FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!


Moderator: amoroso2008

Re: Thomas Müller

Beitragvon crborusse » Fr 11. Jan 2019, 12:48

xSchwattGelbx hat geschrieben:10:41 - 11. Jan. 2019

Thomas Müller wird nach seiner Roten Karte gegen Ajax Amsterdam für zwei Spiele gesperrt, verpasst also das Achtelfinale gegen Liverpool.


Qualle: https://twitter.com/FT_Redaktion/status ... 2269884416


Zwei Spiele und die Verbrecher legen Einspruch ein. Für den Tritt müsste er 4 oder 5 Spiele gesperrt werden.

Renato Sanches

Beitragvon xSchwattGelbx » Fr 11. Jan 2019, 12:50

16:12 - 10. Jan. 2019

Renato #Sanches wünscht sich beim #FCBayern mehr Einsatzzeit. Sollte er die nicht bekommen, könnte im Sommer der Abschied folgen, wie der Portugiese gegenüber @SPORT1 durchblicken lässt.
Zu den Aussagen: www.fussballtransfers.com/bundesliga/fc ... l-an_99505


Qualle: https://twitter.com/FT_Redaktion/status ... 8461245440
Schwatti: Derby Sieger 8.12.18

FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!

Beitragvon xSchwattGelbx » Fr 11. Jan 2019, 12:56

10/01/2019 - 14:53

Transfer-Offensive schön und gut: Aber warum so blauäugig, FC Bayern?

Mit dem Messer zwischen den Zähnen agiert der FC Bayern dieser Tage auf dem Transfermarkt. Frisch, fromm, fröhlich, frei lässt Hasan Salihamidzic die Öffentlichkeit an den Plänen teilhaben. Zwei Probleme könnten sich dadurch eröffnen. Ein Kommentar.

Es ist wie 2012. Der FC Bayern nimmt die zwischenzeitliche Dominanz von Borussia Dortmund als Anlass für eine Transferoffensive. Zunächst einmal sei gesagt: Das ist nur legitim. Schließlich legt man an der Säbener Straße sehr viel Wert darauf, den Status als deutsche Nummer eins sportlich mit Leben zu füllen.

Brazzo viel zu offenherzig

Was allerdings etwas ungewöhnlich anmutet, ist die Herangehensweise des Branchenführers aus dem Süden. Seit der Verpflichtung von Benjamin Pavard hat Hasan Salihamidzic mit den bayrischen Plänen nicht hinterm Berg gehalten. Im Gegenteil: Frei von der Seele plapperte der Sportdirektor vom Interesse an drei Stars.

Über Callum Hudson-Odoi sagte Brazzo: „Er ist ein sehr interessanter Spieler, den wir unbedingt verpflichten wollen.“ Wenig später ließ er bezüglich Lucas Hernández folgen: „Das ist ein interessanter Spieler, der bei Atlético Madrid spielt. Man muss schauen, was möglich ist.“ Und erst am heutigen Montag verlautbarte der Bayern-Chef, nachdem Gerüchte um eine Kontaktaufnahme bezüglich Adrien Rabiot die Runde gemacht hatten: „Sie wissen ja, wie der Transfermarkt ist. Wir müssen die Augen und Ohren offen halten, mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Rabiot ist ein interessanter Spieler.“

Unnötiger Druck, schlechte Verhandlungsposition

Zwangsläufig werden die Bayern künftig an Salihamidzics Worten gemessen. Nicht auszudenken, mit wie viel Häme die Münchner leben müssten, sollte keiner der anvisierten Deals klappen. Hinzu kommt, dass sich die Verhandlungsposition durch das öffentlich formulierte Interesse eher verschlechtern dürfte. Chelsea, Atlético und auch PSG werden sich nicht unter Wert abspeisen lassen – ganz im Gegenteil.

Klar ist, was hinter den Aussagen steckt. Der FC Bayern wähnt sich naturgemäß in einer starken Verhandlungsposition und rechnet fest damit, dass alle drei Spieler an die Säbener Straße wechseln wollen. Auf der Jagd nach dem 29. Meistertitel ist zudem alles recht, was den BVB in seiner Fokussierung stören könnte. Da kommen Gerüchte um Weltmeister und potenzielle Topstars gerade recht. Das Risiko, das Salihamidzic und Co. gehen, ist jedoch riesig.


