Ömer Toprak im Testspiel gegen Fortuna Düsseldorf (3:2) mit einem Schrei und schmerzverzerrtem Gesicht zu Boden ging und minutenlang behandelt werden musste, wirkte der BVB-Trainer tief besorgt.

Zwar gab der Abwehrspieler von Borussia Dortmund wenige Minuten später Entwarnung, klagte aber nach der Partie am Montag in Marbella über Schmerzen. Ein weiterer Ausfall in der Defensive wäre für den Herbstmeister nur schwer zu verkraften. "Es ist suboptimal, dass momentan gleich drei Innenverteidiger ausfallen", klagte Marcel Schmelzer.

Für das schwere erste Rückrundenspiel am 19. Januar in Leipzig wird es für viele Verletzte beim Herbstmeister eng. Größte Problemzone ist der zentrale Deckungsbereich. Manuel Akanji (Hüfte) droht eine Operation. Das Comeback von Dan-Axel Zagadou (Fußprellung) lässt weiter auf sich warten. "Es wird zwar von Tag zu Tag besser, aber ich weiß nicht, ob es bis zum ersten Spiel reicht", sagte der Franzose den "Ruhr Nachrichten". Immerhin scheint Abdou Diallo nach überstandenem Muskelfaserriss auf dem Weg der Besserung zu sein, hat aber in Marbella bisher nur sporadisch mit der Mannschaft trainiert.

Zum Leidwesen von Favre sind aber auch weitere Mannschaftsteile betroffen. "Es sind noch andere, die nicht da sind - im Mittelfeld und im Angriff. Natürlich macht mir das Sorgen", bekannte der Coach. So standen gegen Düsseldorf acht der ins Trainingslager mitgereisten Profis erst gar nicht im Kader. Dazu gehörten Leistungsträger wie Marco Reus (Magen), Thomas Delaney (Wade), Roman Bürki (Oberschenkel) und Paco Alcácer (Zerrung).

Akanji bleibt der größte Problemfall des BVB - auch Alcácer macht Sorgen

"Sechs, sieben Spieler trainieren immer neben uns. Das ist sehr schade", klagte Schmelzer mit Verweis auf den individuellen Aufbau der Rekonvaleszenten abseits des Teams, "nun müssen wir daran arbeiten, dass wir eine Mannschaft auf den Platz bekommen, die es schafft, Leipzig zu schlagen."

Größter Problemfall bleibt Abwehrchef Akanji. Seit Tagen wird der Schweizer Nationalspieler in seiner Heimat von Spezialisten untersucht. Raten die Mediziner zu einer Operation an der Hüfte, dürfte der 23-Jährige über Monate ausfallen. Julian Weigl wird deshalb wohl wie schon im letzten Hinrundenspiel gegen Mönchengladbach (2:1) weiter in der Innenverteidigung aushelfen müssen. Eine Dauerlösung sieht Favre in dieser Variante aber nicht: "Er kann das, aber er spielt natürlich lieber im Mittelfeld."

Schwerwiegender als erwartet scheint auch die Verletzung von Alcácer zu sein. Selbst am vierten Tag an der Costa del Sol nahm der beste Torschütze der Liga nicht am Mannschaftstraining teil. Im Test gegen Düsseldorf wurde er im Sturmzentrum erneut von Mario Götze vertreten. Gut möglich, dass auch Maximilian Philipp eine weitere Chance erhält. Mit zwei sehenswerten Treffern empfahl er sich für diese Position.


Qualle: www.sport.de/news/ne3485892/notstand-be ... eckelt-es/
Schwatti: Derby Sieger 8.12.18

Verletzungen, Sperren und Rückkehrer Januar 2019

Beitragvon xSchwattGelbx » Di 8. Jan 2019, 14:46

08.01.2019, 14:24

Borussia Dortmund hat (noch) Probleme im defensiven Zentrum

In Diallo ist einer des zuletzt fehlenden Abwehr-Trios wieder ins Mannschaftstraining zurückkehrt, auch Zagadous starke Fußprellung ist inzwischen ausgeheilt. Noch ist allerdings nicht seriös abzusehen, wann der seit Anfang Dezember pausierende Franzose wieder zum Team stoßen wird. Ob er rechtzeitig zum Rückrunden-Auftakt in Leipzig (19. Januar) fit wird, ist angesichts der langen Ausfallzeit zumindest fraglich.


