Transfers der Konkurrenz



Re: Transfers der Konkurrenz

Beitragvon Wegbier » Di 21. Mai 2019, 11:11

Die Bazzen müssen erstmal all diese Spieler bei Laune halten und die müssen bock auf die BL haben. Ich denke in den nächsten zwei Jahren gibt es wieder einen Slot für uns, falls wir dann bereit sind.
Spannend finde ich RB undter Nagelsmann und Gladbach mit Rose. Abschmieren wird Golfsburg, trotz inreressanter Transfers, genau wie die Hertha.
Hoppelheim ist für mich in er nächsten Saison ein Überraschungskandidat für die Relegation. :-)
Die Schlümpfe werden einstellig, hängt von den Transfers ab, aber Wagner ist nen Guter.

Re: Transfers der Konkurrenz

Beitragvon Bernd1958 » Di 21. Mai 2019, 11:22

Wegbier hat geschrieben:Die Schlümpfe werden einstellig, hängt von den Transfers ab, aber Wagner ist nen Guter.

Aber was kann ein guter Trainer mit dieser Mannschaft denn besseres anstellen als der Jahrhunderttrainer? Die brauchen im Kader einen so gehörigen Umbruch wie wir ihn fast erledigt haben. Ich denke die nächste Saison wird für die auch nicht einfach und wenn die sich nicht für einen internationalen Wettbewerb qualifizieren dann fehlen wieder Mittel für den Umbruch.... Die Katze beißt sich immer wieder in den eigenen Schwanz.

Re: Transfers der Konkurrenz

Beitragvon pewpewlazorgunz » Di 21. Mai 2019, 11:46

Wieso genau gilt Wagner als ein guter?

Weil er mit Huddersfield in der 2. Liga mit negativer Torbilanz 5. wurde und dann in den Playoffs nach 0:0, 0:0 und 1:1 (ET des Gegners) mit zwei Elfmeterschießen aufgestiegen ist?
Weil er einmal die Klasse gehalten hat mit TD von -30 und 28 erzielten Toren in 38 Spielen?
Weil er diese Saison mit 13 Toren und 11 Punkten aus 22 Spielen zurückgetreten ist?

Ja, man muss das alles in Relation zu Huddersfields arg begrenzten finanziellen Möglichkeiten sehen, aber ich sehe weder wo er sich positiv von einem Breitenreiter abhebt, noch dass er Konzepte entwickelt hat, die aus mehr bestehen, als gegen den Ball giftig zu sein.

Re: Transfers der Konkurrenz

Beitragvon Wegbier » Di 21. Mai 2019, 12:19

Ich hätte das mit den Schlümpfen wohl in den enstprechenden Therad stecken sollen und nicht anhägen.
Wagner ist nen Guter weil er mit nem potenziellen Kader für die zweite BL ein Jahr in der PL bestanden hat. Aufgrund von Teamgeist und Aggresivität gegen den Ball.
Den Aufstieg in die PL, egal wie Torverhältniss ist, versuchen viele Traditionsvereine in England..

Re: Transfers der Konkurrenz

Beitragvon pewpewlazorgunz » Di 21. Mai 2019, 12:35

Aber gerade in Deutschland gibt es doch jedes Jahr einen Trainer, der mit dieser Aggressivität, Pressing, Einsatz schlägt Klasse Schiene einen Achtungerfolg fährt. Das mag wenn man gegen den Abstieg spielt auch das richtige Mittel sein.
Aber Schalke will doch nicht um den Klassenerhalt spielen, die wollen etwas aufbauen und dafür braucht es mehr als guten Einsatz gegen den Ball.
Hat Wagner das zeigen können? Hat er Ideen mit dem Ball gezeigt? Ich finde nicht.

Re: Transfers der Konkurrenz

Beitragvon Jasper1902 » Di 21. Mai 2019, 12:37

pewpewlazorgunz hat geschrieben:Aber gerade in Deutschland gibt es doch jedes Jahr einen Trainer, der mit dieser Aggressivität, Pressing, Einsatz schlägt Klasse Schiene einen Achtungerfolg fährt. Das mag wenn man gegen den Abstieg spielt auch das richtige Mittel sein.
Aber Schalke will doch nicht um den Klassenerhalt spielen, die wollen etwas aufbauen und dafür braucht es mehr als guten Einsatz gegen den Ball.
Hat Wagner das zeigen können? Hat er Ideen mit dem Ball gezeigt? Ich finde nicht.


Das gilt es natürlich abzuwarten - das größere Problem aktuell sehe ich eher darin,
dass Stand heute im Kader viel Mittelmaß ( oder schlechter ) steht für verdammt
viel Kohle. Dagegen ist es ja bei uns ja noch Gold - obwohl weit weg von gut!

sgG
Petra sieht mich an - zieht mich in den Bann
und macht ein Angebot - was ich nicht ausschlagen kann
SAUFEN

Re: Transfers der Konkurrenz

Beitragvon Tonestarr » Di 21. Mai 2019, 12:54

pewpewlazorgunz hat geschrieben:Aber gerade in Deutschland gibt es doch jedes Jahr einen Trainer, der mit dieser Aggressivität, Pressing, Einsatz schlägt Klasse Schiene einen Achtungerfolg fährt. Das mag wenn man gegen den Abstieg spielt auch das richtige Mittel sein.
Aber Schalke will doch nicht um den Klassenerhalt spielen, die wollen etwas aufbauen und dafür braucht es mehr als guten Einsatz gegen den Ball.
Hat Wagner das zeigen können? Hat er Ideen mit dem Ball gezeigt? Ich finde nicht.


Schalke hat sich doch zum Credo gemacht Arbeiterfussball zu zelebrieren. Das ist die Identität der Schalker !

Das was Tedesco spielen lassen hat, ist genau das was sie haben wollten.

Re: Transfers der Konkurrenz

Beitragvon Rogerg » Mi 22. Mai 2019, 11:55

Aber Favre neigt doch dazu die guten Neuverpflichtungen nicht aufzustellen. Do hat sich gut verstärkt. Ob der innere Frieden durch den starken Kader erhalten bleibt ist abzuwarten. Einige dieser Stars werden sich wohl auf der Bank wiederfinden.

Re: Transfers der Konkurrenz

Beitragvon Dede 4ever BVB » Mi 22. Mai 2019, 12:54

Welche guten Neuverpflichtungen hat er denn deiner Meinung nach in dieser Saison nicht aufgestellt? Wie kommst du zu der These, dass Favre dazu neige? Oder ist das nur die verzweifelte Hoffnung eines Schalkers für die kommende Saison :?
"Kritik sollte vor allem förderlich sein und nicht einfach nur blöd"
A. Frei

Re: Transfers der Konkurrenz

Beitragvon Tschuttiball » Mi 22. Mai 2019, 13:14

Rogerg hat geschrieben:Einige dieser Stars werden sich wohl auf der Bank wiederfinden.


Und das ist auch gut so! Wir wollen schliesslich ja ne starke Bank - wovon ihr im blassgrauen Keller aber auch nur träumen könnt :lol: ;)
Bitte auf Zitate der bekannten Trolle verzichten. DANKE!!! #füreingutesforum