Unser Jürgen...



Unser Jürgen...

Beitragvon NightShift » Di 5. Nov 2013, 10:24

... hat definitiv auch mal einen eigenen Thread verdient!

Hier ein netter Artikel im Guardian, für die, die des englischen mächtig sind. In jedem Fall sehr schön zu lesen, mit der einen oder anderen Anekdote :)

http://www.theguardian.com/football/201 ... pp-arsenal

Klopp peppers the conversation with tennis references. He was not impressed when his own meltdown at the fourth official that saw him sent off in the Champions League defeat at Napoli in September was attributed, in some quarters, to the pressure he felt. "No, I make this fucking face when I play tennis. That's the truth."

He remembers his one and only meeting with Sir Alex Ferguson as lasting for two minutes and coming "during the most shitty moment of my life". He encountered Ferguson at Wembley after Dortmund had lost last season's Champions League final to Bayern Munich. "He said 'great season' to me," Klopp says, before indicating how his own chin had been on the floor.

Klopp's connection with Dortmund is total. He talks emotively about how the club is "worth falling in love with because this is pure football" and, also, the unique thrill of emerging from the dark and narrow tunnel at the Westfalenstadion, in which he has to stoop at various points, to be assailed by the colour and noise.
Zuletzt geändert von NightShift am Fr 16. Mai 2014, 11:16, insgesamt 3-mal geändert.

Re: Unser Jürgen...

Beitragvon Ackermann74 » Di 5. Nov 2013, 10:39

... und dem Uli brennt die Birne. Sommer 2011:" Dortmund ist eher eine regionale Erscheinung, aber vom FC Bayern spricht die ganze Welt. " Nun spricht zumindest ganz England pausenlos nur noch vom Jürgen und vom BVB. Und einige haben uns da richtig ins Herz geschlossen (s. Red Cafe und die diversen Blätter). Irgendwie wird unser Club größer und größer. Auch mit allen Nachteilen, aber trotzdem traumhaft.

Re: Unser Jürgen...

Beitragvon Sun_seeker » Di 5. Nov 2013, 11:32

¨...danke für den Link, nice read indeed!

Re: Unser Jürgen...

Beitragvon Loenz » Di 5. Nov 2013, 11:55

Ackermann74 hat geschrieben:... und dem Uli brennt die Birne. Sommer 2011:" Dortmund ist eher eine regionale Erscheinung, aber vom FC Bayern spricht die ganze Welt. " Nun spricht zumindest ganz England pausenlos nur noch vom Jürgen und vom BVB. Und einige haben uns da richtig ins Herz geschlossen (s. Red Cafe und die diversen Blätter). Irgendwie wird unser Club größer und größer. Auch mit allen Nachteilen, aber trotzdem traumhaft.


Und über die Bayern redet niemand? Über die redet komplett Fußball Europa, sie werden nur nicht ganz so positiv dargestellt, weil sie halt derzeit eher wie eine Übermacht wirken, mit dem wahrscheinlich am meisten geschätzten Trainer der Welt was die Fachkompetenz angeht. Dazu dann einen Kader, der völlig ausgeglichenen gestaltet ist.

Klar sind wir derzeit dabei in das Konzert der ganz großen einzudringen, uns aber darzustellen, als wenn wir die geilsten, größten und tollsten wären ist halt auch eher Quatsch. Wir sind im wachsen und sollte alles positive versuchen mitzunehmen. Sei es bei Transfers, sei es bei Sponsoren und Marketing Verträgen etc.

Und das Uli halt gerne mal einen raushaut ist ja nichts neues, das war bei ihm aber immer so wenn er einen Rivalen klein reden wollte. Siehe Leverkusen, siehe Bremen etc.
Die Frage ist nur ob wir nicht in den kommenden Jahren zu diesen ungeliebten Dauerrivalen werden, der die ständig angreifen kann. Der letzte der das über ein Jahrzent hinbekommen hat war Gladbach in den 70ern. Danach hat mit kurzen Unterbrechungen ja immer Bayern die Liga völlig dominiert. WIr schicken uns derzeit wieder an, ein wenig in diese Phalanx einzubrechen, dafür müssen wir uns aber stetig weiterentwickeln und das auf allen Ebenen.

Re: Unser Jürgen...

Beitragvon hejabvb » Di 5. Nov 2013, 12:20

Unser Jürgen...

... hat definitiv auch mal einen eigenen Thread verdient!


Lasst doch mal wenigstens hier die doofen Bayern außen vor!
Zeig einem schlauen Menschen einen Fehler und er wird sich bedanken.

Zeig einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

Re: Unser Jürgen...

Beitragvon Loenz » Di 5. Nov 2013, 12:42

So nun aber mal hin zu Jürgen Klopp. Das war sowas wie unser 6er im Lotto. Nachdem wir eben nicht in die insolvenz gegangen sind, haben wir diesen Trainer bekommen. Zuvor durften wir Fußball ala Thomas Doll sehen, der sehr viel aus Krampf und Konzeptlosigkeit bestand, dann kam dieser Trainer aus Mainz und dieser TV Analyst, der damals durch das ZDF schon sowas wie Everybodys Darling war. Extrem smart, extrem Publikumswirksam, mit einer Menge Charisma und Austtrahlung. Allerdings sollte er in den kommenden Jahren beweisen das er diese Attribute auch mit harter Arbeit und einen enormen Fachwissen paaren konnte.