Qualle: www.fussballtransfers.com/ft-kurve/tran ... yern_99503
Schwatti: Derby Sieger 8.12.18

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!

Beitragvon slig » Fr 11. Jan 2019, 14:32

psst liebe journalie!
nicht, dass die bazen das lesen.. sie sollen weiterhin so amateurhaft agieren.

man kriegt die ganzen dinge ja kaum noch zusammen, wäre ne lange liste.
ganz aktuell:
das ausplaudern aller transferziele und dass dummtrottelige grinsen im gesicht während man davon ausgeht immer alles zu kriegen was man will und sich für die grössten hält.
hoffe, die klage wegen dem chelsea-spieler kommt, und das dieser dann dort bleibt, denn sie haben sperre und dort bedarf, mittlerweile auch klar gesagt, dass er spätestens ab sommer viel mehr spielzeiten bekommt.
weiterhin wäre es schön, wenn rabiot zu barca geht. da haben die bazen m.E auch schlechte karten.
hernandez sollte schön teuer werden, 80mio, da bleiben von ihren "wir hauen 200mio raus!" nicht mehr viel übrig für ihre vielen baustellen.
werner geht hoffentlich zu liverpool, passt fussballerisch da auch richtig gut rein.
Bürki - Hakimi, Akanji, Diallo, Rapha - Witsel, Delaney - Sancho, Gomez, Reus - Paco

Leipzig raus aus Sachsen!
Schluss mit sächsischer Rückständigkeit, freie Stadt Leipzig, es wird Zeit!

FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!

Beitragvon xSchwattGelbx » Fr 11. Jan 2019, 15:01

14:41 Uhr

Chelsea-Coach Sarri attackiert FC Bayern

Teammanager Maurizio Sarri vom englischen Spitzenklub FC Chelsea hat den FC Bayern im Ringen um Talent Callum Hudson-Odoi scharf attackiert. "Über einen Spieler zu sprechen, der bei Chelsea noch unter Vertrag steht, ist nicht professionell. Sie respektieren unseren Klub nicht", sagte der Italiener am Freitag.


Qualle: www.welt.de/newsticker/sport-news/artic ... ayern.html
Schwatti: Derby Sieger 8.12.18

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!

Beitragvon slig » Fr 11. Jan 2019, 15:02

weiter so. der gegenwind wird stärker.
Bürki - Hakimi, Akanji, Diallo, Rapha - Witsel, Delaney - Sancho, Gomez, Reus - Paco

Leipzig raus aus Sachsen!
Schluss mit sächsischer Rückständigkeit, freie Stadt Leipzig, es wird Zeit!

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!

Beitragvon yamau » Fr 11. Jan 2019, 15:49

..mit der Personalie Salihamidzic wird sich in nächster Zeit nichts ändern was einen besorgt, im Gegenteil..ich hoffe sein Vertrag wird zeitnah über 2020 verlängert:)..lass Brazzo mal machen!

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!

Beitragvon Tschuttiball » Fr 11. Jan 2019, 19:30

Die Bayern nur noch peinlich seitdem Hoeness zurück ist. Nur weiter so Uli. Auf die nächsten 10 Jahre :mrgreen:

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!

Beitragvon Bernd1958 » Fr 11. Jan 2019, 19:41

Das Problem ist nur, dass es sie bzw Sponsoren einen Dreck interessiert ob sie peinlich sind oder nicht. Zur Not erhöht Katar sein Sponsoring und sie schwimmen weiter im Geld und machen was sie wollen.

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar !!

Beitragvon Zubitoni » Fr 11. Jan 2019, 20:05

Bernd1958 hat geschrieben:Das Problem ist nur, dass es sie bzw Sponsoren einen Dreck interessiert ob sie peinlich sind oder nicht. Zur Not erhöht Katar sein Sponsoring und sie schwimmen weiter im Geld und machen was sie wollen.


die auswirkungen werden langfristig zu spüren sein. kurzfristig läuft den sponsoren immer noch der sabber ausm maul, weil ein comeback wahrscheinlich scheint.
BVB o9