Zur normalen Ansicht
Antwort erstellen

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!

Mo 11. Feb 2019, 19:27

yamau hat geschrieben:Mir ist jedwedes Theater dergestalt der Bayern willkommen...es kann nur nützlich sein. Also Didi, Reif, Effe und Konsorten, streut und stänkert was erlaubt ist;)


Das wird kaum intern bei Bayern Theater bringen.

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!

Mo 11. Feb 2019, 19:33

Bleiben wir einfach bei den Fakten - armselig von den Bazen !

sgG

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!

Mo 11. Feb 2019, 19:38

Souverän ist anders. Aber, jeder blamiert sich halt, so gut er kann.

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!

Di 12. Feb 2019, 17:41

Die wohlgefällige Hofberichterstattung über den FC Bauern (pardon Bayern) München ist absolut unantastbar.

Rummenigge - asozial und schlagbar !!

Sa 16. Feb 2019, 02:10

15.02.2019, 20:43

Bayern-Boss über Dortmund

Rummenigge über...

... den Negativlauf von Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund, der am Mittwoch bei Tottenham 0:3 verlor
: "Ich habe nicht geschmunzelt, ich habe mich auch nicht gefreut (über das 0:3, d.Red.). Erst mal finde ich, dass das für die Bundesliga nicht gut ist. Außerdem: Wenn Dortmund in der Champions League spielt, herrscht Waffengleichheit mit uns, dann haben sie dieselbe Belastung. Mein Freund Uli Hoeneß hat das ja gestern ganz gut auf den Punkt gebracht: Uns hat gefallen, dass Dortmund das im Oktober und November, als wir nicht unbedingt berauschend unterwegs waren, ganz souverän und respektvoll in Richtung Bayern München gehändelt hat. Und wir werden das jetzt analog tun. Wir werden keine Häme in Richtung Dortmund ablassen."

... die Struktur des BVB-Kaders, der jünger ist als der des FCB: "Dortmund hat eine völlig andere Philosophie. Wir hatten immer diesen Mix aus Spielern aus unserer Nachwuchsarbeit und den Topstars, die wir geholt haben. Die Dortmunder haben ihren Kader nach gewissen Abgängen mit jungen, sehr interessanten Spielern aufgefüllt. Aber bei uns hat keiner Geduld. Wir haben im Verein keine Geduld und die Öffentlichkeit hat dreimal keine Geduld. Dieser Verein will Erfolg haben."


Qualle: www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/ ... smtwkicker

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!

Sa 16. Feb 2019, 15:25

Cpt.Howdy hat geschrieben:Das, was du da schreibst, ist genau das, was ich eben aufgeführt habe. Man zeigt halt gern mit dem Finger auf andere und vergisst das Vorgehen des eigenen so geliebten Clubs.
Klar ist der Hoeneß kein Sympathieträger, seh ich genau so. Aber kaum ein Vereinsoberhaupt tut auch so viel Gutes. Kann man als Schein ansehen, aber was solls? Die Empfänger profitieren ja davon. Und wie viele Vereine würde es ohne den FC Bayern wohlmöglich nicht mehr geben? Über ST. Pauli, Rostock, Dresden, nach Oberhausen, Duisburg und was weiß ich nicht noch.
Auch andere als Verbrecher zu bezeichnen ist immer sehr einfach. Wie war das noch mir der Sache mit Homm, den vielleicht größten Finanzverbrecher der letzten Jahrzehnte und Niebaum?
Auf Bayern wird auch gern der Finger gezeigt, wenn es darum geht "die kaufen die Liga kaputt". Lustigerweise kauft der BVB am meisten in der Liga bei der Konkurrenz ein. Gerne auch bei direkter Konkurrenz wie Leverkusen und Gladbach. Macht Bayern das selbe beim BVB, wird natürlich ein riesen Fass aufgemacht. Der BVB würde ebenso bei Bayern einkaufen, wenn er die Spieler denn bekommen würde. Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein. Skandale gibts beim BVB auch genügend.

Ach, komm. Erzähl hier doch nicht so nen Quatsch.

Du wirst wenige Vereine oder Fans finden wie die vom BVB, die so kritisch mit ihrem Verein umgehen. Das grenzt hier teilweise an Selbstgeißelung. Wenn Du aber in Deinem Buy€rn Kosmos das nicht sehen und wahrhaben willst, ist das sicher nicht unser Problem.

Und komm mir doch nicht mit der "Der tut aber so viel Gutes" Scheisse. Wer wirklich so viel Gutes tut, hat es sicher nicht nötig das öffentlich zu machen. Und niemand will das wissen, wie er sich sein schlechtes Gewissen beruhigt.