Qualle: www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/ ... uzzle.html
Schwatti: Derby Sieger 8.12.18

Re: Verletzungen, Sperren und Rückkehrer Januar 2019

Beitragvon Tschuttiball » Di 8. Jan 2019, 19:37

Aiaiai. Sollte sich die Personallage nicht rasch verbessern, wird dass eine sehr schwierige Rückrunde... :(

Re: Verletzungen, Sperren und Rückkehrer Januar 2019

Beitragvon Schorsch » Di 8. Jan 2019, 20:38

Bis auf Akanji sehe ich da nichts, was mich nervös machen würde. Nach einer erfolgreichen Hinrunde ohne erwähnenswerte Verletzungsserien sind pausierende Spieler mit den üblichen Wehwehchen normal.
2,3,4, marschieren wir ...
im schnellen Lauf, Tabelle rauf ...

Marco Reus

Beitragvon xSchwattGelbx » Mi 9. Jan 2019, 13:43

11:05 - 9. Jan. 2019

.@woodyinho fehlt erneut - wegen Magenproblemen muss er seit Sonntagnachmittag aussetzen. #BVB


Qualle: https://twitter.com/fluestertweets/stat ... 0663644160
Schwatti: Derby Sieger 8.12.18

Verletzungen, Sperren und Rückkehrer Januar 2019

Beitragvon xSchwattGelbx » Mi 9. Jan 2019, 13:44

9. Jan. 2019

Gute Nachrichten: @jacobruunlarsen, @delaneydk und Mo Dahoud sind heute Morgen wieder komplett ins Mannschaftstraining eingestiegen. @paco93alcacer und @Zagad2_ absolvieren Teile der morgendlichen Einheit mit dem Team.

Noch eine gute Nachricht hinterher: Abdou #Diallo ist ebenfalls zurück im Mannschaftstraining.


Qualle: https://twitter.com/BVB/status/1082935276983513088
Schwatti: Derby Sieger 8.12.18

Paco Alcácer

Beitragvon xSchwattGelbx » Mi 9. Jan 2019, 13:48

09.01.2019 - 10:35 Uhr

Nach seinem Muskelfaserriss steht der Torjäger kurz vor der Rückkehr ins Mannschaftstraining. Alcácer sagt: „Ich will gegen Leipzig wieder dabei sein. Das ist gleich ein ganz wichtiges Spiel für uns.“


Qualle: https://sportbild.bild.de/bundesliga/ve ... sport.html
Schwatti: Derby Sieger 8.12.18

Paco Alcácer

Beitragvon xSchwattGelbx » Mi 9. Jan 2019, 16:23

09.01.2019, 16:15

Dortmunder Torjäger bangt um Rückrunden-Auftakt

Am Mittwoch stand Alcacer zwar erstmals gemeinsam mit den Kollegen auf dem Trainingsplatz der Sportanlage Dama de Noche, doch als es die Einheit an Intensität zulegte, beendete er die Einheit.

"Ich muss etwas vorsichtiger sein"

"Es gab keinen Rückschlag", klärt er am Mittag auf, als er sich erstmals den mitgereisten Journalisten stellt. "Aber ich muss etwas vorsichtiger sein. Wenn du zwei Jahre lang wenig gespielt hast, dann brauchst du Zeit, um wieder hereinzukommen. Es geht nur peu a peu." Es ist daher fraglich, ob Alcacer zum Rückrundenauftakt gegen Leipzig dabei sein kann, auch wenn er sich selbst dieses Ziel gesetzt hat. "Aber", schränkt er selbst ein, "wenn du ein Problem hast, dann musst du vorsichtig sein, damit es nicht wieder schlimmer wird." Die Hoffnung sei da, dass er in der Rückrunde weniger Probleme habe als in der ersten Saisonhälfte. "Daran haben wir intensiv gearbeitet."


Qualle: www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/ ... smtwkicker
Schwatti: Derby Sieger 8.12.18