Er hat den Verein gemeinsam mit Watzke und Zorc komplett neu aufgestellt, Strukturen geschaffen in Sachen Scouting, in Sachen Videoanalyse, und in Sachen einheitlicher Spielphilosphie. Er hat der Mannschaft und den Verein ein klares Konzept verpasst, in dem er junge hochtalentierte Spieler geholt hat, die sich dem System angepasst haben. Das ist wahrscheinlich seine größte Stärke, ein klares Anforderungsprofil der Spieler zu äußern und dieses Profil dann auch zu finden und gewinnbringend in das Spiel einzubringen. So hat Dortmund einen Diamanten in Wert von 350.000 Euro gefunden mit Shinji Kagawa, der vielleicht der beste 10er der Welt im Pressing ist, der unfassbar stark ist, wenn es darum geht Passoptionen zu versperren, der es umheimlich gut vermag kurze Pressingfallen zu bauen, durch seine kurzen und schnellen Haken. Ebenso hat er uns natürlich enorm weitergeholfen, wenn es darum ging in engen Raumsituationen Platz zu verschaffen, eben aufgrund seiner Ballbehandlung und seiner Dribblings.

Das gleiche scheint ihn mit Mkhitaryan ja nun wieder zu gelingen, der ist auf einen ähnlichen Niveau was seine Pressingintelligenz angeht, man stelle sich mal eine Doppel 10/8 mit den beiden vor, das wäre doch für jeden 6er des Gegners die Hölle auf Erden und für die Innenverteidiger ebenso. Generell ist das wohl die größte Stärke, die passenden Spieler für sein Spielsystem und seine Spielphilosphie zu finden und das ganze diesen Spielern einzuimpfen, die Spieler so auf die Abläufe zu drillen, das die denken das wäre das beste der Welt.

Man kann diesen Mann und seine Verdienste für Borussia Dortmund nicht genug wertschätzend. Völlig großartiger Typ und seine Aussagen in Bezug auf unseren BVB machen uns natürlich sehr glücklich.

Dafür einfach nur ein ganz fettes Danke schön an Jürgen Klopp und sein Trainerteam und natürlich auch an die anderen Leute, die diesen Erfolg beim BVB möglich gemacht haben. Ihr habt mir in den letzten 5 Jahren unfassbar viel Freude gemacht!

Re: Unser Jürgen...

Beitragvon NightShift » Mi 13. Nov 2013, 20:17

Herrliche Reaktion von JK auf die Frage von Bela Rethy:

http://youtu.be/cBNv3SMfJPU

Re: Unser Jürgen...

Beitragvon Klopp_90 » Mi 13. Nov 2013, 23:01

NightShift hat geschrieben:Herrliche Reaktion von JK auf die Frage von Bela Rethy:

http://youtu.be/cBNv3SMfJPU


Einwandfreies Verhalten von Klopp!

Re: Unser Jürgen...

Beitragvon Ussel » Do 14. Nov 2013, 09:46

Klopp_90 hat geschrieben:
NightShift hat geschrieben:Herrliche Reaktion von JK auf die Frage von Bela Rethy:

http://youtu.be/cBNv3SMfJPU


Einwandfreies Verhalten von Klopp!

Wohl eher dünnhäutig, aber Klopp kann hier bei manchen ja sagen was er will, das ist immer einwandfrei. :roll: Ich halte von Rethy wenig bis gar nix, aber das waren völlig normale Fragen, die ein Profi wie Klopp abhaben können muss. Und ich bin im Übrigen der Meinung, dass schon klarere Elfmeter nicht gegeben wurden. In Der Summe hätten wir ihn verdient gehabt, aber so darf es normal auch nicht laufen.

Re: Unser Jürgen...

Beitragvon smolli91 » Do 14. Nov 2013, 10:29

Also man hat doch klar erkennen können auf was Bela rauswollte. Wär Klopp drauf eingegangen wäre kurz darauf ne Schlagzeile à la ''Klopp fühlt sich von Schiri betrogen'' oder ''KLopp wieder einmal ein schlechter Verlierer'' rausgehauen worden. Ich bin ja selber einer der bei 50% der Elfer nicht pfeifen würde weil da kaum bis gar nichts war. Ich hab auch kein Problem damit wenn die Elfer nicht gepfiffen werden, dann aber bitte sollte anderswo auch nicht jeden Scheiss gepfiffen werden. Wenn man dann die beiden Elfer bei Hertha-Hoffenheim anschaut am gleichen Spieltag macht das einem halt echt wütend. Bei uns wird gefühlt jeder nicht gegebener Elfer als Kann man, muss man aber nicht abgestempelt. Bei den Bayern kommt dann auch immer ein kann man, muss man aber nicht, nur pfeift der Schiri den Elfer meistens. Dass die Elfer dan gepfifen werden stört mich weniger, sondern mehr die mediale aufarbeitung danach. Da kommt keiner und spricht von einer dreisten Schwalbe, sondern man bezeichnet den Spieler auch noch als Clever die Situation ausgenütz zu haben und feiert ihn. Alleine was ein Ribery sich während des CL-Spiels geleistet hat wurde alles untern Teppich gekehrt und er wird auch noch zu Europas Fussballer des Jahres gewählt... :evil:
"Geniale Menschen beginnen grosse Werke, fleissige Menschen vollenden..." (Leonardo da Vinci)