Sogar einige Fans sehen Hoeneß, Rummenigge und Salihamidzic nach der Peinlich PK mehr als kritisch. Aber Du sagst Dir bestimmt wieder, aber was solls?

Und zu Deinem Äpfel und Birnen Vergleich zu Leverkusen und Gladbach braucht man erst gar nicht eingehen.

Aber, klar. Dortmund ist Deutschlands Skandal Verein No 1. :lol: :roll:

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!

Sa 16. Feb 2019, 18:16

xSchwattGelbx hat geschrieben:
Cpt.Howdy hat geschrieben:Das, was du da schreibst, ist genau das, was ich eben aufgeführt habe. Man zeigt halt gern mit dem Finger auf andere und vergisst das Vorgehen des eigenen so geliebten Clubs.
Klar ist der Hoeneß kein Sympathieträger, seh ich genau so. Aber kaum ein Vereinsoberhaupt tut auch so viel Gutes. Kann man als Schein ansehen, aber was solls? Die Empfänger profitieren ja davon. Und wie viele Vereine würde es ohne den FC Bayern wohlmöglich nicht mehr geben? Über ST. Pauli, Rostock, Dresden, nach Oberhausen, Duisburg und was weiß ich nicht noch.
Auch andere als Verbrecher zu bezeichnen ist immer sehr einfach. Wie war das noch mir der Sache mit Homm, den vielleicht größten Finanzverbrecher der letzten Jahrzehnte und Niebaum?
Auf Bayern wird auch gern der Finger gezeigt, wenn es darum geht "die kaufen die Liga kaputt". Lustigerweise kauft der BVB am meisten in der Liga bei der Konkurrenz ein. Gerne auch bei direkter Konkurrenz wie Leverkusen und Gladbach. Macht Bayern das selbe beim BVB, wird natürlich ein riesen Fass aufgemacht. Der BVB würde ebenso bei Bayern einkaufen, wenn er die Spieler denn bekommen würde. Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein. Skandale gibts beim BVB auch genügend.

Ach, komm. Erzähl hier doch nicht so nen Quatsch.

Du wirst wenige Vereine oder Fans finden wie die vom BVB, die so kritisch mit ihrem Verein umgehen. Das grenzt hier teilweise an Selbstgeißelung. Wenn Du aber in Deinem Buy€rn Kosmos das nicht sehen und wahrhaben willst, ist das sicher nicht unser Problem.

Und komm mir doch nicht mit der "Der tut aber so viel Gutes" Scheisse. Wer wirklich so viel Gutes tut, hat es sicher nicht nötig das öffentlich zu machen. Und niemand will das wissen, wie er sich sein schlechtes Gewissen beruhigt.

Sogar einige Fans sehen Hoeneß, Rummenigge und Salihamidzic nach der Peinlich PK mehr als kritisch. Aber Du sagst Dir bestimmt wieder, aber was solls?

Und zu Deinem Äpfel und Birnen Vergleich zu Leverkusen und Gladbach braucht man erst gar nicht eingehen.

Aber, klar. Dortmund ist Deutschlands Skandal Verein No 1. :lol: :roll:


Nee? Muss man nicht drauf eingehen? Warum? Erzähl mal. Ist es ein Unterschied, ob Bayern dem BVB die besten Spieler wegschnappt, oder der BVB Leverkusen oder Gladbach die besten Spieler wegkauft?
Gehts nach dem BVB, spielt bald die halbe Gladbacher Mannschaft in Dortmund (Hazard, Plea, neben Reus und Dahoud, die ja schon da sind).

Und nebenbei fand ich die PK auch peinlich. Kannste glauben oder lassen.

90% aller Promis, die Gutes tun, machen dies öffentlich. Nur bei Hoeneß ist es natürlich ein no go.
Die Retterspiele zu verheimlichen, wäre nebenbei auch schwer.

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!

Sa 16. Feb 2019, 19:12

Cpt.Howdy hat geschrieben:90% aller Promis, die Gutes tun, machen dies öffentlich. Nur bei Hoeneß ist es natürlich ein no go.

Ein Hoeneß macht das, was die Öffentlichkeit als "Gute Tat" wahrnimmt, doch aus welchem Grund?
Richtig, um von seinen ungesetzlichen Machenschaften abzulenken. Die er, das nur mal zum Mensch Hoeneß, nie wirklich öffentlich bereut hat.
Und genau das zeigt den wahren Charakter.

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!

Sa 16. Feb 2019, 19:34

Sind gute Taten mit ergaunerten Geldern überhaupt gute Taten?

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!

Sa 16. Feb 2019, 20:39

amoroso2008 hat geschrieben:Sind gute Taten mit ergaunerten Geldern überhaupt gute Taten?

Das waren doch Ulis Steuerzahlungen... ;)
Antwort erstellen